Aldi-Prospekt ab 15. November 2018

Elektrischer Raclette-Grill bei Aldi schlägt Markenprodukte preislich um Längen

+
Finden Sie jeden Donnerstag hier die neuesten Tops und Flops des Aldi-Süd-Prospekts.

Auch diesen Donnerstag erscheint der neue Aldi-Prospekt wieder mit zahlreichen Angeboten. Diesmal: ein Akku-Staubsauger und ein elektrischer Raclette-Grill.

Im Prospekt von Aldi Süd für diesen Donnerstag, den 15. November 2018, finden sich wieder viele Schnäppchen-Angebote. Diesmal gibt es Produkte rund um die Gesundheit: Von Kopfschmerz-Roll'on, Wärmepflaster, Luftbefeuchter bis hin zum Blutdruckmessgerät, aber auch Elektronik-Artikel für den Haushalt. Wir verraten Ihnen, ob ein echtes Schnäppchen dabei ist - oder ob Sie diesmal besser verzichten können.

Hier geht's zum Aldi Süd-Prospekt für Donnerstag.

Aldi Süd-Angebote ab 15. November 2018 unter der Lupe:

Easy Home 2-in1-Akku-Staubsauger

Der Bodenstaubsauger besitzt zudem einen abnehmbaren Handsauger. Er ist kabellos und mit vier aufladbaren Lithium-Ionen-Akkus ausgestattet. Der Staubsauger hat außerdem eine Laufzeit von maximal 30 Minuten - bei vollständig aufgeladenem Akku. Zwei Aufsätze sowie die Ladestation sind inklusive. Die Garantie-Laufzeit beträgt drei Jahre. Er ist in den Farben Silber und Bronze erhältlich. Kostenpunkt: je 49,99 Euro.

Schaut man auf Amazon, werden einem erst Angebote von Markenherstellern wie Bosch für meist das Dreifache angezeigt. Einzig ein unbekannteres Produkt, das von der Leistung her dem Discounter-Staubsauger entspricht, ist für circa 70 Euro zu haben. Hier lohnt es sich also, bei Aldi Süd zuzugreifen.

Ambiano Elektrischer Raclette-Grill

Aldi Süd wirbt damit, dass das edel wirkende No-Name-Gerät mit 1.200 bis 1.400 Watt aufwarten kann. Zudem gibt es eine abnehmbare Granitsteinplatte und eine wendbare Aluminium-Druckgussplatte. Außerdem ist ein stufenlos einstellbarer Temperaturregler (bis maximal 230 Grad) verfügbar. Weitere Features inklusive:

  • acht antihaftbeschichtete Raclette-Pfännchen
  • acht Kunststoff-Spateln

Die Garantie-Laufzeit beträgt drei Jahre. Kostenpunkt: je 19,99 Euro.

Das Interessante daran: Erzkonkurrent Lidl bietet im Online-Shop ebenfalls aktuell ein Raclette-Grill an. Allerdings der Marke Severin. Dafür müssen Kunden auch gleich mal mehr hinblättern - so kostet das Lidl-Produkt circa 63 Euro (plus Versandkostenpauschale von fast fünf Euro). Hier muss man also selbst entscheiden, ob man das Marken- oder doch lieber das Discounter-Produkt wählt. Auch bei anderen Anbietern kosten ähnliche Angebote fast das Doppelte zum Aldi Süd-Preis.

Neuerung beim Aldi Süd-Prospekt: Warum wurde er verändert?

Seit der Kalenderwoche 40 erscheinen die Aldi-Schnäppchenangebote in neuem Gewand. So fällt auf, dass vermehrt Lebensmittel- und Haushaltsmittel in Markenqualität unter dem Motto "Markenkracher zum Aldi Preis" in den Fokus des mehrseitigen Prospekts rücken und diese nun ganz am Anfang platziert werden.

Zuvor musste man sich durch die wechselnden Aktionsangeboten zu Mode, Elektronik, Möbeln & Co. auf den ersten Seiten blättern, welche bereits auf dem Prospekt-Cover groß angeteasert wurden. Nun finden Kunden diese erst im zweiten Teil des Prospekts, ab circa Seite 16. "Mit der Überarbeitung möchten wir unseren Kunden einen besseren Überblick über unsere aktuellen Angebote bieten", erklärte jetzt Alexandra Baukrowitz, Managerin im Marketing von Aldi Süd, gegenüber dem Technik-Portal Chip Online.

Ein weiterer Grund, warum der Prospekt nun im neuen Gewand erscheint, ist, dass der Discounter in den vergangenen Jahren immer weiter von seinem Billig-Image abgewichen ist. So produziert er jetzt nicht nur aufwändige und teure TV-Werbespots, sondern bietet nun auch wie Erzkonkurrent Lidl Markenprodukte an. Zudem werden immer mehr Filialen radikal modernisiert. So können Kunden seit kurzem Kaffee aus Automaten vor Ort ziehen oder auch loses Obst und Gemüse kaufen.

