Kilos adé

So werden Sie ruckzuck den Weihnachtsspeck los - ganz ohne Diät

+
Wer abnehmen möchte, muss keine Nulldiät halten.

Gänsebraten, Plätzchen und Glühwein haben bei manch einem ihre Spuren in Form von Hüftspeck hinterlassen. Mit diesen Experten-Tipps werden Sie ihn schnell wieder los.

Kurz nach Silvester packt den ein oder anderen das schlechte Gewissen – spätestens dann, wenn der Blick in den Badezimmerspiegel alles andere als wohlwollend ausfällt. Besonders nach den Feiertagen haben Braten, Alkohol und zuckrige Leckereien dafür gesorgt, dass ein bis zwei Kilo mehr auf den Rippen sind. Für einige heißt es dann: strikte Diät!

Doch nicht jeder hält solche Hungerkuren lange durch. Das muss auch nicht sein – wer sich nämlich nach dem Völlegelage einfach wieder mehr bewegt, kann den fiesen Pfunden ruckzuck ein Schnippchen schlagen. Allerdings sollte man auch keine Wunder erwarten, schließlich müssen etwa 9.000 Kalorien abgebaut werden, um ein Kilo Fett zu verlieren. Zum Vergleich: Beim Laufen verbrennt man durchschnittlich etwa 600 Kalorien pro Stunde.

Abnehmen mit HIIT-Training - was dahinter steckt und was es bringt

Schneller und effektiver ist hier hingegen das sogenannte HIIT-Training. Hierbei werden Körpergewichtsübungen wie Kniebeugen, Liegestütze oder Sit-Ups so schnell wie möglich 30 Sekunden lang oder mehr ausgeführt. Dadurch werden Muskulatur und Fettstoffwechsel zu Hochtouren angetrieben, weshalb schnell sichtbare Erfolge zu sehen sind. Außerdem profitieren Sie so vom sogenannten Nachbrenneffekt. "Ein trainierter Körper verbrennt auch dann Fett, wenn er gerade keinen Sport treibt", erklärt Sportmediziner Prof. Ingo Froböse gegenüber express.de.

Erfahren Sie hier auch, zu welcher Tageszeit Sie am meisten von Ihrem Workout profitieren.

Der Grund dafür: Die Muskulatur muss weiter durchblutet werden, zudem wächst sie nach kurzen, intensiven Sporteinheiten – und dafür benötigt sie viel Energie. Und diese wird schließlich durch den Abbau der überflüssigen Fettdepots zur Verfügung gestellt. Tipp: Bis zu fünfmal in der Woche zehn bis 20 Minuten HIIT-Training reichen hierfür bereits aus. Wer es zudem noch schafft, mit dem Rad statt dem Auto in die Arbeit zu fahren oder am Wochenende einen strammen Spaziergang einplant, der kann wohl bald stolz auf das schlankere Ergebnis sein.

Dieses Mini-Workout bringt Sie ebenfalls ins Schwitzen - und verbrennt dabei jede Menge Kalorien.

Aufstehen, Treppen steigen & Co.: mehr bewegen im Alltag

Doch Bewegung ist auch im Alltag wichtig, nicht nur nach Feierabend oder am Sonntag. Das gilt besonders für Büroarbeiter, die acht Stunden oder mehr am Schreibtisch sitzen müssen. Auf den Lift zu verzichten und lieber die Treppen zu steigen, ist ein gängiger Tipp – doch wussten Sie, dass bereits das Aufstehen vom Platz den Stoffwechsel ankurbelt? Daher empfiehlt es sich auch, sich mindestens einmal kurz die Füße zu vertreten – und wenn es nur der Gang auf die Toilette oder zum Drucker ist.

Unglaublich: Diese Frau halbierte ihr Gewicht - mit diesem Sportprogramm.

