Erfolg leicht gemacht

Fünf-Punkte-Plan: So werden Sie 2018 noch erfolgreicher

+
Mit diesen Tricks werden Sie im neuen Jahr noch erfolgreicher.

Erfolg ist nichts, was einem einfach zufällt - im Gegenteil: es bedeutet harte Arbeit. Wie Sie im neuen Jahr noch erfolgreicher werden, lesen Sie hier.

Waren Sie im vergangenen Jahr erfolgreich? Haben Sie Ihre Ziele erreicht - und sind zufrieden mit Ihren Leistungen? Oder haben Sie darüber noch gar nicht nachgedacht? Dann sollten Sie das schleunigst tun. Denn mit diesem Fünf-Punkte-Plan werden Sie im neuen Jahr noch erfolgreicher:

1. Denken Sie an Ihre Erfolge im vergangenen Jahr

Setzen Sie sich in Ruhe hin und überlegen Sie, was im vergangenen Jahr erfolgreich lief - und auch, was nicht. Betrachten Sie Ihre Leistungen kritisch und halten Sie Ihren Erfolg nicht für selbstverständlich, rät Karriere-Coach Ryan Kahn gegenüber dem Portal Businessinsider. So verschaffen Sie sich einen genauen Überblick darüber, was gut lief und was Sie im nächsten Jahr noch optimieren können.

2. Legen Sie sich Ziele für das neue Jahr fest

Denken Sie daran, was Sie im neuen Jahr erreichen wollen - und legen Sie sich konkrete Ziele fest. Notieren Sie sich Ihre Ziele ruhig für sich und lesen Sie sie sich aufmerksam durch. So bekommen Sie einen Überblick darüber, wie sich Ihr Erfolg im neuen Jahr auszahlen kann.

Lesen Sie hier: Das sind die 25 besten Arbeitgeber in Deutschland 2018.

3. Gönnen Sie sich eine Pause

Gerade "zwischen den Jahren" und auch kurz nach Neujahr wird es in Unternehmen ruhiger. Gönnen auch Sie sich diese Pause - und kommen Sie runter. Schalten Sie ab, stellen Sie Ihr Smartphone ab, beantworten Sie keine beruflichen Emails in dieser Zeit. Ihre Nerven werden Sie dafür lieben und Sie werden danach gestärkt wieder an die Arbeit gehen können.

4. Treten Sie mit Menschen in Kontakt

Kontakte sind eine wichtige Sache, ob im Berufsleben oder privat. Nutzen Sie also Ihre Zeit, ein paar Grußkarten zu verschicken oder mit lieben Menschen in Kontakt zu treten, die Sie schon länger nicht mehr gesehen oder gehört haben, rät Kahn. Ein Gruß zu Neujahr ist eine gute Gelegenheit.

5. Seien Sie dankbar

Sie haben sich Ihre Ziele notiert, haben einen kritischen Blick auf Ihr vergangenes Jahr geworfen und können jetzt feststellen: Sie dürfen dankbar sein. Dankbar für Ihre eigenen Leistungen, Ihren bisherigen Erfolg, aber auch für die Hilfe und Zusammenarbeit mit anderen Menschen, die Sie im vergangenen Jahr unterstützt haben. Denn nur gemeinsam wird die eigene Arbeit richtig erfolgreich.

Auch interessant: Diese fünf Softskills sind im Job gefragt.