Wo früher der Backautomat und Paletten mit Kartons standen, in denen sich die Lebensmittel befanden, gibt es eine riesige Brottheke und aufgeräumte Regale. Chip Online zufolge will Aldi Süd sogar ein eigenes Tankstellennetz errichten. Der neue Prospekt soll dagegen halten - und Kunden zeigen, dass bei Aldi Süd noch immer Lebensmittel zum kleinen Preis im Fokus stehen.

Wann sind welche Produkte bei Aldi Süd im Angebot?

Unter die jeweils aktuellen Aldi-Angebote fallen Lebensmittel, Bekleidung, Sportgeräte, Outdoor-Gadgets und vieles mehr. Diese Produkte sollen zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis und zusätzlich zum Standardsortiment angeboten werden.

Wann gibt es immer die Aldi-Angebote?

Der Prospekt erscheint dreimal wöchentlich: Immer montags, donnerstags und samstags erscheinen bei Aldi Süd die neuesten Angebote. Zu jedem neuen Erscheinungstermin gibt es einen Prospekt, der die aktuellen Produkte enthält.

Wie lange ist mein Rückgaberecht bei Aldi?

In den FAQ von Aldi Süd heißt es hierzu: "Lebensmittel können Sie bei uns jederzeit und ohne Kassenbon umtauschen. Für alle anderen Produkte gilt eine zweimonatige Rückgabefrist."

Seit wann gibt es Aldi?

Der Name "Aldi" steht für Albrecht Diskont. Unter diesem Namen gibt es die Supermarkt-Kette seit dem Jahr 1913. Im Jahr 1961 wurde der Discounter in Aldi Süd und Aldi Nord aufgeteilt.

Was ist der Unterschied zwischen Aldi Süd und Aldi Nord?

Aldi Nord und Aldi Süd befinden sich im Besitz von Familienstiftungen. Der offensichtlichste Unterschied ist das Logo der beiden Discounter. Während Aldi Süd um blaue Farbe mit weißer Schrift eine orange-gelbe Umrandung hat, setzt sich das Aldi-Nord-Logo mit blauer Schrift auf weißem Hintergrund und roter Umrandung von seiner Schwesterfirma ab.

Zudem gibt es im Hinblick auf das Sortiment, die Händler sowie die Aktionen und Angebote diverse Unterschiede. Außerdem wird hinsichtlich Modernisierung und zusätzlichen Produkten in den Filialen (wie etwa die Backstation, die es seit 2009 in den Aldi-Süd-Filialen gibt) unterschieden.

Hinweis: Die hier besprochenen Inhalte entsprechen nicht der Meinung der Redaktion oder dienen zu werblichen Zwecken. Die Redaktion erhält keine Gegenleistungen jeglicher Art von den hier genannten Unternehmen.

Auch interessant: Den Aldi-Prospekt von Montag finden Sie hier.

