Bis zu 83 Prozent leer

Kellogg's, Haribo und Co. tricksen Sie aus - Besonders übel treibt es diese Marke

Nichts in der Verpackung - bei Cornflakes und Co. ist die Enttäuschung oft groß.
+
Nichts in der Verpackung - bei Cornflakes und Co. ist die Enttäuschung oft groß.

Kennen Sie den Hinweis "Füllhöhe technisch bedingt"? Die Verbraucherzentrale Hamburg hat verschiedene Marken unter die Lupe genommen - mit ärgerlichen Ergebnissen.

Haben Sie sich auch schon geärgert, wenn Sie eine Lebensmittelpackung geöffnet haben und den traurigen Inhalten gesehen haben? Häufig kullert in überdimensionierten Tüten oder Kartons nur sehr wenig Produkt herum und man fragt sich: "Und dafür habe ich so viel Geld bezahlt?" oder "Wie soll ich davon satt werden?"

Die Verbraucherzentrale Hamburg hat 14 Verpackungen im wahrsten Sinne des Wortes durchleuchtet und festgestellt, dass die Packungen im Schnitt zu 59 Prozent leer waren. Ein Hersteller schießt dabei den Vogel ab.

Haribo: Maoam Crazy Roxx

Sichtfenster in Kartons und Tüten sind ein beliebtes Mittel der Hersteller, den Kunden an der Nase herumzuführen. Auch Haribo bedient sich bei seinen "Maoam Crazy Roxx" dieses Tricks. Durch das Sichtfenster sieht die Tüte gut gefüllt aus, aber der schöne Schein ist schnell entlarvt: Drehen Sie die Tüte einfach mal auf den Kopf. Schon ist nichts mehr von den Kaubonbons zu sehen, denn die Packung ist nicht einmal zur Hälfte gefüllt.

Kellogg's: Disney Kitchen

Auch der Cornflakes-Hersteller Kellogg's nimmt es mit der Füllhöhe seiner Packungen nicht ganz so genau. Hier enthält der Karton nur zu etwa zwei Dritteln tatsächlich Cornflakes. Ein Drittel ist nur mit Luft gefüllt.

Consigne: Saucisse Sèche Courbe Französische Salami

Bei der französischen Salami von Consigne kommt wieder der beliebte Sichtfenstertrick zur Anwendung - allerdings in Abwandlung. Die Ringsalami ist kaum größer als das, was von ihr zu sehen ist. Allerdings erscheint die Salami auf der Abbildung auf der Verpackung deutlich größer. Da ist die Enttäuschung beim Öffnen groß.

Mondamin: Lieblingsgrießbrei

Der "Mondamin Lieblingsgrießbrei Klassische Art" von Unilever ist trauriger Spitzenreiter in der Untersuchung der Verbraucherzentrale Hamburg. Bei einer Tütenhöhe von 18 Zentimetern sind unglaubliche 15 Zentimeter der Packung leer. Das macht 83 Prozent Luft, die als "technisch bedingt" angegeben wird. Was das bedeutet, verraten wir Ihnen weiter unten.

Auszug aus den Messergebnissen der Verbraucherzentrale Hamburg

Marke

Produkt

Füllmenge

Lufthöhe* in %

Lufthöhe* in cm

Gesamthöhe in cm

Preis

Mondamin

Lieblingsgrießbrei - Klassische Art

89 g

83 %
14,89 cm
18 cm

0,99 €

Maoam

Crazy Roxx

175 g

68 %
10,88 cm
16 cm

0,99 €

Montagne Noire (Consigne)

Saucisse Sèche Courbe - Französische Salami

225 g

47 %
12,7 cm
27 cm

4,99 €

Kellog's

Disney Kitchen - Knusprige Getreidekost mit Toffeegeschmack

350 g

36 %
10,75 cm
30 cm

2,99 €

Die kompletten Ergebnisse des Verpackungs-Tests finden Sie hier.

Füllhöhe technisch bedingt: Was bedeutet dieser Hinweis?

Immer wieder ärgern sich Kunden über große Verpackungen mit sehr viel Luft und sehr wenig Inhalt. Das Problem erstreckt sich über so gut wie alle Warengruppen, von Kartoffelchips über Süßigkeiten bis hin zu Waschmittel. Das ist nicht nur aus Verbrauchersicht sehr ärgerlich, sondern auch aus Umweltschutzgründen. Eine Verpackung sollte so klein wie möglich sein. Um die Enttäuschung zu mildern, wird auf der Verpackung die Füllmenge angegeben, aber die wenigsten Kunden können sich unter der Angabe konkret etwas vorstellen.

Häufig findet man gerade bei sehr leichten oder trockenen Produkten oder Pulvern den Hinweis "Füllhöhe technisch bedingt". Was bedeutet das? Bei der Abfüllung landen leichter oder pulvrige Produkte stark aufgelockert in der Packung. Für das auf der Packung angegeben Gewicht ist zu Beginn sehr viel Platz nötig. Beim Transport verdichtet sich das Produkt dann durch Schläge und Erschütterungen und nimmt immer weniger Raum ein. So entsteht der Leerraum in den Packungen.

Auch interessant: Die Frischhaltefolie verklebt ständig? Mit diesem Trick lösen Sie das Problem.

Gibt es noch andere Gründe für halbleere Packungen?

Dieser Erklärung ist natürlich nicht in jedem Fall sinnvoll. Es gibt auch andere Gründe. Bei zerbrechlichen oder anderweitig empfindlichen Produkten, wie Kartoffelchips, wird die Packung zum Beispiel zu Schutzzwecken mit Luft oder Gas aufgefüllt. Andere Hersteller haben die Verpackungsgröße einfach beibehalten, den Inhalt aber langsam reduziert.

Darum können Hersteller Kunden so täuschen

Überdimensionierte Verpackungen sind sehr ärgerlich, aber in wenigen Fällen verboten. Die Gesetzeslage ist hier für Kunden nur schwer zu verstehen. Generell gilt die 30-Prozent-Grenze für den Luftanteil. Diese darf allerdings produktbedingt oder aus technischen Gründen überschritten werden. Wenn das Verhältnis zwischen Inhalt und Verpackungsgröße dem Kunden ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis vortäuscht muss der Einzelfall geprüft werden, da es zahlreiche Ausnahmen und Sonderfälle gibt.

Lesen Sie auch: Stiftung Warentest prüft Schokolade - Dieser Hersteller hängt Milka, Lindt und Co. ab.

ante

Auch interessant:

Kommentare