süße Kombination

Nutella-Lasagne: Italienischer Klassiker von seiner süßen Seite

Von wegen "Lasagne muss herzhaft sein". Eine ordentliche Portion Nutella macht den italienischen Klassiker zu einem süßen Dessert. Hier gibt es das Rezept.

Käse, Bechamelsauce und jede Menge Hackfleisch: Diese und viele weitere Zutaten sorgen für den würzig-leckeren Geschmack von Lasagne. Nun gibt es das Lieblingsgericht vieler Deutscher auch in der süßen Version - verfeinert mit Nutella.

Nutella-Lasagne: das ist drin

Als wäre der Trend Schoko-Pizza noch nicht genug gewesen, verwandelt sich mit der Nutella-Lasagne nun ein weiterer Exportschlager aus Italien in eine Nachspeise. Und diese ist mit Nüssen, Schokolade und Marshmellows zwar nicht Diät-geeignet, dafür aber richtig lecker.

Sie können sich nicht vorstellen, dass Lasagneblätter wirklich gut zu einem Dessert passen? Dann denken Sie noch einmal nach. Denn Lasagneblätter sind eigentlich nur sehr breite Bandnudeln aus Hartweizen, die aus nicht viel mehr als Mehl, Eier und Wasser bestehen. Sie sind also geschmacksneutral und lassen sich deshalb sowohl mit herzhaften als auch mit süßen Lebensmitteln kombinieren.

So machen Sie Nutella-Lasagne

Nutella-Lasagne bereiten Sie einfach und unkompliziert selbst zu, wie die Freundin berichtet.

Sie brauchen:

  • 2 Liter Milch 
  • 10 Eigelb
  • 200 g Zucker
  • 100 g Maisstärke 
  • 1 Packung Lasagneblätter 
  • 1 Vanilleschote  
  • zerstoßene Haselnüsse 
  • Schokolade
  • Marshmallows
  • und natürlich: Nutella

Verrühren Sie zunächst mit einem Schneebesen die Eigelbe mit dem Zucker. Danach geben Sie die Maisstärke hinzu und stellen das Stärke-Zucker-Ei-Gemisch zur Seite. Kratzen Sie nun die Vanilleschote aus und lassen Sie sich zusammen mit einem Liter Milch aufkochen. Kochen Sie die so entstehende Vanille-Milch aber nur kurz und unter ständigem Rühren hoch - so brennt nichts an.

Anschließend nehmen Sie die Vanille-Milch vom Herd und vermischen Sie mit dem Gemisch aus Maisstärke, Eigelben und Zucker. Sobald alles gut verrührt ist, erhitzen Sie alles vorsichtig, ohne die Zutaten aufzukochen. Sobald der "Lasagne-Teig" warm ist nehmen Sie ihn von der Kochplatte und rühren so lange, bis er kalt ist.

Nun kommen die Lasagneplatten ins Spiel: Kochen Sie sie in dem verbleibenden Liter Milch weich. In einer Auflaufform schichten Sie dann in folgender Reihenfolge bis die Zutaten aufgebraucht sind:

  • 1. Schicht: Vanillecreme, Lasagneblatt, Vanillecreme, Haselnüsse, Schokolade und Nutella
  • 2. Schicht: Lasagneblatt, Vanillecreme, Lasagneblatt, Vanillecreme, Haselnüsse, Schokolade und Nutella 

Köstliches Topping: Ist Ihre Auflaufform gefüllt, geben Sie eine Schicht Marshmellows auf Ihre Lasagne. Kurz im Backofen überbacken, schmelzen Sie leicht an und ergänzen so Ihre süße Nutella-Lasagne perfekt.

Auch interessant: Nutella ändert seine Rezeptur - so reagieren die Fans.

jo

Diese sieben Lebensmittel sollten Sie niemals auf leeren Magen essen

Die in Joghurt enthaltenen Milchsäurebakterien sind an sich wertvoll, werden aber von der Salzsäure im leeren Magen zerstört. Deswegen eignet sich Joghurt eher nicht als Frühstück.
Die in Joghurt enthaltenen Milchsäurebakterien sind an sich wertvoll, werden aber von der Salzsäure im leeren Magen zerstört. Deswegen eignet sich Joghurt eher nicht als Frühstück. © pixabay
Gebäck mit Hefe sollten Sie ebenso nicht auf nüchternen Magen zu sich nehmen, da die Hefe unangenehme Blähungen verursachen kann. 
Gebäck mit Hefe sollten Sie ebenso nicht auf nüchternen Magen zu sich nehmen, da die Hefe unangenehme Blähungen verursachen kann.  © pixabay
Bananen lassen den Magnesiumgehalt im Blut in die Höhe schnellen und können dadurch dem Herzen schaden. Verzichten Sie also besser auf die Banane zum Frühstück.
Bananen lassen den Magnesiumgehalt im Blut in die Höhe schnellen und können dadurch dem Herzen schaden. Verzichten Sie also besser auf die Banane zum Frühstück. © pixabay
Bei Süßigkeiten am Morgen steigt der Insulinspiegel rapide an und steigert das Diabetes-Risiko.
Bei Süßigkeiten am Morgen steigt der Insulinspiegel rapide an und steigert das Diabetes-Risiko. © pixabay
Birnen enthalten Rohfasern, welche die Magenschleimhaut beschädigen können. Wenn Sie gerne Obst zum Frühstück essen, sind Blaubeeren zu empfehlen.
Birnen enthalten Rohfasern, welche die Magenschleimhaut beschädigen können. Wenn Sie gerne Obst zum Frühstück essen, sind Blaubeeren zu empfehlen. © pixabay
Die in Tomaten enthaltene Gerbsäure steigert den Säuregehalt im Magen zusätzlich, was langfristig zu Magengeschwüren führen kann.
Die in Tomaten enthaltene Gerbsäure steigert den Säuregehalt im Magen zusätzlich, was langfristig zu Magengeschwüren führen kann. © pixabay
Gurken - und jedes andere rohe Gemüse - sollten ebenso nicht auf leeren Magen gegessen werden. Sodbrennen und Blähungen im Lauf des Tages können die unangenehme Folge sein.
Gurken - und jedes andere rohe Gemüse - sollten ebenso nicht auf leeren Magen gegessen werden. Sodbrennen und Blähungen im Lauf des Tages können die unangenehme Folge sein. © pixabay

Rubriklistenbild: © Instagram/tellaballsdessertbar

Auch interessant:

Meistgelesen

21-Jähriger öffnet Hähnchenbox von KFC - und bereut es bitter
21-Jähriger öffnet Hähnchenbox von KFC - und bereut es bitter
In jeder Erdnuss steckt ein Geheimnis, das Sie bisher immer übersehen haben
In jeder Erdnuss steckt ein Geheimnis, das Sie bisher immer übersehen haben
Diese Zutat sollte nie ins Rührei - und doch machen es viele
Diese Zutat sollte nie ins Rührei - und doch machen es viele
Unbekannter präpariert Erdbeeren, ein Verletzter: Auch deutsche Supermärkte betroffen?
Unbekannter präpariert Erdbeeren, ein Verletzter: Auch deutsche Supermärkte betroffen?

Kommentare