Grillen oder backen

Rezept: Sind das die vielleicht besten gefüllten Champignons der Welt?

Gefüllte Champignons.
+
Gefüllte Champignons.

In wenigen Wochen beginnt die Pilzsaison. Dann haben auch Pilz-Rezepte wieder Hochkonjunktur. Doch warum warten? Mit diesem Pilz-Rezept will man das nicht mehr.

Bereits jetzt bieten Supermärkte – wie eigentlich das ganze Jahr hindurch – Pilze im Sortiment an. Gut so, denn diese eigenen sich im gefüllten Zustand als leckere Beilage. Und das nicht nur beim Grillen…

Welche Pilze verwenden wir für das Rezept für gefüllte Champignons?

In diesem Fall, wie es die Überschrift schon wissen lässt: Champignons. Und zwar große. Diese bieten sich für dieses Rezept am besten an, denn sie haben eine große Mulde, die gefüllt werden kann. Dazu einfach den Stil herausdrehen oder herausschneiden.

Doch nur vom Stil das untere Ende auf der Länge von 0,5 bis einem Zentimeter abschneiden und den Rest nicht wegwerfen. Diesen kann man nämlich für die Füllung verwenden. Und auch die Lamellen mit einem kleinen Löffel leicht herausschaben. Jene ebenso aufbewahren.

Lesen Sie hier: Einmaliges Rezept für fruchtig-leichte Keks-Frischkäse-Kirsch-Torte.

Mit was werden die Champignons gefüllt?

In diesem Rezept sind die Hauptdarsteller für die Füllung Ziegenkäse, Macadamia-Nüsse und Trockenpflaumen. Und wer nun "bäh" schreit, weil er oder sie mit Ziegenkäse auf Kriegsfuß steht: Leute, ihr könnt selbstverständlich auch Feta oder anderen Käse dieser Art verwenden.

Lesen Sie hier: Dieses einfache und sommerliche Hähnchen-Rezept schmeckt hinreißend.

Welche Kräuter und Gewürze bieten sich für gefüllte Champignons an?

Am besten alles, was frisch aus dem Garten beziehungsweise Wochenmarkt zu ergattern ist. Als Beispiele seien Rosmarin, Salbei, Maggikraut oder Thymian erwähnt. Diese vier finden sich auch im vorliegenden Rezept wieder. Aber hey: Erlaubt ist wie immer, was schmeckt. Es spricht also auch nichts gegen Schnittlauch, Petersilie oder Kerbel.

Lesen Sie hier: Saftige Spargel-Speck-Röllchen für Pfanne und Grill - genau richtig für heiße Tage.

Zubereitung der gefüllten Champignons auf dem Grill oder im Backofen?

Tja, das ist jedem selbst überlassen. Schaut nur darauf, dass nicht zu viel Hitze im Spiel ist. 180 bis 200 Grad reichen locker. Wann der gefüllte Pilz fertig gegart ist, kann man übrigens schwer exakt sagen, denn: es kommt zum einen darauf an, wie groß dieser ist und wie komprimiert die Füllung. Aber einfach nach 25 Minuten den ersten anschneiden und probieren – das gehört ja auch irgendwie zum Kochen und Grillen dazu.

Lesen Sie hier: Dieser cremige Nudelsalat ist fix gemacht - und ein ewiger Party-Hit.

Extratipp für die gefüllten Riesenchampignons

Stopft die Füllung nicht übermäßig dick und hoch aufgetürmt in die Champignons. Diese ziehen sich beim Grillen oder Backen leicht zusammen. Nicht, dass euch Teile vom "Füllungsturm" durch den Grillrost fallen.

Portionen: 4

Vorbereitungszeit: 20 Minuten

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten für gefüllte Champignons

  • 4 Riesenchampignons
  • 200 g Ziegenkäse
  • 6 Trockenpflaumen
  • 10 Macadamia-Nüsse
  • 1 Bund frische Kräuter (Salbei, Rosmarin, Liebstöckel, Thymian)
  • 1 kleine Paprikaschote
  • 10 Pfefferkörner (weiß)
  • 1 TL Meersalz

Zubereitung der gefüllten Champignons

1. Die Riesenchampignons putzen und den Stiel herausdrehen. Anschließend die Champignonkappe noch etwas mit dem Löffel vorsichtig aushöhlen.

2. Den Stiel und das Innere vom Champignon fein hacken, ebenso die Paprikaschote, die Pflaumen und die frischen Kräuter.

3. Die Macadamia-Nüsse und den Weißen Pfeffer im Mörser zerkleinern.

4. Den Ziegenkäse zerbröseln und nun mit allen anderen Zutaten vermengen.

5. Die Füllung mit Meersalz abschmecken.

6. Nun die Füllung behutsam in die Champignonkappen drücken.

7. Die gefüllten Champignons bei einer Temperatur von 180 bis 200 Grad entweder im Backofen backen oder auf dem Grill (indirekt) zirka 20 bis 40 Minuten (je nach Größe) grillen.

Quelle: Die Frau am Grill

Auch interessant: Mit diesen genialen Tricks können Sie gefrorenes Fleisch ohne Bedenken auftauen und kochen.

Quitten: Ein altes Obst erobert die Küche

Reife Quitten haben einen bräunlichen Flaum, der sich leicht abwischen lässt. Foto: Florian Schuh/dpa-tmn
Reife Quitten haben einen bräunlichen Flaum, der sich leicht abwischen lässt. © Florian Schuh
Quitten sind sehr harte Früchte: Zur Weiterverarbeitung muss man sie mit einigem Kraftaufwand schälen und zerkleinern. Foto: Mascha Brichta/dpa-tmn
Quitten sind sehr harte Früchte: Zur Weiterverarbeitung muss man sie mit einigem Kraftaufwand schälen und zerkleinern. © Mascha Brichta
Marius Wittur ist Quittenbauer und -winzer aus Untereisenheim in Franken. Foto: Marius Wittur/MUSTEA Quittenhof/dpa-tmn
Marius Wittur ist Quittenbauer und -winzer aus Untereisenheim in Franken. © Marius Wittur
Quittensaft enthält neben dem vollen Aroma der Früchte auch sehr viele Vitamine. Foto: Marius Wittur/MUSTEA Quittenhof/dpa-tmn
Quittensaft enthält neben dem vollen Aroma der Früchte auch sehr viele Vitamine. © Marius Wittur
Quitten schmecken auch gut in herzhaften Gerichten, etwa in Gratins mit Rosenkohl. Foto: Harald Walker/Westend61/dpa-tmn
Quitten schmecken auch gut in herzhaften Gerichten, etwa in Gratins mit Rosenkohl. © Harald Walker

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare