Neue Studienergebnisse

Darum sollten Sie ab jetzt zum Frühstück Pilze essen

+
Ein schönes Pilz-Omelett macht länger satt.

Pilze gehören eher zu einer deftigen Mittags- oder Abendmahlzeit, aber es gibt gute Gründe, die Waldbewohner schon beim Frühstück zu genießen.

Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Über diese Aussage mag man sich streiten, aber Fakt ist: Wer morgens gut isst, startet mit Energie in den Tag.

Pilz-Frühstück macht länger satt

Die richtige Wahl der Lebensmittel kann aber auch für Diätziele entscheidend sein. Hier kommen die Pilze ins Spiel. Forscher wollen nun herausgefunden haben, dass ein Frühstück mit vielen Pilzen länger satt hält, als eines mit Fleisch.

Champignons mit Hackfleisch verglichen

Für die Untersuchung musste die eine Hälfte der Probanden verstärkt weiße Champignons essen, während die andere Hälfte auf Fleisch setzte. Die Gruppe aus 17 Frauen und 15 Männern musste über einen Zeitraum von zehn Tagen täglich zwei Portionen geschnittene Pilze oder mageres Hackfleisch essen. Beide Lebensmittelmengen enthielten gleich viel Eiweiß und Kalorien.

Länger satt und weniger Appetit

Die Ergebnisse, die im wissenschaftlichen Journal Appetite veröffentlicht wurden, zeigten einen deutlichen Unterschied in der Sättigung. Die Teilnehmer empfanden deutlich weniger Hunger, mehr Sättigung und verzehrten auch in der Folge weniger, wenn Sie ein Champignon-Frühstück zu sich genommen hatten.

Diese Erkenntnisse können zum Bewusstsein beitragen, dass es noch andere sättigende Eiweißquellen neben Fleisch gibt. Das dürfte nicht nur für Vegetarier und Veganer interessant sein, sondern vor allem auch für Abnehmwillige.

Lesen Sie auch: Das machen Sie beim Putzen von Pilzen immer falsch

ante

Erst Topf, dann Tod: Finger weg von diesen Pilzen!

Der Knollenblätterpilz verursacht schon bei Kostproben Leberschäden.
Der Knollenblätterpilz verursacht schon bei Kostproben Leberschäden. © picture alliance / Bernd Wüstnec
Der Grünling wurde früher gegessen, löst aber eine Muskelzersetzung. Todesfälle sind aus Polen und Frankreich bekannt.
Der Grünling wurde früher gegessen, löst aber eine Muskelzersetzung. Todesfälle sind aus Polen und Frankreich bekannt. © picture-alliance / dpa/dpaweb
Der Spitzschuppiger Schirmling enthält ein Magen-Darm-Gift und kann in Verbindung mit Alkohol lebensbedrohliche Vergiftungen auslösen.
Der Spitzschuppiger Schirmling enthält ein Magen-Darm-Gift und kann in Verbindung mit Alkohol lebensbedrohliche Vergiftungen auslösen. © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Dieses Bier trinkt München am liebsten
Dieses Bier trinkt München am liebsten
Was bedeutet eigentlich die Zahl 405 auf Mehltüten?
Was bedeutet eigentlich die Zahl 405 auf Mehltüten?
Kantinen-Hitliste: Das sind die beliebtesten Essen 2018
Kantinen-Hitliste: Das sind die beliebtesten Essen 2018
Darum sollten Sie Ihren Rotwein vor dem Verzehr in den Mixer schütten
Darum sollten Sie Ihren Rotwein vor dem Verzehr in den Mixer schütten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.