Neurodermitis

Alternativen zum Kortison

+
Es gibt auch Alternativen zu Kortison.

Neben der klassischen Kortison-Behandlung gibt es inzwischen für Neurodermitis-Patienten Alternativen. In den vergangenen Jahren wurden Substanzen zur äußerlichen Anwendung entwickelt.

Der topische Immunmodulator Tacrolimus darf auch bei Kindern angewendet werden. Seit kurzem ist Tacrolimus in zwei unterschiedlichen Konzentrationen als Fertigpräparat erhältlich.

Mit Pimecrolimus ist ein weiterer Immunmodulator zur Therapie der Neurodermitis als rezeptpflichtiges Medikament zugelassen. Auch Pimecrolimus steht als Alternative zur äußerlichen Cortisonbehandlung zur Verfügung. Ähnlich wie Tacrolimus bietet Pimecrolimus besonders an den Körperstellen Vorteile gegenüber Kortisonbehandlungen, die besonders empfindlich für Nebenwirkungen einer Cortisonbehandlung sind: Dazu zählen Gesicht, Halspartien und der Genital- und Leistenbereich.

Auch interessant:

Meistgelesen

Neben typischen Covid-19-Symptomen: Ärzte beobachten neues Anzeichen einer Infektion
Neben typischen Covid-19-Symptomen: Ärzte beobachten neues Anzeichen einer Infektion
Juckreiz droht: Warum Sie dieses Toilettenpapier ab sofort nicht mehr kaufen sollten
Juckreiz droht: Warum Sie dieses Toilettenpapier ab sofort nicht mehr kaufen sollten
Grippe 2019/2020 aktuell: Bereits über 181.000 bestätigte Influenza-Fälle
Grippe 2019/2020 aktuell: Bereits über 181.000 bestätigte Influenza-Fälle
Gefährliche Grippe: So schützen Sie sich vor der ansteckenden Infektionskrankheit
Gefährliche Grippe: So schützen Sie sich vor der ansteckenden Infektionskrankheit

Kommentare