Mieses Betriebsklima

Umfrage: Jeder zweite Deutsche hat Angst vor seinem Chef - mit Folgen

+
Wenn der Chef oder die Chefin wieder lospoltert, trauen sich viele Mitarbeiter nicht mehr, Probleme anzusprechen.

Eine Umfrage deckt auf: Fast die Hälfte aller Deutschen hat Angst vor seinem Vorgesetzten. Was die Gründe dafür sind und wer sich besonders fürchtet, lesen Sie hier.

Im Job gehört es nun mal zum Alltag dazu, dass Mitarbeiter Probleme mit ihrer Arbeit, mit Kunden oder Kollegen haben. Doch diese gegenüber dem Chef auch anzusprechen, scheint für viele ein echtes Hindernis zu sein - denn die Angst vor dem Chef grätscht ihnen dazwischen.

Die Hälfte der Deutschen hat Angst vor dem Chef

Wie eine Umfrage des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) ergeben hat, rchten sich 44 Prozent der Beschäftigten davor, Probleme dem Chef gegenüber offen anzusprechen. Bei älteren Arbeitnehmern über 55 Jahren scheint diese Angst mit 52 Prozent Zustimmung besonders ausgeprägt zu sein. Bei den jüngeren Arbeitnehmern unter 25 Jahren scheint dies dagegen eher weniger der Fall zu sein: Nur 30 Prozent klagen über solche Verhältnisse im Betrieb. 

Woher diese Angst bei erfahrenen Kollegen kommt, deckt die Studie allerdings nicht auf. Vielleicht liegt es aber daran, dass ältere Kollegen eher Angst haben, ihren Job zu verlieren - weil es für ältere Arbeitnehmer schwieriger ist, noch eine gute Stelle zu finden.  

Lesen Sie auch: Drei Tricks, wie Sie sich mit Ihrem Chef sofort besser verstehen.

In kleinen Betrieben ist das Betriebsklima besser

Doch auch die Betriebsgröße scheint eine wichtige Rolle zu spielen: So haben in kleineren Unternehmen mit weniger als 20 Angestellten nur rund ein Drittel der Angestellten Angst, ihre Meinung gegenüber dem Chef offen kundzugeben.

Doch ein mieses Betriebsklima hat Folgen: Von den Arbeitnehmern, denen ein offenes Meinungsklima fehlt, überlegen 29 Prozent die Stelle zu wechseln. Dagegen wollen nur 11 Prozent den Arbeitnehmer wechseln, wenn sie in der Hinsicht zufrieden sind.

Lesen Sie auch: Daran erkennen Sie einen schlechten Chef schon im Bewerbungsgespräch.

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

as

In diesen Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Platz 10: Architekten und Krankenschwestern liegen gleichauf - immerhin 62 Prozent sind happy in ihrem Beruf.
Platz 10: Architekten und Krankenschwestern liegen gleichauf - immerhin 62 Prozent sind happy in ihrem Beruf.  © Pixabay
Platz 9: Akten wälzen ist öde? Nicht doch: 64 Prozent der Anwälte und Juristen sind glücklich in ihrem Beruf.
Platz 9: Akten wälzen ist öde? Nicht doch: 64 Prozent der Anwälte und Juristen sind glücklich in ihrem Beruf.  © Getty Images/iStockphoto
Platz 8: 65 Prozent der Ärzte lieben ihren Job und möchten keinen anderen haben.
Platz 8: 65 Prozent der Ärzte lieben ihren Job und möchten keinen anderen haben.  © Pixabay
Platz 7: Anstrengend, aber offenbar erfüllend ist ein Job auf dem Bau: Zwei Drittel der Bauarbeiter sind zufrieden.
Platz 7: Anstrengend, aber offenbar erfüllend ist ein Job auf dem Bau: Zwei Drittel der Bauarbeiter sind zufrieden.  © Pixabay
Platz 6: Arbeiten, wo andere Ferien machen - das macht 67 Prozent der Arbeitnehmer in der Tourismusbranche glücklich.
Platz 6: Arbeiten, wo andere Ferien machen - das macht 67 Prozent der Arbeitnehmer in der Tourismusbranche glücklich.  © Getty Images/iStockphoto
Platz 5: Im Dienst der Forschung fühlen sich 69 Prozent der Wissenschaftler pudelwohl.
Platz 5: Im Dienst der Forschung fühlen sich 69 Prozent der Wissenschaftler pudelwohl.  © Pixabay
Platz 4: Ob Schönfärberei sich positiv auf den eigenen Gemütszustand auswirkt? Es scheint so zu sein: In Werbung, Marketing und PR arbeiten zu 75% glückliche Angestellte.
Platz 4: Ob Schönfärberei sich positiv auf den eigenen Gemütszustand auswirkt? Es scheint so zu sein: In Werbung, Marketing und PR arbeiten zu 75% glückliche Angestellte.  © Pixabay
Platz 3: Ein handfester Job, dankbare Kunden und  Selbständigkeit: 76 Prozent der Klempner sind zufrieden.
Platz 3: Ein handfester Job, dankbare Kunden und  Selbständigkeit: 76 Prozent der Klempner sind zufrieden.  © Pixabay
Platz 2: Anderen etwas Gutes tun macht selbst glücklich - vielleicht ist das die Erklärung dafür, dass Friseure und Kosmetiker trotz mauer Bezahlung mit 79 Prozent zu den zweitglücklichsten Arbeitnehmern gehören.
Platz 2: Anderen etwas Gutes tun macht selbst glücklich - vielleicht ist das die Erklärung dafür, dass Friseure und Kosmetiker trotz mauer Bezahlung mit 79 Prozent zu den zweitglücklichsten Arbeitnehmern gehören.  © Pixabay
Platz 1: Liegt es an der frischen Luft, am beruhigenden Grün oder an den glücklichen Kunden? Trotz bescheidener Gehälter geben 87 Prozent der Gärtner und Floristen an, dass sie so richtig happy mit ihrer Berufswahl sind.
Platz 1: Liegt es an der frischen Luft, am beruhigenden Grün oder an den glücklichen Kunden? Trotz bescheidener Gehälter geben 87 Prozent der Gärtner und Floristen an, dass sie so richtig happy mit ihrer Berufswahl sind.  © Pixabay

Auch interessant:

Meistgelesen

Dürfen Arbeitnehmer daheim bleiben, wenn der Hund krank ist?
Dürfen Arbeitnehmer daheim bleiben, wenn der Hund krank ist?
14 Wörter, die wirklich jeder falsch schreibt - Sie auch?
14 Wörter, die wirklich jeder falsch schreibt - Sie auch?
16 Bewerbungsfragen, die selbst Google zu krass waren
16 Bewerbungsfragen, die selbst Google zu krass waren
Arbeiten trotz Krankschreibung: Bin ich in diesem Fall versichert?
Arbeiten trotz Krankschreibung: Bin ich in diesem Fall versichert?

Kommentare