Uhrinovice

Tschechisches Dorf punktet mit Bier-Automat

+
Äußerlich gleicht der Bier-Automat einem Kaffee- oder Bankautomaten, bloß mit Zapfhahn.

Touristen, die im tschechischen 75-Einwohner-Dorf Uhrinovice vorbeikommen, müssen nicht länger auf dem Trockenen sitzen: An einem Bier-Automaten können sich Radfahrer und Wanderer rund um die Uhr bedienen.

Alles was sie tun müssen, ist einen Becher vom Stapel nehmen, eine Münze einwerfen und ihren Ausweis durch einen Scanner ziehen - zur Überprüfung des Alters. "Diese Maschine ist einzigartig", sagte Bierbrauer Martin Povysil, der den Automaten aufstellte. Zwar habe er ähnliches für Japan und die USA im Internet gesehen, seine Version sei aber "völlig anders".

Alles was sie tun müssen, ist einen Becher vom Stapel nehmen, eine Münze einwerfen und ihren Ausweis durch einen Scanner ziehen - zur Überprüfung des Alters.

"Normale Pubs haben in einem Dorf wie diesem keine Chance", sagte Povysil. Diese öffneten abends und am Wochenende, wovon Touristen, die vor allem tagsüber vorbeikämen, nicht profitierten. Äußerlich gleicht der Bier-Automat einem Kaffee- oder Bankautomaten, bloß mit Zapfhahn. Ein Bier kostet 20 Kronen (73 Cent), genauso viel wie eine Limonade, die ebenfalls am Automaten erhältlich ist. Zur Erholung dienen einige Picknicktische rund um die Maschine. Sein Einkommen hat sich Bierbrauer Povysil nach eigenen Angaben mit dem Automaten gesichert. Tschechien hatte 2013 mit 144 Litern den weltweiten höchsten Bier-Verbrauch pro Kopf.

AFP

Auch interessant:

Meistgelesen

Hefeteig geht nicht auf? Mit diesen Tricks passiert Ihnen das nie wieder
Hefeteig geht nicht auf? Mit diesen Tricks passiert Ihnen das nie wieder
Aufgepasst! Dieser Fehler ruiniert jede Pasta
Aufgepasst! Dieser Fehler ruiniert jede Pasta
Kann man gefrorenes Fleisch grillen? Expertin gibt überraschende Antwort
Kann man gefrorenes Fleisch grillen? Expertin gibt überraschende Antwort
Wird das Fleisch, das wir essen, in wenigen Jahren kaum noch von Tieren stammen?
Wird das Fleisch, das wir essen, in wenigen Jahren kaum noch von Tieren stammen?

Kommentare