Gesundheitstipps

Wärme entspannt verhärtete Nackenmuskeln

+
Verspannte Nackenmuskeln lassen sich mit Kirschkernkissen und Rotlichtlampe lockern. Foto: Monique Wüstenhagen/dpa-tmn

Lange Tage im Büro und vor dem Computer können die Nackenmuskulatur verhärten und schmerzen lassen. Ein Fall für den Arzt ist dies meist nicht. Abhilfe verschaffen können auch Rotlicht und Kirchkernkissen.

Baierbrunn (dpa/tmn) - Eine verspannte Nackenmuskulatur kann höllisch schmerzen. Wärme macht die verhärteten Muskeln wieder etwas weicher. Dafür braucht man nicht unbedingt spezielle Pflaster oder eine Wärmeanwendung beim Physiotherapeuten.

Zu Hause kann man auch einfach eine Wärmflasche, ein warmes Kirschkernkissen oder - wenn vorhanden - eine Rotlichtlampe verwenden, rät die Zeitschrift "Senioren Ratgeber" (Ausgabe 1/2018). Dem einen oder anderen tut auch eine warme Dusche gut.

Auch interessant:

Meistgelesen

Skandalös: Mädchen muss ewig auf ihre OP warten - und darf 24 Stunden nichts trinken
Skandalös: Mädchen muss ewig auf ihre OP warten - und darf 24 Stunden nichts trinken
Schlafen Sie gern auf der rechten Seite? Das sollten Sie besser nicht tun
Schlafen Sie gern auf der rechten Seite? Das sollten Sie besser nicht tun
Mutiges Experiment: Das passiert, wenn Sie ein Jahr lang nicht mehr duschen
Mutiges Experiment: Das passiert, wenn Sie ein Jahr lang nicht mehr duschen
So lange darf eine Trainingspause dauern, damit Muskeln nicht abbauen
So lange darf eine Trainingspause dauern, damit Muskeln nicht abbauen

Kommentare