Kaum zu glauben

McDonald's-Mitarbeiter packen aus: Horror-Geschichten mit Kunden

+
Ein McDonald's-Logo.

Mitarbeiter von McDonald's bedienen täglich hunderte Menschen. Einige Angestellte der Fast-Food-Kette verraten, welche Horror-Geschichten ihnen passiert sind.

Bei McDonald's trifft man die unterschiedlichsten Menschen – sei es die nervige Schüler-Gruppe, der arrogante Schlipsträger oder Kunden, die sich einfach nicht entscheiden können. Doch es geht noch viel schlimmer, wie McDonald's-Mitarbeiter nun verraten.

McDonald's-Mitarbeiter haben mit den seltsamsten Kunden zu tun

In einem Interview mit dem Online-Portal BusinessInsider plaudern amerikanische Mitarbeiter des Fast-Food-Riesen aus dem Nähkästchen, welche Horror-Geschichten sie bei der Arbeit schon erlebt haben. Einige sind nur nervig – andere reichlich skurril. 

So berichtet ein McDonald's Mitarbeiter aus Pennsylvania, dass viele weibliche Kunden die Angewohnheit hätten, ihre Geldscheine im BH aufzubewahren. Beim Zahlen ziehen sie die Scheine dann wieder aus dem Büstenhalter.  "Ich will nicht das anfassen müssen, was gerade noch an deiner Haut geklebt hat", soll der Mitarbeiter seiner Kundin erklärt haben. Verständlich, oder?

Lesen Sie auch: Ranking: In diesen Konzernen arbeiten die glücklichsten Mitarbeiter.

McDonald's: Aggressive Kunden machen das Arbeiten zur Hölle

Andere Mitarbeiter berichten von aggressiven Kunden, die ihnen das Arbeiten zur Hölle machen. "Leute haben einen Anfall bekommen, wenn ich ihnen nicht automatisch Ketchup gegeben habe, obwohl es üblich ist, dass der Kunde danach fragt, oder wenn ich ihnen keine der Extra-Soßen kostenlos geben wollte", berichtet ein ehemaliger McDonald's-Angestellter aus New York. 

Doch es geht noch schlimmer: Ein anderer Mitarbeiter wurde von einer Kundin am DriveIn mit Haferbrei beworfen - "nur, weil ich sichergehen wollte, dass ich ihre Kaffeebestellung richtig aufgenommen hatte".

Mitarbeiter wird beschimpft, weil sich Kind nach Essen übergibt

Andere Kunden verhalten sich einfach nur unverschämt. So berichtet eine ehemalige Mitarbeiterin aus Virginia von einer Familie, deren sechsjähriger Sohn sich nach dem Essen direkt vor ihr übergeben hätte. Das passiert bei Kindern schon einmal. Doch laut der Mitarbeiterin ignorierten die Eltern den Vorfall einfach, verließen ohne ein Wort (und ohne sich um den Sohn zu kümmern) das Lokal. 

Lesen Sie auch: Ex-Mitarbeiter warnt: Finger weg von diesem McDonald's Burger!

Auf dem Parkplatz soll sich das Kind dann nochmals übergeben haben – worauf dessen Großvater ziemlich wütend geworden sei. "Er stürmte zurück in das Restaurant, beschuldigte mich, den Jungen vergiftet zu haben und sagte zu mir: 'Putzen Sie das auf, das ist ekelhaft' – als ob es mein Erbrochenes wäre", berichtet die Ex-Mitarbeiterin. Dazu kam, dass der Junge sich offenbar auch auf dem Spielplatz übergeben hatte – worüber die Familie kein Wort verlor. Dafür hagelte es dann von einem anderen Kunden eine saftige Beschwerden. 

Auch interessant: Kassiererin packt aus: Das erlebe ich täglich im Discounter.

