Schlimme Konsequenzen

Ende des Kult-Drinks: Deshalb sollten Sie keinen Gin mehr trinken

+
Gin ist Kult - in sämtlichen Varianten.

Viele Menschen sind schon lange sicher: Gin macht traurig. Forscher präsentieren nun die Ergebnisse einer neuen Studie, die zeigen, dass an dem Gerücht wirklich etwas dran ist.

Eine Alkoholdepression hat wohl jeder schon einmal erlebt, ob an sich selbst oder an Mitfeiernden. Eine große Studie hat nun belegt, dass das Kult-Getränk Gin besonders häufig traurig macht.

So wirkt sich Gin aufs Gemüt aus

Mit der Studie wollten die Forscher herausfinden, wie sich die verschiedenen alkoholische Getränke auf das Gemüt der Konsumenten auswirken. Dabei ist laut dem britischen Telegraph deutlich geworden, dass Spirituosen deutlich häufiger depressive Schübe und Weinkrämpfe verursachen, als beispielsweise Wein oder Bier.

Darum trinkt man Weißbier nur aus dem Glas.

Der Kick schaltet die Impulskontrolle aus

Professor Mark Bellis, der Direktor der Behörde für Öffentliche Gesundheit von Wales, sagt gegenüber der Zeitung: "Seit Jahrhunderten ist die Geschichte von Rum, Gin, Wodka und anderen Spirituosen mit Gewalt durchsetzt und es ist wahr, dass sie deutlich stärker mit Tränen assoziiert werden.[…] Während die Menschen ihren Kick durch den steigenden Alkoholspiegel bekommen, verringert er die Fähigkeit des Gehirns, impulsive Gefühle zu unterdrücken oder die Konsequenzen ihres Auslebens abzuschätzen."

Gin: Tränen und Unfruchtbarkeit

Gerade Gin wird oft damit in Verbindung gebracht, emotionale Ausbrüche zu verursachen. Im 17. Jahrhundert war das Getränk in England als "Mutters Ruin" verschrien. Nachdem die Regierung die nicht lizensierte Produktion von Gin erlaubt hatte, schossen tausende Destillerien aus dem Boden und der billige Drink wurde in großen Mengen getrunken, vor allem von armen Frauen. Er wurde damals für Unfruchtbarkeit verantwortlich gemacht und verursachte angeblich sogar einen Bevölkerungsrückgang in London. Kein Wunder also, dass Gin mit Tränen assoziiert wird.

Lesen Sie auch: Diese Fehler können Ihnen den Abend in einer Bar richtig verderben.

ante

Unsere Leser haben abgestimmt: Dieses Bier trinkt München am liebsten

Bier
Wir wollten wissen, welches Bier die Münchner am liebsten trinken. 25 Marken standen zur Auswahl und so haben Sie gewählt! © picture alliance / Andreas Geber
Operator Bier Odelzhausen
Platz 25: Keine Stimmen hat das Operator Bier aus Odelzhausen bekommen. Sie kannten das Bier noch gar nicht? Das sollten Sie schnell ändern! © Kay Dietrich-Tessin
Spaten Bier
Platz 24: Spaten 0,5% © picture alliance / dpa
Rothaus-Bier Tannenzäpfle
Platz 23: Rothaus-Bier Tannenzäpfle 0,9% © picture-alliance/ dpa
Veltins Bier
Platz 22: Veltins 0,9% © picture alliance / dpa
Löwenbräu
Platz 21: Löwenbräu 0,9% © Pixabay
Warsteiner Bier
Platz 20: Warsteiner 1,4% © picture alliance / dpa
König-Pilsener Bier
Platz 19: König-Pilsener 1,8% © picture-alliance/ dpa
Krombacher
Platz 18: Krombacher 1,8% © picture alliance / Rolf Vennenbe
Bitburger
Platz 17: Bitburger 1,8% © Pixabay
Neumarkter Lammsbräu
Platz 16: Neumarkter Lammsbräu 1,8% © picture alliance / Sven Hoppe/dp
Radeberger Bier
Platz 15: Radeberger 1,8% © picture alliance / dpa
Jever Bier
Platz 14: Jever 2,3% © Pixabay
Schweiger Prviatbrauerei
Platz 13: Schweiger 2,3% © Pixabay (Symbolbild)
Franziskaner Bier
Platz 12: Franziskaner 2,3% © Pixabay
Andechser Bier
Platz 11: Andechser 2,3% © Pixabay
Hofbräu Bier
Platz 10: Hofbräu 2,3% © picture alliance / dpa
Paulaner Bier
Platz 9: Paulaner 2,3% © Pixabay
Schneider Weisse Bier
Platz 8: Schneider Weisse 2,7% © dapd
Oettinger Bier
Platz 7: Oettinger 2,7% © picture alliance / dpa
Beck's Bier
Platz 6: Beck's 3,2% © picture-alliance / dpa/dpaweb
Hacker-Pschorr Bier
Platz 5: Hacker-Pschorr 3,6% © picture-alliance/ dpa
Erdinger Bier
Platz 4: Erdinger 4,1% © Pixabay
Giesinger Bier
Platz 3: Giesinger 5,9% © Pixabay (Symbolbild)
Tegernseer Hell
Platz 2: Tegernseer 16,7% © Von SCholewiak - Flickr, CC BY-SA 2.0
Augustiner Bier
Das mit Abstand beliebteste Bier in München ist: Platz 1: Augustiner, 34,2% © Pixabay

Auch interessant:

Meistgelesen

Kaffee kochen: So gelingt Ihnen der perfekte Kaffee
Kaffee kochen: So gelingt Ihnen der perfekte Kaffee
50 Jahre Big Mac: McDonald's mit neuem Spezial-Burger - und einem Haken
50 Jahre Big Mac: McDonald's mit neuem Spezial-Burger - und einem Haken
Warum ist Butter eigentlich so teuer geworden?
Warum ist Butter eigentlich so teuer geworden?
So werden harte Semmeln und altes Brot wieder weich
So werden harte Semmeln und altes Brot wieder weich

Kommentare