Verdacht auf Salmonellen

Vorsicht: Schinkenwürfel bei Netto werden zurückgerufen

+
Wegen des Verdachts auf Salmonellen ruft der Hersteller die Schinkenwürfel zurück.

Um gesundheitliche Risiken für Verbraucher zu vermeiden, ruft der Hersteller Gerdeland nun Schinkenwürfel aus dem Handel zurück.

Emmerich - Der Hersteller Gelderland ruft vorsorglich Schinkenwürfel der Marke Hofmaier zurück. Grund: eine mögliche Salmonellenbelastung.

Hersteller ruft Ware zurück - Verdacht auf Verunreinigung

Betroffen sei das Produkt "Katenschinken gewürfelt" mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 01.09.2017 und 08.09.2017 sowie der Chargennummer 419941, teilte Gelderland in Emmerich am Rhein mit. Die Schinkenwürfel werden demnach im Netto Marken-Discount in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland verkauft.

Die Ware sei vorsorglich aus dem Handel genommen worden. Kunden könnten zurückgerufene Produkte zurückgeben - ein Kassenbon ist nicht nötig. Laut Gelderland waren bei einer Eigenkontrolle Salmonellen nachgewiesen worden.

dpa

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Paracetamol schadet Ihrem Körper - wenn Sie DAS tun
Paracetamol schadet Ihrem Körper - wenn Sie DAS tun
Studie enthüllt: Unser IQ fällt rasant ab - Ärzte schlagen Alarm
Studie enthüllt: Unser IQ fällt rasant ab - Ärzte schlagen Alarm
Studie sagt: Darum soll Sie Alkohol krank machen - und Cannabis nicht
Studie sagt: Darum soll Sie Alkohol krank machen - und Cannabis nicht
Schock: Das haben zwölf Jahre Magersucht aus junger Frau gemacht
Schock: Das haben zwölf Jahre Magersucht aus junger Frau gemacht

Kommentare