sca / jp

12 Lebensmittel, die Sie völlig falsch aufbewahren

Ein bunter Obstkorb sieht toll aus – doch Früchte haben ganz unterschiedliche Ansprüche an die richtige Lagerung.
Ein bunter Obstkorb sieht toll aus – doch Früchte haben ganz unterschiedliche Ansprüche an die richtige Lagerung. © HeVoLi/Pixabay
Diese beiden gehören nicht zusammen. Zitrusfrüchte fühlen sich bei Zimmertemperatur oder etwas kühler wohl. Das Gleiche gilt für Banane, Melone und Mango. Eine breite Schale oder ein Korb sind ideal, damit sie viel Luft abbekommen.
Diese beiden gehören nicht zusammen. Zitrusfrüchte fühlen sich bei Zimmertemperatur oder etwas kühler wohl. Das Gleiche gilt für Banane, Melone und Mango. Eine breite Schale oder ein Korb sind ideal, damit sie viel Luft abbekommen. © Pixabay
Hätten Sie’s gewusst? Feige und Kiwi gehören in den Kühlschrank.
Hätten Sie’s gewusst? Feige und Kiwi gehören in den Kühlschrank. © Pixabay
Für Äpfel und Birnen ist der Keller der beste Ort. Um Druckstellen zu vermeiden, am besten ein paar Lagen Zeitungspapier unterlegen und die Früchte ab und an drehen.
Für Äpfel und Birnen ist der Keller der beste Ort. Um Druckstellen zu vermeiden, am besten ein paar Lagen Zeitungspapier unterlegen und die Früchte ab und an drehen. © Pixabay
Diese beiden verstehen sich auf dem Teller, aber nicht im Kühlschrank. Tomaten sondern viel Ethylen ab. Der empfindliche Salat macht dadurch noch schneller schlapp – also getrennt lagern.
Diese beiden verstehen sich auf dem Teller, aber nicht im Kühlschrank. Tomaten sondern viel Ethylen ab. Der empfindliche Salat macht dadurch noch schneller schlapp – also getrennt lagern. © Pixabay
Wasserhaltige Gemüsesorten wie Auberginen, Tomaten, Paprika, Zucchini und Gurken gehören nicht in den Kühlschrank. Dort verlieren sie ihr Aroma und schimmeln schneller. Bewahren Sie sie im Keller oder in der Speisekammer bei Temperaturen um 15 Grad auf. Ist dies nicht möglich, ist Zimmertemperatur noch immer die bessere Wahl.
Wasserhaltige Gemüsesorten wie Auberginen, Tomaten, Paprika, Zucchini und Gurken gehören nicht in den Kühlschrank. Dort verlieren sie ihr Aroma und schimmeln schneller. Bewahren Sie sie im Keller oder in der Speisekammer bei Temperaturen um 15 Grad auf. Ist dies nicht möglich, ist Zimmertemperatur noch immer die bessere Wahl. © Pixabay
Brotlaibe am besten in ein Küchentuch einwickeln und in den Brotkasten legen. Dieser ist im Idealfall aus Keramik und sollte regelmäßig ausgewischt werden.
Brotlaibe am besten in ein Küchentuch einwickeln und in den Brotkasten legen. Dieser ist im Idealfall aus Keramik und sollte regelmäßig ausgewischt werden. © Pixabay
Bitte umdrehen: Eier werden im Eierfach des Kühlschranks aufbewahrt – und zwar mit der Spitze nach unten. So halten sie sich länger, denn auf diese Weise ist die Luftkammer oben. Andersherum kann die Luftblase aufsteigen, die Eihaut sich ablösen und Keime eindringen.
Bitte umdrehen: Eier werden im Eierfach des Kühlschranks aufbewahrt – und zwar mit der Spitze nach unten. So halten sie sich länger, denn auf diese Weise ist die Luftkammer oben. Andersherum kann die Luftblase aufsteigen, die Eihaut sich ablösen und Keime eindringen. © Pixabay
Ein sauberes Geschirrtuch in Salzwasser tränken, den Käse darin einschlagen und ab in den Kühlschrank. Alle zwei bis drei Tage wiederholen – so halten sich Käsestücke bis zu drei Wochen frisch.
Ein sauberes Geschirrtuch in Salzwasser tränken, den Käse darin einschlagen und ab in den Kühlschrank. Alle zwei bis drei Tage wiederholen – so halten sich Käsestücke bis zu drei Wochen frisch. © Pixabay
Pilze in Plastik? Bitte nicht: Hier bildet sich schnell Kondenswasser, das die Pilze faulen lässt. Besser: in einer Papiertüte oder offen auf einem Stück Küchenrolle im Kühlschrank lagern.
Pilze in Plastik? Bitte nicht: Hier bildet sich schnell Kondenswasser, das die Pilze faulen lässt. Besser: in einer Papiertüte oder offen auf einem Stück Küchenrolle im Kühlschrank lagern. © Pixabay
Ein Tongefäß ist der richtige Ort, um Knoblauch und Zwiebeln zu lagern.
Ein Tongefäß ist der richtige Ort, um Knoblauch und Zwiebeln zu lagern. © Pixabay
Spirituosen mit über 35 Prozent Alkoholgehalt müssen nicht im Kühlschrank lagern. Geschlossene Flaschen mit Alkohol halten praktisch ewig. Auch bei geöffneten Flaschen dauert es, bis sich Alkohol und Aroma verflüchtigen. Die Lagerung im Keller oder Schrank genügt.
Spirituosen mit über 35 Prozent Alkoholgehalt müssen nicht im Kühlschrank lagern. Geschlossene Flaschen mit Alkohol halten praktisch ewig. Auch bei geöffneten Flaschen dauert es, bis sich Alkohol und Aroma verflüchtigen. Die Lagerung im Keller oder Schrank genügt. © Pixabay

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Das waren die zwölf erfolgreichsten Deals aus "Die Höhle der Löwen"
Das waren die zwölf erfolgreichsten Deals aus "Die Höhle der Löwen"
Elektrischer Raclette-Grill bei Aldi schlägt Markenprodukte preislich um Längen
Elektrischer Raclette-Grill bei Aldi schlägt Markenprodukte preislich um Längen
Tarif, TVöD & Co.: Wie viel Weihnachtsgeld erhalte ich 2018?
Tarif, TVöD & Co.: Wie viel Weihnachtsgeld erhalte ich 2018?
"Die Höhle der Löwen": Vox schmeißt junges Gründerteam aus der Sendung
"Die Höhle der Löwen": Vox schmeißt junges Gründerteam aus der Sendung

Kommentare