Hygiene-Experten warnen

Vorsicht: Diese groben Fehler passieren TV-Köchen ständig

+
Die richtige Hygiene steht in TV-Kochshows wie  dem früheren "Grill den Henssler" eher hinten an. 

In Restaurant-Küchen steht Hygiene an oberster Stelle. Doch Fernsehköche vergessen offenbar die einfachsten Regeln, sobald die Scheinwerfer an sind.

Egal ob "Grill den Profi", die "Küchenschlacht" oder "Kitchen Impossible": TV-Kochshows werden von den Deutschen nach wie vor gerne geschaut und erfreuen sich deshalb Einschaltquoten in Millionenhöhe. Doch wärend die Halbgötter am Herd virtuos die kühnsten Leckereien zaubern, unterlaufen ihnen an anderer Stelle gravierende Fehler - bei der Hygiene.

Millionen Zuschauer sehen Fehler der Köche - ein Gesundheits-Risiko?

Und zwar so gravierend und öffentlichkeitswirksam, dass sich das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) dazu gezwungen sah, eine Studie zur Küchenhygiene in Kochshows in Auftrag zu geben und die Zuschauer in Form einer Broschüre zu warnen. Schließlich sollen jedes Jahr mehr als 100.000 Menschen in Folge von Bakterien, Viren oder Parasiten in Lebensmitteln erkranken. Was würde erst passieren, wenn sich Millionen von Menschen die laxe Küchenhygiene der Profis abschauten?  

Bei der Studie stellten die Forscher dann fest, dass TV-Köche alle 50 Sekunden einen Hygienefehler begehen. Dabei handelt es sich vor allem um Fehler, die Krankheitserreger verbreiten könnten.

Auch interessant: Kochen in der Spülmaschine: So gefährlich ist der neue Trend

Die vier größten Hygiene-Sünden der TV-Köche

1. Sie wischen sich ihre dreckigen Hände am Geschirrtuch ab.

2. Sie salzen und würzen mit den Fingern-

3. Sie reinigen das Schneidebrett zwischendurch nicht gründlich genug.

4. Sie waschen sich nicht die Hände, etwa nach dem Niesen, Husten, Nase putzen oder Kratzen.

Forscher machen Experiment: Übernehmen Zuschauer die Fehler der TV-Köche?

Das BfR untersuchte 100 Sendungen von acht führenden Fernseh-Kochshows. Um zu sehen, ob sich Zuschauer von den Fehlern der TV-Köche beeinflussen lassen, starteten die Forscher einen Versuch: Sie ließen Hobbyköche mithilfe eines Videos das Rezept eines Fernsehkochs nachkochen, der mehrere Hygienefehler beging. Eine andere Gruppe sah ein Kochvideo ohne Fehler. 

Das Ergebnis war eindeutig: "Personen, die Kochvideos mit einwandfreier Küchenhygiene sehen, machen beim Nachkochen weniger Hygienefehler als diejenigen, die fehlerhafte Kochvideos sehen", heißt es dazu in der Broschüre. Also: Besser nicht nachmachen!

Lesen Sie auch: Das würde Jamie Oliver für Donald Trump kochen.

Von Andrea Stettner

Sind das die wohl schlimmsten Rezepte der Welt?

Auch interessant:

Meistgelesen

Mitarbeiter warnt: Dieses Produkt sollten Sie bei Subway niemals essen
Mitarbeiter warnt: Dieses Produkt sollten Sie bei Subway niemals essen
Eine Pizzeria verteilt Gratis-Pizza, um schlimme Demütigung zu verhindern
Eine Pizzeria verteilt Gratis-Pizza, um schlimme Demütigung zu verhindern
Diese Mikrowellentricks kennt kaum jemand - dabei sind sie wirklich praktisch
Diese Mikrowellentricks kennt kaum jemand - dabei sind sie wirklich praktisch
Durchhänger? Dieser alltägliche Genuss hat doppelt so viel Koffein wie Filterkaffee
Durchhänger? Dieser alltägliche Genuss hat doppelt so viel Koffein wie Filterkaffee

Kommentare