Weil man es ihr nicht ansieht

Junge Frau leidet jahrelang Höllenqualen - doch niemand glaubt ihr

Sie ist erst 20 Jahre alt – und erlebt bereits seit neun Jahren täglich Höllenqualen. Doch keiner glaubte ihr. Nun steht sie vor einer schweren Entscheidung.

Sinead Smythe ist jung, hübsch – und man sieht ihr definitiv nicht an, dass sie eine schwere Krankheit hat. Die tapfere junge Frau leidet, seit sie elf Jahre alt ist, an sehr schweren Unterleibsschmerzen. Wenn sie ihre Periode hat, ist es manchmal so schlimm, dass sie stundenlang in gekrümmter Embryo-Stellung verharrt.

Diagnose Endometriose: der lange Leidensweg der 20-jährigen Sinead

Jahrelang ging sie hunderte Male zu Ärzten, verlor sogar zwei Jobs wegen ihrer Krankheit – doch niemand glaubte ihr. Stattdessen hieß es, sie solle sich nicht so anstellen. Das bestürzte die Britin – und sie zweifelte an sich selbst, verfiel in Depressionen. Anfang 2016 dann endlich die Wende: Bei ihr wurde Endometriose festgestellt.

Dabei handelt es sich um eine chronische Erkrankung, bei der Gebärmutterschleimhaut außerhalb des Uterus auftritt und dort wuchert. Dies verursacht die heftigen Schmerzen, die Betroffene wie Smythe empfinden, vor allem während der Menstruation.

Diese junge Frau leidet ebenfalls unter Endometriose - und ließ sich sogar die Gebärmutter entfernen. Wie es ihr jetzt geht, erfahren Sie hier.

Die junge Frau aus Brighton wurde zwar sofort operiert – doch nur wenige Monate später litt sie wieder unter den Symptomen. Letzter Ausweg: eine Gebärmutterentfernung. Doch das kommt für die Rezeptionistin eines Fitnessstudios nicht infrage: "Ich will eines Tages eine Familie haben, daher ist eine Hysterektomie gerade keine Option für mich", verrät sie gegenüber der britischen Daily Mail.

Junge Frau will unbedingt Kinder - und opfert ihre Gesundheit

Dennoch weiß sie, dass ihr sehnlicher Wunsch nach einem Kind auch ohne die Operation schwierig werden kann. "Meine Krankheit kann auch unfruchtbar machen. Das macht mir sehr Angst. Der Gedanke daran ist nur schrecklich." Dennoch will sich Smythe davon nicht unterkriegen lassen.

Auch interessant: Diese Frau ohne Gebärmutter bekommt auf überraschende Weise ein Baby.

Sie hat einen Blog gestartet, auf dem sie über ihren Alltag und ihren Umgang mit der Endometriose schreibt. Die Idee kam ihr, als sie eines Abends über ihren Leidensweg in den sozialen Netzwerken postete. Am nächsten Morgen hatte sie hunderte Nachrichten von Frauen aus der ganzen Welt in ihrem Postfach liegen, die in derselben Situation sind wie sie.

Durch diesen Zusammenhalt hat die 20-Jährige gelernt: "Du kannst die Krankheit nicht gewinnen lassen – weil sie die Macht hat, dich und deine Träume zu zerstören! Ein kleiner positiver Gedanke am Morgen macht schon viel aus. Wer pessimistisch denkt, wird niemals glücklich werden."

Video: Frau bringt mit gespendeter Gebärmutter Baby zu Welt

Auch tragisch: Bei dieser Frau "verkleben die Organe wie Zement" zusammen.

