Erstaunlich

Händler deckt auf: So (un-)echt geht es bei "Bares für Rares" zu

In der ZDF-Sendung "Bares für Rares" begeistern täglich kostbare Raritäten Zuschauer wie Händler. Doch wie viel ist in der Trödelmarktshow eigentlich echt?

Drei Millionen Zuschauer sehen täglich die TV-Sendung, in der Trödel von Teilnehmern der Sendung an die Händler der Show gebracht wird. Doch ist wirklich alles echt in der Show? Und was passiert eigentlich hinter den Kulissen?

Hinter den Kulissen von "Bares für Rares"

Mehr über den Wahrheitsgehalt der Sendung verriet jetzt der Goldhändler Ahmed Abou-Chaker gegenüber der Bildzeitung. Er selbst war bereits viermal in "Bares für Rares" zu sehen. Im Interview verriet er, dass die Verkäuferschlangen, die sich im Warteraum bilden, um ihre Gegenstände von Experten schätzen zu lassen, reine Fassade seien: "Alles gestellt", sagte er. "Wo die herkommen, weiß ich nicht."

Was den Experten-Kontakt angeht, erklärte Abou-Chaker, dass dieser absolut tabu sei. "Wir schlafen sogar in unterschiedlichen Hotels." Ebenso streng gehe es in Sachen Strafen zu: "Wenn wir Händler kein passendes Wechselgeld haben - und deswegen die Aufnahmen gestoppt werden müssen, gibt's zehn Euro Strafe."

Auch interessant: Dieser angebliche Trödel aus "Bares für Rares" sorgte für Staunen. Erfahren Sie hier in der großen Übersicht alles über "Bares für Rares".

Ahmed Abou-Chaker in "Bares für Rares" am 19. Oktober 2017

sca

"Bares für Rares": Die fünf teuersten Schätze aller Staffeln

Ein Meisterstück - so bezeichneten die Kunst-Experten 2017 dieses opulente Sternenarmband aus 750er Gold. Doch obwohl es historisch wirkt, soll es aus den 1960er-Jahren stammen. Die Besitzerin gibt es schließlich schweren Herzens für 3.600 Euro her.
Ein Meisterstück - so bezeichneten die Kunst-Experten 2017 dieses opulente Sternenarmband aus 750er Gold. Doch obwohl es historisch wirkt, soll es aus den 1960er-Jahren stammen. Die Besitzerin gibt es schließlich schweren Herzens für 3.600 Euro her. © Youtube/ZDF
Bei dieser Armbanduhr handelt es sich ebenfalls um eine Rarität. Der Grund dafür: Die Breitling Chronomat 808 von 1960 hat eine Fassung aus 18 Karat Gold, mit einem Handaufzugswerk mit 17 Lagersteinen. Am Ende durfte der Besitzer in der jetzigen Staffel für sein Erbstück sage und schreibe 3.600 Euro mit nach Hause nehmen.
Bei dieser Armbanduhr handelt es sich ebenfalls um eine Rarität. Der Grund dafür: Die Breitling Chronomat 808 von 1960 hat eine Fassung aus 18 Karat Gold, mit einem Handaufzugswerk mit 17 Lagersteinen. Am Ende durfte der Besitzer in der jetzigen Staffel für sein Erbstück sage und schreibe 3.600 Euro mit nach Hause nehmen. © Youtube/ZDF
Diese 10-Dukaten-Goldmünze sorgte 2016 bei den Experten für Staunen - und für die Rekordsumme von stolzen 25.000 Euro. Die seltene österreichisch-ungarische Münze stammt aus dem 17. Jahrhundert und besteht aus 968er Gold.
Diese 10-Dukaten-Goldmünze sorgte 2016 bei den Experten für Staunen - und für die Rekordsumme von stolzen 25.000 Euro. Die seltene österreichisch-ungarische Münze stammt aus dem 17. Jahrhundert und besteht aus 968er Gold. © Youtube/ZDF
Diese Schallplatte der Beatles ist ein Unikat - und zwar genau deswegen, weil sie einen Makel hat. Es handelt sich um eine Fehlpressung, auf der der Hit "Here comes the Sun" auf die B-Seite gepresst hätte werden sollen. Stattdessen befindet sich dort jetzt das Lied "Come together". Dafür gab&#39s in der vergangenen Staffel satte 30.000 Euro.
Diese Schallplatte der Beatles ist ein Unikat - und zwar genau deswegen, weil sie einen Makel hat. Es handelt sich um eine Fehlpressung, auf der der Hit "Here comes the Sun" auf die B-Seite gepresst hätte werden sollen. Stattdessen befindet sich dort jetzt das Lied "Come together". Dafür gab's in der vergangenen Staffel satte 30.000 Euro. © Youtube/ZDF
35.000 Euro: Über so viel Geld durfte sich der Besitzer des Borgward Isabella Cabriolets freuen. Auktionator Wolfgang Pauritsch schlug in der zweiten Staffel bei diesem seltenen Exemplar ohne zu zögern zu.
35.000 Euro: Über so viel Geld durfte sich der Besitzer des Borgward Isabella Cabriolets freuen. Auktionator Wolfgang Pauritsch schlug in der zweiten Staffel bei diesem seltenen Exemplar ohne zu zögern zu. © Youtube/ZDF

Rubriklistenbild: © Youtube

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Entdecken Sie DAS auf Euromünzen, winken 10.000 Euro und mehr
Entdecken Sie DAS auf Euromünzen, winken 10.000 Euro und mehr
Mann findet extrem seltenen 5-Euro-Schein - das hat er vor
Mann findet extrem seltenen 5-Euro-Schein - das hat er vor
Bitcoin knackt die 11.000 Dollar - doch es gibt einen großen Haken
Bitcoin knackt die 11.000 Dollar - doch es gibt einen großen Haken
"Bares für Rares": Dieses berühmte Juwel versetzt alle in Erstaunen
"Bares für Rares": Dieses berühmte Juwel versetzt alle in Erstaunen

Kommentare