Wenn es besser aussieht, als schmeckt …

Das waren die acht seltsamsten Essenstrends 2017

Wolkeneier, Gemüsejoghurts und Raindrop-Cakes haben uns das letzte Jahr oft an Geschmack und Verstand zweifeln lassen. Wir haben die irrsten Auswüchse gesammelt.

Vorletztes Jahr war das Avocado-Toast in aller Munde. Die kulinarischen Seltsamkeiten, die wir im vergangenen Jahr auf den Tellern gefunden, sind da schon von einem ganz anderen Kaliber.

Alles mit Aktivkohle

Man könnte den Eindruck gewinnen, dass die Stimmung im letzten Jahr ziemlich düster war. Das lag vielleicht auch daran, dass es unzählige Versuchen gab, Aktivkohle in unserem Speiseplan unterzubringen, zum Beispiel im Café Latte. Und das alles nur aufgrund von umstrittenen gesundheitlichen Vorteilen. Belassen wir Kohle dieses Jahr doch einfach im Grill.

Ein Beitrag geteilt von Anna (@nana_19f) am

Gemüsejoghurts

Fruchtjoghurts gibt es in unzähligen Varianten und wir sind uns sicher einig, dass die meisten ziemlich gut schmecken. Dass es bisher keine Gemüsejoghurts gab (außer Rhabarber), ist wohl ein Hinweis auf den im allgemeinen eher unterirdischen Geschmack. 2017 haben sich einige Blogger trotzdem daran versucht - und das Ergebnis wahrscheinlich danach ihrem Hund serviert.

Einhorn-Alles

Starkoch Gorden Ramsay hat es auf den Punkt gebracht: "Einhörner sind für Kindermärchen gedacht, nicht fürs Essen." Trotzdem hat das Fabelwesen 2017 einen wahren Hype erlebt, der von Onsies, Duschgelen und Co. natürlich auch aufs Essen übergeschwappt ist. Alles, was in Pastelltönen und mit viel Streuseln daher kam, wurde mit einem "Einhorn" in Verbindung gebracht, sogar Glühwein.

Wolkeneier

Aus der Kategorie "Sieht schön aus, muss aber wirklich nicht sein" servieren wir Ihnen "Wolkeneier" Dieses sind im Prinzip gebackene Spiegeleier, bei denen allerdings das Eiweiß vorher fluffig aufgeschlagen wurde. Sie machen sich super auf dem Frühstückstisch, wenn die neue Flamme das erste Mal über Nacht geblieben ist, aber das war es auch schon…

Smoothie Bowls, Buddha Bowls und Breakfast Bowls

Ein weiterer seltsamer Trend war und ist, Smoothies und Co. in Schalen zu servieren. Es macht sich zwar hübsch auf Instagram-Bildern, aber ist dann beim Verzehr eine echte Katastrophe.

Raindrop-Cakes

Wollten Sie auch schon immer mal einen völlig geschmacklosen, wabbeligen Kuchen essen, der eigentlich ein Wackelpudding ist? Nein, dann stimmen Sie uns sicher zu, wenn wir Raindrop-Cakes zu den überflüssigsten Foodtrends 2017 zählen. Diese wackeligen Dinger sind sehr schön anzusehen und haben auch ihre Berechtigung imHerkunftsland Japan, wo sein ein seit Jahrhunderten beliebter Nachtisch sind. Aber hierzulande ist ein Kuchen nun mal ein Kuchen und kein 0-Kalorien-Quallenwesen aus Wasser und Agar Agar.

Ein Beitrag geteilt von Sue Pak (@h20me1on) am

Kurkuma-Latte

Auch dieses farbenfrohe Trendgetränk blickt auf eine uralte Tradition zurück. In Indien wird das Getränk als Haldi Doodh unter anderem zur Vorbeugung gegen Erkältungen getrunken. Sie können es leicht selbst herstellen und brauchen keine großen Unternehmen, um ihnen eine überteuerte gehypte Version unterzujubeln.

Glitzer auf allem

"Wenn das Leben dich nervt, streu Glitzer drauf" – Dieses Motto hast es seit 2017 auch in die kulinarische Welt geschafft. Latte Macchiato glitzert, Kuchen glitzert, sogar auf deftige Gerichte streut manch experimentierfreudiger (und völlig wahnsinniger) Koch nun Glitzer.

Lesen Sie auch: Es ist kein Trend, aber dieses kulinarische Kuriosum sollten Sie trotzdem kennen.

ante

Frau bestellt 500-Euro-Menü im Restaurant - das wurde ihr serviert

Dieser Tee wurde zum Menü serviert. Ein Kräuter-Büschel aus Douglasie, Schafgarbe, Kamille, Zitronenmelisse, Anis und Ysop schwimmt in Meyer-Zitronen-Wasser.
Dieser Tee wurde zum Menü serviert. Ein Kräuter-Büschel aus Douglasie, Schafgarbe, Kamille, Zitronenmelisse, Anis und Ysop schwimmt in Meyer-Zitronen-Wasser. © Imgur/Hoptail
1. Gang: Babyspinat und gerösteter Seetang gegart in geklärter Butter, garniert mit Kaviar.
1. Gang: Babyspinat und gerösteter Seetang gegart in geklärter Butter, garniert mit Kaviar. © Imgur/Hoptail
2. Gang: Zweierlei Steinbutt, als Sashimi und gegrillt.
2. Gang: Zweierlei Steinbutt, als Sashimi und gegrillt. © Imgur/Hoptail
Elefantenrüsselmuschel
3. Gang: Elefantenrüsselmuschel (unbedingt googeln!) © Imgur/Hoptail
Seeigel auf Röstbrot.
4. Gang: Seeigel auf Röstbrot. © Imgur/Hoptail
Marinierter Rettich
5. Gang: Marinierter Rettich. © Imgur/Hoptail
gerösteter Kürbis mit Tintenfischflocken
6. Gang: Dreierlei vom Kürbis, einmal geröstet mit Tintenfischflocken. © Imgur/Hoptail
Karamellisierter Kürbis mit Buttermilch-Creme
Karamellisierter Kürbis mit Buttermilch-Creme. © Imgur/Hoptail
Pürierter Kürbis mit Kürbiskernöl
Pürierter Kürbis mit Kürbiskernöl. © Imgur/Hoptail
Antilope mit Salat
7. Gang: Antilope mit Wildkräuter-Salat. © Imgur/Hoptail
Geräuchertes Eis
8. Gang Dessert: Geräuchertes Eis. © Imgur/Hoptail
Creme-Kugel in Form einer Mandarine. © Imgur/Hoptail
Die Creme-Kugel von innen. © Imgur/Hoptail
Blaubeer-Sorbet mit Brandy
Blaubeer-Sorbet mit Brandy. © Imgur/Hoptail
Und zum Abschluss noch ein Schokotörtchen mit Blattgold-Belag. © Imgur/Hoptail

Rubriklistenbild: © Screenshot Instagram

Auch interessant:

Meistgelesen

Warum trinkt man Weißbier eigentlich nur aus dem Glas?
Warum trinkt man Weißbier eigentlich nur aus dem Glas?
Schluss mit dem billigen Rausch: Hier wird Alkohol jetzt unbezahlbar
Schluss mit dem billigen Rausch: Hier wird Alkohol jetzt unbezahlbar
Schlechte Laune? Diese acht Lebensmittel können Schuld sein
Schlechte Laune? Diese acht Lebensmittel können Schuld sein
Finger weg: Diese fünf Dinge sollten Sie im Restaurant nicht bestellen
Finger weg: Diese fünf Dinge sollten Sie im Restaurant nicht bestellen

Kommentare