Spitzenkoch enthüllt Geheimnis

Mit diesem Trick gelingen Ihnen die perfekten Nudeln mit Tomatensoße

+
Mit diesem Trick werden die Nudeln perfekt.

Sie denken Sie wissen schon alles über Lieblingsgericht? Von wegen! Sie werden überrascht sein, wie gut diese Tipps funktionieren.

Nudeln mit Tomatensoße - ein Gericht, das uns alle seit der Kindheit begleitet. Es wird gekocht, wenn es schnell gehen muss, oder wenn der Tag nicht so toll war und man einen Seelentröster braucht. Mit diesen Tipps vom Profi holen Sie das Beste aus dem Alltagsessen heraus.

Das sind die ultimativen Profi-Tipps für Nudeln mit Tomatensoße

Scott Conant, einer von New Yorks Top-Pasta-Spitzenköchen, hat ein paar Asse im Ärmel seiner Kochjacke, die er gerne mit Ihnen teilt.

Tipp 1: Die richtige Nudelmenge

Die Menge, die Sie fassen können, wenn Sie Zeigefinger und Daumen an den Spitzen zusammenführen, ist perfekt für eine Portion.

Tipp 2: Die perfekte Nudelsorte

Die Sorte Bucatini ist ideal für Nudeln mit Tomatensoße. Diese dicken Spaghetti kochen Sie am besten 9 bis 10 Minuten lang, dann sind sie genau richtig.

Kennen Sie eigentlich den genialen Nudelsieb-Trick?

Tipp 3: Die perfekte Soße mit dem kleinen Extra

Die Soße stellen Sie einfach so her:

Schneiden Sie eine Zehe Knoblauch in dünne Scheiben und rösten Sie diese zusammen mit einer Hand voll zerstoßenem roten Pfeffer (er schmeckt fruchtig und süßlich), einer Hand voll Tomatenscheiben und einer Prise Salz. Wenn die Tomaten anfangen zu zerkochen, geben Sie einen Löffel Nudelwasser dazu. Dann decken Sie den Topf mit einem Deckel ab und kochen die Soße etwas ein.

Der Tipp mit dem Nudelwasser ist laut Conant der entscheidende für die perfekten Nudeln mit Tomatensoße: "Dank des Nudelwassers ist die Soße gerade richtig gewürzt. Während sie einkocht wird sie nicht zu salzig."

Lesen Sie auch: So einfach gelingt Ihnen das perfekte Spiegelei und so entkernen Sie einen Granatapfel, ohne danach renovieren zu müssen.

ante

Acht Fehler beim Kochen von Nudeln, die fast jeder macht

Was, zwei Liter Wasser für eine Single-Portion Nudeln? Ja! Nudeln sollten vollständig von Wasser bedeckt sein. Sonst gibt es Nudel-Klump. Faustregel: Ein Liter auf 100 Gramm Nudeln.
Was, zwei Liter Wasser für eine Single-Portion Nudeln? Ja! Nudeln sollten vollständig von Wasser bedeckt sein. Sonst gibt es Nudel-Klump. Faustregel: Ein Liter auf 100 Gramm Nudeln. © Pixabay
Das Wasser muss kochen. Erst dann kommen die Nudeln dazu.
Das Wasser muss kochen. Erst dann kommen die Nudeln dazu. © Pixabay
Faustregel: Breite Nudeln passen zu schweren, stückigen Soßen wie Bolognese – feine Nudeln zu leichten Soßen.
Faustregel: Breite Nudeln passen zu schweren, stückigen Soßen wie Bolognese – feine Nudeln zu leichten Soßen. © Pixabay
Kippen Sie auch einen Schluck Olivenöl ins Wasser, damit die Spaghetti nicht aneinanderkleben? Ganz schlecht, denn das Öl verklebt die Oberfläche der Nudeln, so dass sie die Soße nicht mehr richtig aufnehmen können. Besser: Etwas Kochwasser in die Schüssel – oder Nudeln gleich mit der Sauce vermischen.
Kippen Sie auch einen Schluck Olivenöl ins Wasser, damit die Spaghetti nicht aneinanderkleben? Ganz schlecht, denn das Öl verklebt die Oberfläche der Nudeln, so dass sie die Soße nicht mehr richtig aufnehmen können. Besser: Etwas Kochwasser in die Schüssel – oder Nudeln gleich mit der Sauce vermischen. © Pixabay
Mit Salz sollte man sparsam umgehen – aber nicht beim Nudelnkochen. Denn nur ein kleiner Teil des Salz kommt auch in der Nudel an. Ein Teelöffel pro Liter sollte es schon sein.
Mit Salz sollte man sparsam umgehen – aber nicht beim Nudelnkochen. Denn nur ein kleiner Teil des Salz kommt auch in der Nudel an. Ein Teelöffel pro Liter sollte es schon sein. © Pixabay
Nudeln brauchen wirklich nicht viel Aufmerksamkeit. Aber zwei, drei Mal rühren zwischendurch tut ihnen gut. Es verhindert, dass sie zusammenkleben.
Nudeln brauchen wirklich nicht viel Aufmerksamkeit. Aber zwei, drei Mal rühren zwischendurch tut ihnen gut. Es verhindert, dass sie zusammenkleben. © Pixabay
Die Nudeln sind fertig, doch wo ist jetzt das Nudelsieb? Während Sie in der Schublade kramen, werden die Spaghetti labberig – das war’s dann mit al dente.
Die Nudeln sind fertig, doch wo ist jetzt das Nudelsieb? Während Sie in der Schublade kramen, werden die Spaghetti labberig – das war’s dann mit al dente. © Pixabay
Schreck lass nach – die kalte Dusche bei Abschrecken spült die Stärke von den Nudeln. So kann die Soße nicht mehr an ihnen haften.
Schreck lass nach – die kalte Dusche bei Abschrecken spült die Stärke von den Nudeln. So kann die Soße nicht mehr an ihnen haften. © Pixabay

Auch interessant:

Meistgelesen

Spiegelei salzen: Diesen Fehler macht fast jeder
Spiegelei salzen: Diesen Fehler macht fast jeder
So plant McDonald's die Fast-Food-Revolution in Deutschland
So plant McDonald's die Fast-Food-Revolution in Deutschland
Pellkartoffeln schälen: Mit diesem Trick sparen Sie viel Zeit
Pellkartoffeln schälen: Mit diesem Trick sparen Sie viel Zeit
Alarmierender Ökotest: Schadstoffe in Nudossi, Nutella & Co.
Alarmierender Ökotest: Schadstoffe in Nudossi, Nutella & Co.

Kommentare