Auf eBay & Co.

Schnell checken: Diese Ü-Eier-Figuren sind bis zu 12.000 Euro wert

Figuren, Bausätze und leckere Schokolade: Das Innere von Ü-Eiern ist bei Sammlern heiß begehrt. Wer besondere Stücke besitzt, kann jetzt tausende Euro verdienen.

Das Überraschungs-Ei sorgt seit den 70er-Jahren für viel Spiel, Spaß und Spannung. Und zwar nicht nur wegen seiner leckeren Hülle aus Kinder-Schokolade, sondern auch seinem Inneren. Dort befindet sich meist eine gelbe Plastikbox, der "Eidotter", in dem entweder kleine Spielzeugfiguren, -schnellbausätze & Co. versteckt waren.

Daher auch der Name – denn man weiß vorher, was sich genau im Ü-Ei verbarg. Manche waren/sind sogar so versessen darauf, dass sie alle Spielzeugserien sammelten und stolz zuhause aufstellten. Bei anderen wiederum landeten die Sammlungen irgendwann im Keller. Doch den sollten Sie jetzt besser nochmal genau durchforsten – und sich auf die Suche nach verschollenen Ü-Eiern begeben.

Manche Ü-Eier sind viel Geld wert - checken Sie schnell Ihre alte Sammlung

Der Grund dafür: Manche Figuren sind heutzutage viel Geld wert – und sind unter Sammlern heiß begehrt. Darunter zum Beispiel die Männchen von "Die Schlümpfe". Wer hier den "Nachtschwärmer-Schlumpf", den "Eitelkeits-Schlumpf" oder sogar "Papa Schlumpf" sein Eigen nennt, der kann dafür auf eBay von Interessenten bis zu 12.000 Euro kassieren.

Diese Euromünzen sind viel Geld wert - schauen Sie schnell in Ihrem Geldbeutel nach.

Ebenfalls viel wert ist auch die Figur "Ferdi Fallobst". Vor allem, wenn diese eine dunkle Oberfläche aufweist. Der Grund dafür: Dabei handelte es sich um eine besondere Sommer-Edition. Wer sie hat und verkaufen möchte, findet sicherlich im Netz genügend Abnehmer. Schätzungsweise 2.500 bis 3.500 Euro können Sie für eines der seltenen Exemplare verlangen.

Auch dieser Null-Euro-Schein ist sehr selten - und heiß begehrt.

Doch auch Asterix (circa 180 Euro) oder der Pumuckl ohne Pupillen (etwa 100 Euro) sind gefragte Objekte, für die Sammler gerne mal ein paar mehr Euro springen lassen.

Lesen Sie auch: Bei dieser US-Trödelshow konnte ein Rentner sein Glück kaum fassen - mit einer uralten Uhr wurde er richtig reich.

jp

"Bares für Rares": Die fünf teuersten Schätze aller Staffeln

Ein Meisterstück - so bezeichneten die Kunst-Experten 2017 dieses opulente Sternenarmband aus 750er Gold. Doch obwohl es historisch wirkt, soll es aus den 1960er-Jahren stammen. Die Besitzerin gibt es schließlich schweren Herzens für 3.600 Euro her.
Ein Meisterstück - so bezeichneten die Kunst-Experten 2017 dieses opulente Sternenarmband aus 750er Gold. Doch obwohl es historisch wirkt, soll es aus den 1960er-Jahren stammen. Die Besitzerin gibt es schließlich schweren Herzens für 3.600 Euro her. © Youtube/ZDF
Bei dieser Armbanduhr handelt es sich ebenfalls um eine Rarität. Der Grund dafür: Die Breitling Chronomat 808 von 1960 hat eine Fassung aus 18 Karat Gold, mit einem Handaufzugswerk mit 17 Lagersteinen. Am Ende durfte der Besitzer in der jetzigen Staffel für sein Erbstück sage und schreibe 3.600 Euro mit nach Hause nehmen.
Bei dieser Armbanduhr handelt es sich ebenfalls um eine Rarität. Der Grund dafür: Die Breitling Chronomat 808 von 1960 hat eine Fassung aus 18 Karat Gold, mit einem Handaufzugswerk mit 17 Lagersteinen. Am Ende durfte der Besitzer in der jetzigen Staffel für sein Erbstück sage und schreibe 3.600 Euro mit nach Hause nehmen. © Youtube/ZDF
Diese 10-Dukaten-Goldmünze sorgte 2016 bei den Experten für Staunen - und für die Rekordsumme von stolzen 25.000 Euro. Die seltene österreichisch-ungarische Münze stammt aus dem 17. Jahrhundert und besteht aus 968er Gold.
Diese 10-Dukaten-Goldmünze sorgte 2016 bei den Experten für Staunen - und für die Rekordsumme von stolzen 25.000 Euro. Die seltene österreichisch-ungarische Münze stammt aus dem 17. Jahrhundert und besteht aus 968er Gold. © Youtube/ZDF
Diese Schallplatte der Beatles ist ein Unikat - und zwar genau deswegen, weil sie einen Makel hat. Es handelt sich um eine Fehlpressung, auf der der Hit "Here comes the Sun" auf die B-Seite gepresst hätte werden sollen. Stattdessen befindet sich dort jetzt das Lied "Come together". Dafür gab&#39s in der vergangenen Staffel satte 30.000 Euro.
Diese Schallplatte der Beatles ist ein Unikat - und zwar genau deswegen, weil sie einen Makel hat. Es handelt sich um eine Fehlpressung, auf der der Hit "Here comes the Sun" auf die B-Seite gepresst hätte werden sollen. Stattdessen befindet sich dort jetzt das Lied "Come together". Dafür gab's in der vergangenen Staffel satte 30.000 Euro. © Youtube/ZDF
35.000 Euro: Über so viel Geld durfte sich der Besitzer des Borgward Isabella Cabriolets freuen. Auktionator Wolfgang Pauritsch schlug in der zweiten Staffel bei diesem seltenen Exemplar ohne zu zögern zu.
35.000 Euro: Über so viel Geld durfte sich der Besitzer des Borgward Isabella Cabriolets freuen. Auktionator Wolfgang Pauritsch schlug in der zweiten Staffel bei diesem seltenen Exemplar ohne zu zögern zu. © Youtube/ZDF

Rubriklistenbild: © Twitter/Zappel

Auch interessant:

Meistgelesen

Bitcoin knackt die 11.000 Dollar - doch es gibt einen großen Haken
Bitcoin knackt die 11.000 Dollar - doch es gibt einen großen Haken
Wenden Sie diesen genialen Psychotrick an, scheffeln Sie Millionen
Wenden Sie diesen genialen Psychotrick an, scheffeln Sie Millionen
"Bares für Rares": Summe für diesen Schatz sprengt alle Erwartungen
"Bares für Rares": Summe für diesen Schatz sprengt alle Erwartungen
Mann findet extrem seltenen 5-Euro-Schein - das hat er vor
Mann findet extrem seltenen 5-Euro-Schein - das hat er vor

Kommentare