Erfolg im Job

Wie Sie besser werden, wenn Sie die richtigen Fragen stellen

+
Wie können wir unsere Fragen besser machen?

Ein erfolgreiches Gespräch hängt in erster Linie davon ab, welche Fragen wir stellen. Das behauptet der Gründer eines erfolgreichen Startups - und verrät Tipps.

Wer in seinem Job richtig gut sein und immer wieder neues lernen will, der muss auch die Kunst der richtigen Fragen beherrschen. Das merken wir spätestens dann, wenn wir Fragen stellen, und darauf keine zufriedenstellende Antwort erhalten. Das kann natürlich am Antwortgeber liegen - oder aber an der Situation oder der Frage selbst.

Vier Tipps, um Fragen zu verbessern

Doch wie formuliere ich gute Fragen, die mich weiterbringen? Darauf hat Evan Ratliff, Gründer des Startups The Atavist, eine passende Antwort. Auf dem Online-Portal Lifehacker erklärt er, mit welcher Taktik man seine Fragen besser stellen kann:

1. "W-Fragen" stellen: Wer? Was? Wann? Wie? Wo? Weshalb? 

Mit diesen Fragewörtern werden Sie jede Menge Informationen aus dem Gespräch mitnehmen. Von Ausdrücken wie "könnte", "sollte" oder "denken Sie" rät der Gründer jedoch eher ab.

2. Kurze, einfache Fragen stellen.

3. Keine Fragen stellen, auf die man eine bestimmte Antwort hören möchte.

4. Antwortgeber nicht abschweifen oder um den heißen Brei reden lassen.

In diesem Fall dürfe der Fragesteller ruhig einschreiten, so Ratcliff, denn: "Ein Gespräch zu unterbrechen, um die richtigen Fragen zu stellen, ist weitaus besser, als ignorant zu nicken."  So zeigen Sie Ihrem  Gegenüber auch, dass Sie sich für seine Antwort interessieren.

Schlimmer als falsche Fragen zu stellen, ist jedoch gar keine Frage zu stellen: "Es macht einfach keinen Sinn, so zu tun, als würdet ihr etwas wissen, wenn dies nicht der Fall ist. Das Ziel eines Reporters ist, Informationen zu sammeln und nicht, euer Gegenüber zu beeindrucken. Sie könnten denken, dass es in einem Unternehmen anders ist, aber das stimmt nicht", erklärt Ratliff.

Das könnte Sie auch interessieren:

Lesen Sie auch, warum Erfolg wesentlich von dieser einzigen Sache abhängt und welche fünf Soft Skills im Job gefragt sind

Außerdem interessant: Sie wollen Erfolg haben? So kommen Sie aus Ihrer Komfortzone.

Von Andrea Stettner

Verrückt: In diesen Berufen arbeiten die meisten Psychopathen

Der Psychologe Kevin Dutton von der renommierten Oxford University hat herausgefunden, in welchen Berufen die meisten Psychopathen arbeiten. 
Der Psychologe Kevin Dutton von der renommierten Oxford University hat herausgefunden, in welchen Berufen die meisten Psychopathen arbeiten.  © pexels
Unter Anwälten findet man besonders viele Psychopathen. Laut BusinessInsider offenbarte ein Rechtsvertreter gegenüber Dutton: "Tief in mir lauert irgendwo ein Serienmörder. Aber ich beschäftige ihn mit Kokain, Formel Eins, Sex und brillianten Kreuzverhören."
Unter Anwälten findet man besonders viele Psychopathen. Laut BusinessInsider offenbarte ein Rechtsvertreter gegenüber Dutton: "Tief in mir lauert irgendwo ein Serienmörder. Aber ich beschäftige ihn mit Kokain, Formel Eins, Sex und brillianten Kreuzverhören." © pixabay
Wenig überraschend: Auch unter Geschäftsführern findet man Psychopathen. Laut einer Studie, die vom Online-Portal zitiert wird, sollen sogar rund vier Prozent betroffen sein - der Durchschnitt liege bei einem Prozent der Bevölkerung.
Wenig überraschend: Auch unter Geschäftsführern findet man Psychopathen. Laut einer Studie, die vom Online-Portal zitiert wird, sollen sogar rund vier Prozent betroffen sein - der Durchschnitt liege bei einem Prozent der Bevölkerung. © pexels
Im Verkauf - oder Neudeutsch "Sales" - sind Psychopathen besonders erfolgreich, wie eine Studie belegt. 
Im Verkauf - oder Neudeutsch "Sales" - sind Psychopathen besonders erfolgreich, wie eine Studie belegt © pexels
Bei einem psychopathischen Chirurgen würden Sie sich nicht unters Messer legen? Kann aber schnell passieren, wie Duttons Untersuchung zeigt.
Bei einem psychopathischen Chirurgen würden Sie sich nicht unters Messer legen? Kann aber schnell passieren, wie Duttons Untersuchung zeigt. © pexels
Auch beim Fernsehen und Radio sollen überdurchschnittlich viele Menschen mit psychotischen Zügen arbeiten, genauso wie...
Auch beim Fernsehen und Radio sollen überdurchschnittlich viele Menschen mit psychotischen Zügen arbeiten, genauso wie... © pexels
... bei der Presse. Selbstverliebten Psychopathen dürfte die Öffentlichkeit reizen, in der man als Journalist steht.
... bei der Presse. Selbstverliebten Psychopathen dürfte die Öffentlichkeit reizen, in der man als Journalist steht. © Pixabay
Wär hätte das gedacht: Unsere Beamten sollen von auffallend vielen Psychopathen unterwandert sein. 
Wär hätte das gedacht: Unsere Beamten sollen von auffallend vielen Psychopathen unterwandert sein.  © pixabay
Auch das Amt des Pfarrers oder Priesters scheint die psychisch Kranken zu reizen.
Auch das Amt des Pfarrers oder Priesters scheint die psychisch Kranken zu reizen. © pixabay
Polizisten üben eine große Macht aus - das zieht Psychopathen offensichtlich magisch an.
Polizisten üben eine große Macht aus - das zieht Psychopathen offensichtlich magisch an. © pixabay
Und sogar der Koch am Herd unseres Lieblingsrestaurants könnte ein getarnter Psychopath sein. Kein Wunder - wer die Sendung "Kitchen Impossible" kennt, kann dies absolut nachvollziehen.
Und sogar der Koch am Herd unseres Lieblingsrestaurants könnte ein getarnter Psychopath sein. Kein Wunder - wer die Sendung "Kitchen Impossible" kennt, kann dies absolut nachvollziehen. © pexels

Auch interessant:

Meistgelesen

Die 50 besten Abi-Mottos aller Zeiten
Die 50 besten Abi-Mottos aller Zeiten
Mehr Gehalt? Diese zwei Wörter sollten Sie Ihrem Chef nie sagen
Mehr Gehalt? Diese zwei Wörter sollten Sie Ihrem Chef nie sagen
Gehalt: Wie viel verdienen Lehrer in Deutschland?
Gehalt: Wie viel verdienen Lehrer in Deutschland?
Kündigung: Kennen Sie die wichtigsten Regeln und Fristen?
Kündigung: Kennen Sie die wichtigsten Regeln und Fristen?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.