Vorsicht

Dieser Nutella-Trick soll Lebensmittel gesünder machen

+
Kennen Sie schon den Nutella-Trick? 

Die Industrie verhindert schon seit Jahren, dass eine Ampelkennzeichnung eingeführt wird. Mithilfe des "Nutella-Tricks" wollen sie uns nun in die Irre führen.

In Deutschland streiten sich Lebensmittel-Hersteller und Verbrauch schon lange über die Einführung der Ampel-Kennzeichnung für Lebensmittel. Anhand einer farbigen Kennzeichnung für Fett, Salz und Zucker sollen Verbraucher ganz einfach erkennen können, ob ein Lebensmittel gesund ist oder eher nicht. Denn dann leuchten ihnen die Nährwerte in rot (hoch), gelb (mittel) oder grün (niedrig) entgegen. 

Nährwertangaben: Industrie will eigene Ampelkennzeichnung einführen

Der Industrie passt dies jedoch ganz und gar nicht - schließlich könnten so die Verkaufszahlen für süße und fettige Leckereien ganz schnell den Bach runter gehen. Deshalb haben sich Hersteller nun einen Trick einfallen lassen, wie sie die Nährwertangaben auf der Ampel "schönrechnen": Statt die Nährwerte pro 100 Gramm anzugeben, wie es bei der Originalampel aus England der Fall ist, wollen die großen Konzerne Coca-Cola, Mars, PepsiCo, Mondelez, Nestlé und Unilever diese lediglich pro Portion angeben! 

Das wäre an sich nicht ganz so schlimm, wenn sie die Richtwerte für die Farbkennzeichnung dann ebenso herunterrechnen würden. So springt die Original-Ampel bei Zucker auf Rot, sobald ein Produkt mehr als 15 Prozent davon enthält. Bei der Industrie-Ampel soll diese jedoch erst rot werden, wenn eine Portion (bis zu 60 Gramm) mehr als 13,5 Gramm Zucker enthält. 

Bei einer "Zuckerbome" wie Nutella würde das aber heißen, dass bei einer vorgesehenen Portionsgröße von 15 Gramm mindestens 90 Prozent Zucker enthalten sein müsste, um rot dargestellt zu werden

Schock-Bilder: Nutella in unverrührtem Zustand

Auch Fett und Salz will Industrie werden besser darstellen

Auch bei Fett, von dem in Nutella reichlich steckt, zeigt sich dasselbe Bild. Die Originalampel zeichnet diesen Nähwert rot aus, wenn mindestens 20 Prozent des Produkts aus Fett besteht. Bei der Industrieampel müssen es pro Portion (bis 60 Gramm) lediglich mehr als 10,5 Gramm Fett sein. Salz soll ebenfalls erst auf Rot springen, wenn mehr als 0,9 Gramm Salz - statt 1,5 Prozent - in einer Portion enthalten ist.

Somit würde die neue Verbraucherampel für Nutella statt in rot nur noch in gelb leuchten. Schön für die Industrie - weniger schön für die Konsumenten, die sich schon lange nach einer Orientierung im Nähwertdschungel sehnen: 

So will die Industrie mit ihrer eigenen Nährwert-Ampel Nutella als gesund verkaufen.

Foodwatch: Vorgehen "völlig unrealistisch"

Mit dem "Nutella-Trick" will die Industrie die Verbraucher also gehörig ins Bockshorn jagen. Auch für die Verbraucher-Organisation Foodwatch ist das der blanke Hohn - sie kritisiert das Vorgehen der Lebensmittelindustrie aufs Schärfste. 

"Was für ein fieses Lobby-Manöver", meint Oliver Huizinga, Leiter Recherche und Kampagnen bei foodwatch in einer offiziellen Pressemeldung. "Nestlé, Coke & Co. kapern die eigentlich sinnvolle Idee einer verbraucherfreundlichen Nährwertkennzeichnung und führen sie mit ihrer Pseudo-Ampel ad absurdum: Anstatt Zuckerbomben und fettige Snacks zu entlarven, lässt die Industrie-Ampel die Produkte gesünder aussehen, als sie es in Wahrheit sind. Das darf nicht zum europäischen Standard werden", kritisiert er das Vorgehen.

Bleibt abzuwarten, ob die Konzerne damit bei der EU-Kommission durchkommen.

Lesen Sie auch:  Schockierende Testergebnisse: Das richtet Nutella im Körper an.