jp

Diese fünf Sportarten machen Sie zu einer Fettverbrennungsmaschine

Wenn die Tage wieder kälter werden, dann verlagern Sie doch einfach Ihr Radtraining nach drinnen. In sogenannten Spinning-Kursen kommen Sie richtig ins Schwitzen, haben viel Spaß mit Gleichgesinnten, trainieren Ihre Kondition und verbrennen jede Menge Kalorien. Kalorienverbrauch: 409 Kilokalorien pro Stunde.
Wenn die Tage wieder kälter werden, dann verlagern Sie doch einfach Ihr Radtraining nach drinnen. In sogenannten Spinning-Kursen kommen Sie richtig ins Schwitzen, haben viel Spaß mit Gleichgesinnten, trainieren Ihre Kondition und verbrennen jede Menge Kalorien. Kalorienverbrauch: 409 Kilokalorien pro Stunde. © pixabay
Die Problematik am Joggen ist oftmals, dass es bei manchen auf die Knie gehen kann. Gelenkschonender ist hier Schwimmen. Zudem ist es besonders für Anfänger, aber auch Senioren oder Übergewichtige optimal geeignet, um fit zu werden oder zu bleiben. Vom Rückenkraulen bis hin zur Wassergymnastik ist für jeden etwas dabei. Kalorienverbrauch: 436 Kilokalorien pro Stunde bei zügigem Schwimmen.
Die Problematik am Joggen ist oftmals, dass es bei manchen auf die Knie gehen kann. Gelenkschonender ist hier Schwimmen. Zudem ist es besonders für Anfänger, aber auch Senioren oder Übergewichtige optimal geeignet, um fit zu werden oder zu bleiben. Vom Rückenkraulen bis hin zur Wassergymnastik ist für jeden etwas dabei. Kalorienverbrauch: 436 Kalorien pro Stunde bei zügigem Schwimmen. © pixabay
Sie haben die Nase voll vom schnöden Fitnesstraining an den Geräten im Studio? Beim Tae Bo-Kurs kommt sicherlich keine Langeweile auf. Die dynamische Fitnesssport hält sie mit Elementen aus Kickboxen und Aerobic mächtig auf Trab - und trainiert Arme und Beine intensiv. Durchhalten wird belohnt - Kalorienverbrauch: Satte 465 Kilokalorien pro Stunde.
Sie haben die Nase voll vom schnöden Fitnesstraining an den Geräten im Studio? Beim Tae Bo-Kurs kommt sicherlich keine Langeweile auf. Die dynamische Fitnesssport hält Sie mit Elementen aus Kickboxen und Aerobic mächtig auf Trab - und trainiert Arme und Beine intensiv. Durchhalten wird belohnt - Kalorienverbrauch: Satte 465 Kilokalorien pro Stunde. © pixabay
Keine andere Sportart macht Groß und Klein so viel Spaß wie das Trampolin springen. Das Multi-Fitnesstalent für zuhause ist für alle diejenigen, die zu faul sind, nach einem anstrengenden Bürotag nochmal außer Haus zu gehen. Und es lohnt sich - denn bereits in den 80er-Jahren konnte die NASA in einer Studie feststellen, dass Trampolin springen dreimal so effektiv wie Joggen ist. Zudem verbessert es Ihre Kondition und die Koordination. Kalorienverbrauch: bis zu 750 Kilokalorien pro Stunde.
Keine andere Sportart macht Groß und Klein so viel Spaß wie das Trampolin springen. Das Multi-Fitnesstalent für zuhause ist für alle diejenigen, die zu faul sind, nach einem anstrengenden Bürotag nochmal außer Haus zu gehen. Und es lohnt sich - denn bereits in den 80er-Jahren konnte die NASA in einer Studie feststellen, dass Trampolin springen dreimal so effektiv wie Joggen ist. Zudem verbessert es Ihre Kondition und die Koordination. Kalorienverbrauch: bis zu 750 Kilokalorien pro Stunde. © pixabay
Mit einer Runde Seilspringen heizen Sie Ihrem Stoffwechsel mächtig ein - gleichzeitig ist es megaeffektiv, zeitsparend und schweißtreibend. Und das Beste daran: Sie verbrennen bis zu 500 Kilokalorien - und das in nur 30 Minuten. Das schaffen Sie nicht einmal mit Joggen. Hierzu bräuchten Sie eine volle Stunde, um dieselbe Menge zu schaffen. Damit ist Seilspringen die Nummer Eins unter den Fatburner-Sportarten.
Mit einer Runde Seilspringen heizen Sie Ihrem Stoffwechsel mächtig ein - gleichzeitig ist es megaeffektiv, zeitsparend und schweißtreibend. Und das Beste daran: Sie verbrennen bis zu 500 Kilokalorien - und das in nur 30 Minuten. Das schaffen Sie nicht einmal mit Joggen. Hierzu bräuchten Sie eine volle Stunde, um dieselbe Menge zu schaffen. Damit ist Seilspringen die Nummer Eins unter den Fatburner-Sportarten. © picture alliance / dpa / Uwe Anspach

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schwitzen: Diese drei Mittel helfen gegen Schweißausbrüche
Schwitzen: Diese drei Mittel helfen gegen Schweißausbrüche
"Kater" oder schon Alkoholallergie? Wann Sie besser sofort zum Arzt sollten
"Kater" oder schon Alkoholallergie? Wann Sie besser sofort zum Arzt sollten
Mann jätet Unkraut - kurz darauf will er sich am liebsten das Bein abschneiden
Mann jätet Unkraut - kurz darauf will er sich am liebsten das Bein abschneiden
Zecken übertragen FSME und Lyme-Borreliose: So schützen Sie sich dagegen
Zecken übertragen FSME und Lyme-Borreliose: So schützen Sie sich dagegen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.