jp/Video: Glomex

Brustkrebs: Diese Stars sind betroffen

Brustkrebs Stars
Anastacia (44) traf es besonders hart. Nachdem die Sängerin bereits im Jahr 2003 gegen den Brustkrebs gekämpft hatte, kam Anfang 2013 die zweite Schock-Diagnose: Die Krankheit ist zurückgekehrt. © dpa
Brustkrebs Stars
Im Sommer 2008 wurde bei Christina Applegate (41) Brustkrebs diagnostiziert. Die Schauspielerin entschied sich für eine Entfernung beider Brüste. Heute gilt sie als geheilt. © dpa
Brustkrebs Stars
In den 1980er Jahren gewann Brigitte Bardot (78), französisches Model und Schauspielerin, den Kampf gegen den Brustkrebs. © dpa
Brustkrebs Stars
Kathy Bates (64) kämpfte 2003 gegen Eierstockkrebs. Als 2012 erneut Krebs diagnostiziert wurde, unterzog sie sich einer Brustamputation. © dpa
Brustkrebs Stars
Anfang 2006 erhielt auch Sheryl Crow (51) die Diagnose Brustkrebs. Sie konnte die Krankheit besiegen. © dpa
Brustkrebs Stars
Einen langen Kampf musste Bette Davis (1908-1989) durchstehen. Die Schauspielerin erkrankte 1983 an Brustkrebs, erlitt kurz darauf einen Schlaganfall und starb schließlich nach sechs Jahren Leid. © dpa
Brustkrebs Stars
Jane Fonda (75) besiegte die tückische Krankheit im Jahr 2010. Die Schauspielerin sieht heute blendend aus. © dpa
Brustkrebs Stars
Betty Ford (1918-2011), Ehefrau des ehemailigen US-Präsidenten Gerald Ford, entschied sich im Jahr 1974 für eine Mastektomie (Brustamputation). Nachdem sie längere Zeit an Alkoholismus litt, gründete sie das Betty Ford Center, eine bekannte Entzugsklinik in Kalifornien. © dpa
Brustkrebs Stars
Weil ihre Mutter dem Brustkrebs erlag, besteht bei Angelina Jolie (37) ein erhöhtes Risiko. Im Jahr 2013 ließ sie sich deshalb beide Brüste amputieren. Mit dieser Entscheidung wollte sie ihren Kindern die Angst nehmen, sie eines Tages an den Krebs zu verlieren. © dpa
Brustkrebs Stars
Hildegard Knef (1925-2002), eine der ganz großen deutschen Schauspielerinnen, konnte den Brustkrebs besiegen. © dpa
Brustkrebs Stars
Bei Kylie Minogue (44) wurde im Jahr 2005 Brustkrebs diagnostiziert. Die Sängerin wurde geheilt. MIt ihrer Erkrankung startete der sogenannte "Kylie-Effekt": 40% mehr Frauen als üblich meldeten sich zu einer Mammografie an. © dpa
Brustkrebs Stars
Olivia Newton-John (64) erhielt die Schock-Diagnose im Jahr 1992. Die "sandy" aus dem Kultfilm "Grease" verarbeitete das Erlebte auf ihrem Album "Gaia - One Woman's Journey". © dpa
Brustkrebs Stars
Cynthia Nixon (47) konnte den Brustkrebs im Jahr 2006 besiegen. © dpa
Brustkrebs Stars
Sharon Osbourne (60) erkrankte im Jahr 2002 an Darmkrebs. Aus Angst davor, auch noch eine Brustkrebs-Diagnose zu erhalten, ließ sie sich beide Brüste entfernen. © dpa
Brustkrebs Stars
Miriam Pielhau (38) konnte den Brustkrebs im Jahr 2008 besiegen. Sie verarbeitete die schwere Zeit in ihrem Buch "Fremdkörper". Die Moderatorin brachte im Mai 2012 eine Tochter zur Welt. © dpa
Brustkrebs Stars
Im Jahr 2009 kämpfte Sylvie van der Vaart (35) gegen den Brustkrebs. Nach der erfolgreichen Chemotherapie trug die beliebte Moderatorin eine Zeit lang ihre Haare kurz. © dpa

Rubriklistenbild: © Facebook/Sinead Smythe

Auch interessant:

Meistgelesen

Ekel-Alarm: Das soll in stillem Wasser oftmals lauern
Ekel-Alarm: Das soll in stillem Wasser oftmals lauern
"Kater" oder schon Alkoholallergie? Wann Sie besser sofort zum Arzt sollten
"Kater" oder schon Alkoholallergie? Wann Sie besser sofort zum Arzt sollten
Zecken-Impfung: So erkennen Sie sofort, ob Sie allergisch reagieren
Zecken-Impfung: So erkennen Sie sofort, ob Sie allergisch reagieren
Frau ist allergisch auf Luft – kurz darauf wünschen Twitter-User ihr den Tod
Frau ist allergisch auf Luft – kurz darauf wünschen Twitter-User ihr den Tod

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.