Alltagsfrage

Sind die Fäden an der Banane etwa giftig?

+
Viele essen die Fäden an der Banane nicht mit, weil sie sie eklig finden. Aber sind sie auch giftig?

Bananen sind lecker und ein gesunder Snack. Aber vor dem Genuss steht das Abfummeln dieser ekligen Fäden, die an der Banane hängen. Darf man die essen?

Bananen sind lecker und ein supergesunder Snack für zwischendurch. Aber vor dem Genuss steht das Abfummeln dieser ekligen Fäden, die an der Banane hängen. Sie kleben unnachgiebig an der Frucht oder baumeln unappetitlich von ihr herunter. Haben Sie sich auch schon mal diese Fragen gestellt: Was sind diese Fäden? Warum hängen sie da? Kann man sie überhaupt mitessen? Haben diese Fäden einen Namen?

Fäden an Banane sind Nährstofftransporter

Ja, scheinbar hat alles einen Namen, auch die Fäden auf der Banane. Sie heißen Phloeme (klingt doch lecker, oder?) und erfüllen einen wichtigen Zweck für die Banane. Über diese Leitbündel werden wichtige Nährstoffe in die Frucht transportiert. Die Banane braucht die für uns so nervigen Fäden also, um zu wachsen.

Welche Nährstoffe enthält eine Banane?

Die Phloeme transportieren eine Menge guter Stoffe. Unter anderem enthält die gelbe Frucht die Mineralstoffe Kalium und Magnesium, die für die Muskeln und Nerven wichtig sind. Aber auch Kalzium, Eisen und Zink finden sich in Bananen. Nur, was Vitamine angeht, ist sie nicht der Klassenprimus. Trotzdem können Sie mit einer Banane Ihren Vitamin C- und Vitamin B6-Haushalt auffrischen.

Sind Bananenfäden gesund?

Heißt das etwa, dass die Bananenfäden nicht giftig, sondern stattdessen sogar richtig gesund sind? Nicholas D. Gillitt, Mitarbeiter des Ernährungszentrums von Dole, erklärt gegenüber der HuffingtonPost, dass Phloeme sicherlich voller Nährstoffe seien, aber um einen Gesundheitseffekt zu erzielen, müsse man wirklich viele essen. Wer würde das schon wollen?

Sie müssen in Zukunft also keine Zeit mehr damit verschwenden, die Fäden abzufummeln. Gillitt geht sogar noch weiter und sagt, dass Sie sich sogar das ganze Schälen sparen können und die Schale gleich mitessen sollen. Das würde dann aber wirklich zu weit führen ...

Auch interessant: Deshalb sollten Sie Bananenschalen auf keinen Fall wegwerfen.

So vielseitig anwendbar sind Kartoffelschalen

Kartoffelschalen sollten Sie nicht gleich wegwerfen. Klicken Sie sich durch die Fotostrecke, um zu erfahren, wieso.
Kartoffelschalen sollten Sie nicht gleich wegwerfen. Klicken Sie sich durch die Fotostrecke, um zu erfahren, wieso. © pi xabay
Aus Kartoffelschalen können Sie eine der beliebtesten Naschereien zaubern: Chips. Dazu legen Sie sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und lassen etwas pflanzliches Öl darauf tröpfeln. Je nach Vorlieben können Sie die Schalen zusätzlich mit Paprika, Salz oder Chili würzen, bevor Sie für 10 Minuten bei 200 Grad im Ofen knusprig gebacken werden.
Aus Kartoffelschalen können Sie eine der beliebtesten Naschereien zaubern: Chips. Dazu legen Sie sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und lassen etwas pflanzliches Öl darauf tröpfeln. Je nach Vorlieben können Sie die Schalen zusätzlich mit Paprika, Salz oder Chili würzen, bevor Sie für 10 Minuten bei 200 Grad im Ofen knusprig gebacken werden. © pixabay
Falls Ihr Frittierfett schon etwas streng riecht, geben Sie einfach ein paar saubere Kartoffelschalen hinzu. Nach einigen Minuten werden Sie merken, dass es sauberer wird – dann können Sie die Kartoffelreste wieder herausfischen.
Falls Ihr Frittierfett schon etwas streng riecht, geben Sie einfach ein paar saubere Kartoffelschalen hinzu. Nach einigen Minuten werden Sie merken, dass es sauberer wird – dann können Sie die Kartoffelreste wieder herausfischen. © pixabay
Getrocknete Kartoffelschalen lassen sich hervorragend als Anzündhilfe verwenden: Damit auch wirklich alle Feuchtigkeit aus ihnen entweicht, stellen Sie sie in einer Schale auf die Heizung. So richtig trocken sind sie, wenn sie schön knistern. Dann werden sie einfach in den Ofen zu den restlichen Holzscheiten gelegt.
Getrocknete Kartoffelschalen lassen sich hervorragend als Anzündhilfe verwenden: Damit auch wirklich alle Feuchtigkeit aus ihnen entweicht, stellen Sie sie in einer Schale auf die Heizung. So richtig trocken sind sie, wenn sie schön knistern. Dann werden sie einfach in den Ofen zu den restlichen Holzscheiten gelegt. © pixabay
Kartoffelschalen sind wahre Alleskönner: Selbst als Reinigungsmittel können Sie verwendet werden. Zum Beispiel indem Sie mit der feuchten Innenseite über beschmutztes Edelstahl oder helles Leder fahren. Auch Spiegel bekommen Sie mit dieser Methode sauber, wenn Sie danach mit einem trockenen Tuch nachwischen. Sie haben den Vorteil, dass die spiegelnde Oberfläche nach der Behandlung nicht mehr so schnell beschlägt.
Kartoffelschalen sind wahre Alleskönner: Selbst als Reinigungsmittel können Sie verwendet werden. Zum Beispiel indem Sie mit der feuchten Innenseite über beschmutztes Edelstahl oder helles Leder fahren. Auch Spiegel bekommen Sie mit dieser Methode sauber, wenn Sie danach mit einem trockenen Tuch nachwischen. Sie haben den Vorteil, dass die spiegelnde Oberfläche nach der Behandlung nicht mehr so schnell beschlägt. © pixabay
Wie bei leichten Verbrennungen haben die Innenseiten von Kartoffelschalen auch bei Insektenstichen ein kühlende Wirkung auf die juckenden Stellen. Zudem wirken sie entzündungshemmend.
Wie bei leichten Verbrennungen haben die Innenseiten von Kartoffelschalen auch bei Insektenstichen ein kühlende Wirkung auf die juckenden Stellen. Zudem wirken sie entzündungshemmend. © pixabay

Auch interessant:

Meistgelesen

Vorsicht: Schütten Sie abgelaufenes Bier bloß nicht weg!
Vorsicht: Schütten Sie abgelaufenes Bier bloß nicht weg!
So machen Sie harte Semmeln ganz schnell wieder weich
So machen Sie harte Semmeln ganz schnell wieder weich
Dafür sind die mysteriösen Zacken am Sparschäler wirklich gedacht
Dafür sind die mysteriösen Zacken am Sparschäler wirklich gedacht
Sie werden nicht glauben, was eine Frau für dieses "Frühstück" bezahlt hat
Sie werden nicht glauben, was eine Frau für dieses "Frühstück" bezahlt hat

Kommentare