Viel Eiweiß und Kohlenhydrate

Bananen und Reis: Glutenfreie Energie für Zöliakie-Patienten

+
Bananen können Zöliakie-Patienten problemlos zu sich nehmen. Foto: Daniel Karmann/dpa

Menschen mit der Autoimmunerkrankung Zöliakie sind in ihrer Ernährung sehr eingeschränkt. Sie müssen auf glutenhaltige Lebensmittel verzichten. Doch glücklicherweise gibt es genug Alternativen, die viel Energie liefern.

Stuttgart (dpa/tmn) - Sportler brauchen Energie. Nudeln oder Brot kommen für Menschen mit der Autoimmunerkrankung Zöliakie jedoch nicht infrage. Sie vertragen das Klebereiweiß Gluten nicht.

Gute Energielieferanten für Betroffene sind Kartoffeln, Reis oder Bananen. Auch Trockenfrüchte und Nüsse sind von Natur aus glutenfrei, erläutert die Deutsche Zöliakie Gesellschaft.

Neben Kohlenhydraten ist auch Eiweiß für Sportler wichtig. Fleisch, Fisch, Eier und Milchprodukte enthalten viel Eiweiß und ebenfalls kein Gluten. Vorsicht ist bei Fertigprodukten geboten: Gluten kann auch in der Panade oder als Trägerstoff von Aromen enthalten sein.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann leidet an schlimmen Ohrenschmerzen - was Ärzte im Ohr finden, macht Gänsehaut
Mann leidet an schlimmen Ohrenschmerzen - was Ärzte im Ohr finden, macht Gänsehaut
Männer werden viel früher herzkrank als Frauen - Das hat einen einfachen Grund
Männer werden viel früher herzkrank als Frauen - Das hat einen einfachen Grund
Verrückter Zusammenhang: Muskulöse Männer sind vermutlich schlechtere Politiker
Verrückter Zusammenhang: Muskulöse Männer sind vermutlich schlechtere Politiker
Was in Süßstoffen und Zuckern steckt
Was in Süßstoffen und Zuckern steckt

Kommentare