Von Andrea Stettner

Ranking: Das sind die beliebtesten Schokoriegel Deutschlands

Der Kinder-Riegel liegt mit seiner Mischung aus Milch und Schokolade auf Platz 10 der beliebtesten Schokoriegel in Deutschland.
Der Kinder-Riegel liegt mit seiner Mischung aus Milch und Schokolade auf Platz 10 der beliebtesten Schokoriegel in Deutschland. © pixabay / 1150199
Der Milky Way-Riegel landet auf Platz 9 der Auswertung. Übrigens ist er nicht nach der Milchstraße, sondern nach einem Malz-Milchshake benannt.
Der Milky Way-Riegel landet auf Platz 9 der Auswertung. Übrigens ist er nicht nach der Milchstraße, sondern nach einem Malz-Milchshake benannt. © Mars Inc.
Den Balisto-Riegel gibt es in allerlei Geschmacksrichtungen. Im Ranking nimmt er Platz 8 ein.
Den Balisto-Riegel gibt es in allerlei Geschmacksrichtungen. Im Ranking nimmt er Platz 8 ein. © Mars Inc.
Platz 7: Was den Bounty-Riegel so besonders macht, ist seine Füllung aus Kokosflocken.
Platz 7: Was den Bounty-Riegel so besonders macht, ist seine Füllung aus Kokosflocken. © pixabay
"Du bist nicht du, wenn du hungrig bist". So geht es wohl auch einem Großteil der Deutschen, denn der Snickers-Riegel landet auf Platz 6.
"Du bist nicht du, wenn du hungrig bist". So geht es wohl auch einem Großteil der Deutschen, denn der Snickers-Riegel landet auf Platz 6. © Mars Inc.
Der Mars-Riegel stammt vom gleichnamigen Hersteller Mars Incorporated und wird von 12,5 Prozent der Deutschen konsumiert. Unter dem gleichen Dach wird auch folgende Köstlichkeit fabriziert...
Der Mars-Riegel stammt vom gleichnamigen Hersteller Mars Incorporated und wird von 12,5 Prozent der Deutschen konsumiert. Unter dem gleichen Dach wird auch folgende Köstlichkeit fabriziert... © Mars Inc.
Der Twix-Riegel ist aus deutschen Supermarktregalen nicht wegzudenken. Deswegen bekommt er den vierten Platz im Ranking.
Der Twix-Riegel ist aus deutschen Supermarktregalen nicht wegzudenken. Deswegen bekommt er den vierten Platz im Ranking. © Mars Inc.
Die Waffelschnitte Knoppers konnte sich bei den Deutschen einen Platz in den Top 3 ergattern.
Die Waffelschnitte Knoppers konnte sich bei den Deutschen einen Platz in den Top 3 ergattern. © picture alliance / dpa / Martin Schutt
Platz 2: Der Begriff Hanuta ist von der Bezeichnung Haselnusstafel hergeleitet. Die zwischen zwei Waffeln gepresste Kakaocremefüllung ist in Deutschland äußerst beliebt.
Platz 2: Der Begriff Hanuta ist von der Bezeichnung Hasel nuss tafel hergeleitet. Die zwischen zwei Waffeln gepresste Kakaocremefüllung ist in Deutschland äußerst beliebt. © pixabay / webandi
"Die wahrscheinlich längste Praline der Welt" ist auch der beliebteste Schokoriegel unter den Verbrauchern. 19 Prozent der Befragten gaben an, die knusprige Verführung regelmäßig zu essen.
"Die wahrscheinlich längste Praline der Welt" ist auch der beliebteste Schokoriegel unter den Verbrauchern. 19 Prozent der Befragten gaben an, die knusprige Verführung regelmäßig zu essen. © pixabay / Alexas_Fotos

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mit diesem Trick zaubern Sie perfekte Pfannkuchen auf den Frühstückstisch
Mit diesem Trick zaubern Sie perfekte Pfannkuchen auf den Frühstückstisch
Frau findet Made im Essen - danach kommt erst der ganze Skandal ans Licht
Frau findet Made im Essen - danach kommt erst der ganze Skandal ans Licht
Restaurants braten Ihr Fleisch absichtlich falsch – und das ist der Grund
Restaurants braten Ihr Fleisch absichtlich falsch – und das ist der Grund
Schokolade bei Stiftung Warentest: Dieser Hersteller sägt Milka, Lindt und Co. ab
Schokolade bei Stiftung Warentest: Dieser Hersteller sägt Milka, Lindt und Co. ab

Kommentare