2 Prozent Erhöhung

Höherer Steueranteil für Neurentner ab 2018

Wer ab 2018 in Rente geht, muss einen höheren Steueranteil zahlen. Foto: Andrea Warnecke/dpa
+
Wer ab 2018 in Rente geht, muss einen höheren Steueranteil zahlen. Foto: Andrea Warnecke/dpa

Glücklich, wer im neuen Jahr in den verdienten Ruhestand geht. Einen kleinen Wermutstropfen gibt es allerdings: ab 2018 steigt der steuerpflichtige Rentenanteil. Bestandsrentner sind davon nicht betroffen.

Berlin (dpa/tmn) - Bei der Rentenbesteuerung erhöht sich im kommenden Jahr der steuerpflichtige Rentenanteil. Das heißt: Wer 2018 in Rente geht, muss 76 Prozent seiner Rente versteuern.

Bisher lag der steuerpflichtige Anteil bei 74 Prozent. Darauf macht der Bund der Steuerzahler in Berlin aufmerksam.

Das bedeutet im Umkehrschluss: Nur noch 24 Prozent der Bezüge sind im kommenden Jahr steuerfrei. Das gilt aber nur für Rentenjahrgänge, die ab 1. Januar neu hinzukommen. Für Bestandsrentner ändert sich der einmal festgesetzte steuerfreie Rentenanteil nicht.

Meistgelesen

Pfingstrosen gehen nicht auf – Hausmittel wirkt Wunder im Garten
Verbraucher
Pfingstrosen gehen nicht auf – Hausmittel wirkt Wunder im Garten
Pfingstrosen gehen nicht auf – Hausmittel wirkt Wunder im Garten
Im Alter auf ausgewogene Ernährung achten
LEBEN
Im Alter auf ausgewogene Ernährung achten
Im Alter auf ausgewogene Ernährung achten
Kräuter im Topf nach dem Einkauf direkt umsetzen
Wohnen
Kräuter im Topf nach dem Einkauf direkt umsetzen
Kräuter im Topf nach dem Einkauf direkt umsetzen
Nur wenige Schüler ziehen Pflegeberufe in Betracht
Karriere
Nur wenige Schüler ziehen Pflegeberufe in Betracht
Nur wenige Schüler ziehen Pflegeberufe in Betracht

Kommentare