Schutz vor Keimen

In Erkältungszeit eigenes Spielzeug zum Kinderarzt mitnehmen

+
In der Erkältungszeit kleben an den Spielzeugen im Wartezimmer besonders viele Keime. Foto: Marcel Kusch/dpa

Kinder spielen im Wartzimmer gerne mit dem Spielzeug der Arztpraxis. Doch daran kleben meist Keime.

Köln (dpa/tmn) - Viele Kinder finden es aufregend, sich im Wartezimmer bei Kinderarzt mit unbekannten Spielsachen zu beschäftigen. Doch selbst wenn die Bücher und Bauklötzchen regelmäßig gereinigt werden, kleben in der Erkältungszeit besonders viele Keime daran.

Am besten bringen Eltern selbst Spielsachen mit, rät der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ). Ist das eigene Kind erkältet, sollte man im Wartezimmer besonderen Wert darauf legen, dass es in die Armbeuge niest oder hustet. Generell ist es ratsam, nach dem Besuch der Praxis die eigenen Hände und die des Kindes gründlich mit Seife unter fließendem Wasser zu waschen.

Kinderärzte im Netz

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Lärmbelästigung: Darf ich die Waschmaschine nachts laufen lassen?
Lärmbelästigung: Darf ich die Waschmaschine nachts laufen lassen?
Warum trinkt man Weißbier eigentlich nur aus dem Glas?
Warum trinkt man Weißbier eigentlich nur aus dem Glas?
Gesundheit
Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken
Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken
Karriere
Gehalt: Die zehn bestbezahlten Berufe für Angestellte
Gehalt: Die zehn bestbezahlten Berufe für Angestellte

Kommentare