sca

Mehr Gehalt? Diese Faktoren bestimmen, was Sie verdienen

Branche: Manche Branchen zahlen traditionell mehr als in anderen. Zu den Gutverdienern zählen laut Gehalt.de vor allem Automobilindustrie, Chemie und Banken. Hier winken Einstiegsgehälter von über 54.000 Euro.
Branche: Manche Branchen zahlen traditionell mehr als in anderen. Zu den Gutverdienern zählen laut des Karriereportals experteer.de vor allem Maschinenbau, Pharmazie und die Automobilindustrie. Hier winken Einstiegsgehälter von über 54.000 Euro. © dpa
Unternehmensgröße: Laut experteer verdienen Sie in einem Konzern mit mehr als 20.000 Mitarbeitern bis zu 85 Prozent mehr als in einem Kleinstunternehmen mit bis zu fünf Angestellten. Da lohnt sich ein Wechsel!
Unternehmensgröße: Laut experteer verdienen Sie in einem Konzern mit mehr als 20.000 Mitarbeitern bis zu 85 Prozent mehr als in einem Kleinstunternehmen mit bis zu fünf Angestellten. Da lohnt sich ein Wechsel! © dpa
Alter: Je älter Sie werden, desto mehr verdienen Sie - zumindest, wenn Sie Führungskraft sind. Ansonsten pendelt sich das Gehalt mit etwa 40 Jahren ein. (Quelle: gehalt.de)
Alter: Je älter Sie werden, desto mehr verdienen Sie - zumindest, wenn Sie Führungskraft sind. Ansonsten pendelt sich das Gehalt mit etwa 40 Jahren ein (Quelle: gehalt.de). © iStock / g-stockstudio
Stelle / Personalverantwortung: Je höher die Verantwortung und je spezifischer die Anforderungen, desto mehr Geld springt bei der Stelle für Sie heraus. Tragen Sie Personalverwantwortung, spielt auch die Anzahl der zu leitenden Mitarbeiter eine Rolle. (Quelle: experteer.de)
Stelle / Personalverantwortung: Je höher die Verantwortung und je spezifischer die Anforderungen, desto mehr Geld springt bei der Stelle für Sie heraus. Tragen Sie Personalverwantwortung, spielt auch die Anzahl der zu leitenden Mitarbeiter eine Rolle. (Quelle: experteer.de) © iStock / shironosov
Bildung und Abschluss: Wenn Sie viel verdienen wollen, sollten Sie schon an der Uni fleißig sein. Wie gehalt.de berichtet, verdient eine Fachkraft mit akademischem Abschluss bis zu 70 Prozent mehr als ohne. Um das Gehalt aufzustocken, machen also Weiterbildungen durchaus Sinn.
Bildung und Abschluss: Wenn Sie viel verdienen wollen, sollten Sie schon an der Uni fleißig sein. Wie gehalt.de berichtet, verdient eine Fachkraft mit akademischem Abschluss bis zu 70 Prozent mehr als ohne. Um das Gehalt aufzustocken, machen also Weiterbildungen durchaus Sinn. © dpa
Region: Kaum zu glauben, aber wahr - auch der Wohnort spielt eine Rolle, wenn es um den Verdienst geht. Laut des stepstone Gehaltsreports 2017 steht aber nicht etwa Bayern auf Platz eins der Top-Regionen, sondern Hessen. München ist aber trotzdem ein gutes Pflaster für Spitzengehälter.  
Region: Kaum zu glauben, aber wahr - auch der Wohnort spielt eine Rolle, wenn es um den Verdienst geht. Laut des stepstone Gehaltsreports 2017 steht aber nicht etwa Bayern auf Platz eins der Top-Regionen, sondern Hessen. München ist aber trotzdem ein gutes Pflaster für Spitzengehälter.   © dpa
Arbeitsmarktlage: Je größer der Fachkräftemangel in manchen Branchen ist, desto mehr können Sie beim Gehalt verlangen. Ihr Qualifikationen sollten dann natürlich auch bestmöglich zum Anforderungsprofil passen (Quelle: berufsstart.de).
Arbeitsmarktlage: Je größer der Fachkräftemangel in manchen Branchen ist, desto mehr können Sie beim Gehalt verlangen. Ihr Qualifikationen sollten dann natürlich auch bestmöglich zum Anforderungsprofil passen (Quelle: berufsstart.de). © dpa
Aussehen: Schöne Menschen haben es bekanntlich leichter. Dass das auch fürs Gehalt gilt, zeigt eine Studie vom Luxemburger Institut für Sozialforschung. Die Forscherin Eva Sierminska fand hier heraus, dass schöne Frauen rund 20 Prozent mehr verdienen als der Durchschnitt.
Aussehen: Schöne Menschen haben es bekanntlich leichter. Dass das auch fürs Gehalt gilt, zeigt eine Studie vom Luxemburger Institut für Sozialforschung. Die Forscherin Eva Sierminska fand hier heraus, dass schöne Frauen rund 20 Prozent mehr verdienen als der Durchschnitt. © pixabay
Gewicht: Fies, aber wahr - Männer verdienen mehr, wenn sie übergewichtig sind, Frauen weniger. Das fanden Forscher der Universität New York heraus. Dabei verdienen Männer am meisten, wenn sich ihr BMI von 23 bis kurz vor der Fettleibigkeit einpegelt.
Gewicht: Fies, aber wahr - Männer verdienen mehr, wenn sie übergewichtig sind, Frauen weniger. Das fanden Forscher der Universität New York heraus. Dabei verdienen Männer am meisten, wenn sich ihr BMI von 23 bis kurz vor der Fettleibigkeit einpegelt. © pixabay
Persönlichkeit: Natürlich zählt auch das eigene Wesen beim Gehalt. Emotional stabile und gewissenhafte Menschen verdienen laut einer Umfrage von US-Forschern mehr als andere.
Persönlichkeit: Natürlich zählt auch das eigene Wesen beim Gehalt. Emotional stabile und gewissenhafte Menschen verdienen laut einer Umfrage von US-Forschern mehr als andere. © pixabay

Auch interessant:

Meistgelesen

In Gesprächen ist dieser Fehler fatal - doch fast jeder macht ihn
In Gesprächen ist dieser Fehler fatal - doch fast jeder macht ihn
Die 50 besten Abi-Mottos aller Zeiten
Die 50 besten Abi-Mottos aller Zeiten
Wie bewerbe ich mich richtig? Tipps rund um die Bewerbung
Wie bewerbe ich mich richtig? Tipps rund um die Bewerbung
Diese geniale Strafarbeit sorgt schon wieder für Lacher im Netz
Diese geniale Strafarbeit sorgt schon wieder für Lacher im Netz

Kommentare