Von Andrea Stettner

Peinlich: Bestellen Sie niemals diese Gerichte beim Geschäftsessen

Egal, was Sie beim Geschäftsessen bestellen: Burger sollten es auf keinen Fall sein. Schließlich lässt Sie nichts so tölpelhaft wirken, wie ein beherzter Biss in den Burger: Während an den Seiten die Soße über Ihre Finger läuft, macht sich hinten schon die Gurke vom Acker.
Egal, was Sie beim Geschäftsessen bestellen: Burger sollten es auf keinen Fall sein. Schließlich lässt Sie nichts so tölpelhaft wirken, wie ein beherzter Biss in den Burger: Während an den Seiten die Soße über Ihre Finger läuft, macht sich hinten schon die Gurke vom Acker.  © pixabay
Der Geruch von knusprigen Brathähnchen lässt Sie schwach werden? Dann besser nicht beim Geschäftsessen, denn nur die wenigsten schaffen es, das Fleisch stilvoll von den Knochen zu bekommen. Wer sein Hähnchen gar mit den Fingern isst, wirkt eher barbarisch als seriös, und wird zudem mit fettigen Fingern "belohnt".
Der Geruch von knusprigen Brathähnchen lässt Sie schwach werden? Dann besser nicht beim Geschäftsessen, denn nur die wenigsten schaffen es, das Fleisch stilvoll von den Knochen zu bekommen. Wer sein Hähnchen gar mit den Fingern isst, wirkt eher barbarisch als seriös, und wird zudem mit fettigen Fingern "belohnt". © pixabay
Salat mag zwar gesund sein - für den Business Lunch eignet er sich aber keineswegs! Während Sie sich mit den viel zu großen Blättern abmühen, trieft Ihnen das Dressing aus dem Mundwinkel. Und während Sie Ihrem Geschäftspartner die neuesten Ideen präsentieren, machen sich Salatreste zwischen Ihren Schneidezähnen breit - ohne dass Sie es merken. Peinlich!
Salat mag zwar gesund sein - für den Business Lunch eignet er sich aber keineswegs! Während Sie sich mit den viel zu großen Blättern abmühen, trieft Ihnen das Dressing aus dem Mundwinkel. Und während Sie Ihrem Geschäftspartner die neuesten Ideen präsentieren, machen sich Salatreste zwischen Ihren Schneidezähnen breit - ohne dass Sie es merken. Peinlich! © pixabay
Sie lieben asiatische Nudelsuppen? Keine gute Idee beim Geschäftsessen. Ähnlich wie bei Spaghetti leidet Ihr Image, wenn die langen Nudeln einfach nicht in Ihren Mund wollen. Wird die Suppe auch noch mit kleinen Porzellan-Löffeln serviert, flutschen sie munter in die heiße Brühe zurück. Im schlimmsten Fall entwischt Ihnen auch noch ein Schlürfen, was in unseren Breitengraden gar nicht gut ankommt.
Sie lieben asiatische Nudelsuppen? Keine gute Idee beim Geschäftsessen. Ähnlich wie bei Spaghetti leidet Ihr Image, wenn die langen Nudeln einfach nicht in Ihren Mund wollen. Wird die Suppe auch noch mit kleinen Porzellan-Löffeln serviert, flutschen sie munter in die heiße Brühe zurück. Im schlimmsten Fall entwischt Ihnen auch noch ein Schlürfen, was in unseren Breitengraden gar nicht gut ankommt. © pixabay
Wo wir schon bei asiatischem Essen sind: Sushi erfreut sich großer Beliebtheit und ist auch beim Business Lunch kein großes Problem - korrekter Umgang mit Stäbchen vorausgesetzt. Anders verhält es sich mit Nigiri Sushi: Hier droht der Supergau, wenn das Reisbällchen unter dem Fischstück zerfällt - und Ihnen das Sushi wieder auf den Teller plumpst.
Wo wir schon bei asiatischem Essen sind: Sushi erfreut sich großer Beliebtheit und ist auch beim Business Lunch kein großes Problem - korrekter Umgang mit Stäbchen vorausgesetzt. Anders verhält es sich mit Nigiri Sushi: Hier droht der Supergau, wenn das Reisbällchen unter dem Fischstück zerfällt - und Ihnen das Sushi wieder auf den Teller plumpst. © pexels
Dann schon lieber ein schöner Fisch, denken Sie? Ja, aber bitte nur Filet und nicht ein ganzer Fisch am Stück. Denn beim Zerlegen werden Sie sich kaum auf das Gespräch mit Ihrem Geschäftspartner konzentrieren können. Außer Sie riskieren, ein paar Gräten zu übersehen. Ziemlich peinlich, wer sich dann die Gräten wieder aus den Mund angeln muss.
Dann schon lieber ein schöner Fisch, denken Sie? Ja, aber bitte nur Filet und nicht ein ganzer Fisch am Stück. Denn beim Zerlegen werden Sie sich kaum auf das Gespräch mit Ihrem Geschäftspartner konzentrieren können. Außer Sie riskieren, ein paar Gräten zu übersehen. Ziemlich peinlich, wer sich dann die Gräten wieder aus den Mund angeln muss.  © pixabay
Wer Spaghetti bestellt, kämpft am Ende nicht nur damit, die viel zu langen Nudeln elegant in den Mund zu bekommen (es wird Ihnen eh nicht gelingen), sondern darf sich auch noch über unschöne Tomatensoßen-Spritzer auf dem Sakko freuen.
Wer Spaghetti bestellt, kämpft am Ende nicht nur damit, die viel zu langen Nudeln elegant in den Mund zu bekommen (es wird Ihnen eh nicht gelingen), sondern darf sich auch noch über unschöne Tomatensoßen-Spritzer auf dem Sakko freuen. © pexels
Auch bei Getränken ist Vorsicht geboten! Generell sollten Sie alle Erfrischungen mit Kohlensäure, wie Cola oder Sprudelwasser vermeiden. Denn das Gas bahnt sich früher oder später seinen Weg zurück nach draußen - und das kann ganz schön unangenehm für Sie werden.
Auch bei Getränken ist Vorsicht geboten! Generell sollten Sie alle Erfrischungen mit Kohlensäure, wie Cola oder Sprudelwasser vermeiden. Denn das Gas bahnt sich früher oder später seinen Weg zurück nach draußen - und das kann ganz schön unangenehm für Sie werden. © pixabay
Jetzt noch ein Cappuccino zum Nachtisch? Lieber nicht, denn der hübsche Schaum sorgt oftmals für einen weniger hübschen Milchbart. Dann lieber Filterkaffee oder einen Espresso.
Jetzt noch ein Cappuccino zum Nachtisch? Lieber nicht, denn der hübsche Schaum sorgt oftmals für einen weniger hübschen Milchbart. Dann lieber Filterkaffee oder einen Espresso. © pixabay

Auch interessant:

Meistgelesen

Abwesenheitsnotiz: So witzig verabschieden sich Mitarbeiter in den Urlaub
Abwesenheitsnotiz: So witzig verabschieden sich Mitarbeiter in den Urlaub
Kündigung: Diese Verhaltensweisen können Sie den Job kosten
Kündigung: Diese Verhaltensweisen können Sie den Job kosten
Wer dieses Zahlen-Rätsel knackt, hat einen IQ von 150 
Wer dieses Zahlen-Rätsel knackt, hat einen IQ von 150 
Warum Sie ab sofort immer um fünf Uhr aufstehen sollten
Warum Sie ab sofort immer um fünf Uhr aufstehen sollten

Kommentare