Spirituosenwettbewerb

Einer der besten der Welt? So gut ist der Aldi-Gin wirklich

+
Guter Gin muss nicht teuer sein. 

Ausgerechnet der Billig-Gin von Aldi wurde bei einem Spiritousen-Wettbewerb als einer der besten weltweit ausgezeichnet. Muss guter Gin also nicht teuer sein? 

Überraschung für viele Gin-Liebhaber: Der günstige "Oliver Cromwell London Dry Gin" von Aldi wurde jetzt bei einem renommierten Spirituosen-Wettbewerb als einer der besten Gins der Welt ausgezeichnet. 

Aldi-Gin: Goldmedaille beim IWSC

Bei der Wine and Spirits Competition (IWSC) konnte sich der Wacholderschnapps vom Discounter eine Goldmedaille in der Kategorie "37 bis 38 Prozent" Alkohol sichern. 

Erstaunlich, schließlich geben Gin-Liebhaber für eine gute Flasche gerne einmal 50 Euro und mehr aus. Der zweitplatzierte "Foxhole London Dry Gin" kostet umgerechnet ebenfalls fast 45 Euro. Für den günstigeren Aldi Gin muss man dagegen nur rund 11 Euro hinblättern. 

"Oliver Cromwell London Dry Gin" nur in UK erhältlich

Alle Gin-Fans, die sich jetzt gleich auf den Weg zum Discounter machen wollen, müssen wir jetzt enttäuschen: Der preisgekrönte Gin ist nur bei Aldi in Großbritannien erhältlich.

Muss guter Gin also nicht teuer sein? Dass der Aldi-Gin im Wettbewerb so glänzen konntet, liegt laut Experten sicher auch daran, dass die meisten guten Gins einen höheren Alkoholgehalt, ab 40 Prozent, aufweisen. Diese fallen dann wiederum in eine andere Auszeichnungs-Kategorie. Der "Oliver Cromwell London Dry Gin" bringt dagegen "nur" den Mindest-Alkoholgehalt von 37,5 Prozent mit.

Das könnte Sie auch interessieren:

Auch ein anderer Discounter überzeugte erst kürzlich mit Qualität bei seinem Alkohol-Angebot: Lidl gewann mit diesem Produkt einen begehrten Preis. Bei Bio-Eiern vom Discounter muss man dagegen genau hinschauen - Aldi sorgte mit seinen Bio-Eiern für einen Skandal.

Von Andrea Stettner

So richten Sie sich die perfekte Hausbar ein

Gin ist für jede Hausbar ein absolutes Muss: Zwar unterscheidet sich der Geschmack je Hersteller stark, doch das Getränk ist Basis vieler klassischer Drinks. Die verschiedenen Aromen ergeben sich aus den zahlreichen Gewürzen, die bei der Gin-Herstellung verwendet werden. Beispielsweise können Wacholderbeeren, Koriander oder sogar Lavendel, Muskat, Ingwer und Trüffel Bestandteil sein. Eine gute Flasche kostet zwischen 15 und 20 Euro.
Gin ist für jede Hausbar ein absolutes Muss: Zwar unterscheidet sich der Geschmack je Hersteller stark, doch das Getränk ist Basis vieler klassischer Drinks. Die verschiedenen Aromen ergeben sich aus den zahlreichen Gewürzen, die bei der Gin-Herstellung verwendet werden. Beispielsweise können Wacholderbeeren, Koriander oder sogar Lavendel, Muskat, Ingwer und Trüffel Bestandteil sein. Eine gute Flasche kostet zwischen 15 und 20 Euro. © pixabay
Ein Blended Scotch ist ein Grain-Whisky, der mit mehreren Single Malt Whiskys verschnitten ist. Sie können Ihn pur auf Eis, aber auch als Bestandteil von Cocktails genießen. Dafür sollten Sie aber auch zwischen 20 und 30 Euro hinblättern wollen.
Ein Blended Scotch ist ein Grain-Whisky, der mit mehreren Single Malt Whiskys verschnitten ist. Sie können Ihn pur auf Eis, aber auch als Bestandteil von Cocktails genießen. Dafür sollten Sie aber auch zwischen 20 und 30 Euro hinblättern wollen. © wikimedia
Wenn die Rede vom Blended Scotch ist, darf auch der Single Malt nicht fehlen. Da er kein Verschnitt aus mehreren Whiskys ist, gilt er als besonders hochwertig: Das zeigt sich auch am Preis - der beginnt nämlich bei 50 Euro, wenn Sie gute Qualität wollen.
Wenn die Rede vom Blended Scotch ist, darf auch der Single Malt nicht fehlen. Da er kein Verschnitt aus mehreren Whiskys ist, gilt er als besonders hochwertig: Das zeigt sich auch am Preis - der beginnt nämlich bei 50 Euro, wenn Sie gute Qualität wollen. © wikimedia
Ein Cognac ist ein Branntwein aus der gleichnamigen französischen Stadt und wird aus Weißwein hergestellt. Eine gute Flasche gibt es ab 50 Euro.
Ein Cognac ist ein Branntwein aus der gleichnamigen französischen Stadt und wird aus Weißwein hergestellt. Eine gute Flasche gibt es ab 50 Euro. © pixabay
Bei einem Roten Vermouth oder Wermut handelt es sich um einen aromatisierten Wein, der einen Alkoholgehalt von 14 bis 21 Prozent hat. Er ist Bestandteil vieler Cocktails und wird deshalb nur selten pur getrunken. Genau wie beim Gin wird der Vermouth mit zahlreichen unterschiedlichen Gewürzen aromatisiert. Das heißt: Probieren Sie sich durch! Für eine gute Flasche bezahlen Sie ungefähr 15 Euro.
Bei einem Roten Vermouth oder Wermut handelt es sich um einen aromatisierten Wein, der einen Alkoholgehalt von 14 bis 21 Prozent hat. Er ist Bestandteil vieler Cocktails und wird deshalb nur selten pur getrunken. Genau wie beim Gin wird der Vermouth mit zahlreichen unterschiedlichen Gewürzen aromatisiert. Das heißt: Probieren Sie sich durch! Für eine gute Flasche bezahlen Sie ungefähr 15 Euro. © pixabay
Jeder gute Cocktail braucht auch seine Würze: Deshalb gibt es verschiedenste Cocktailbitter mit Zutaten wie Enzianwurzel, Bitterorange, Gewürznelken, Kardamom, Zimt oder Chinarinde. Sie verleihen Ihren Cocktails einen intensiven und wie der Name schon sagt – bitteren – Geschmack.
Jeder gute Cocktail braucht auch seine Würze: Deshalb gibt es verschiedenste Cocktailbitter mit Zutaten wie Enzianwurzel, Bitterorange, Gewürznelken, Kardamom, Zimt oder Chinarinde. Sie verleihen Ihren Cocktails einen intensiven und wie der Name schon sagt – bitteren – Geschmack. © wikimedia

Auch interessant:

Meistgelesen

So plant McDonald's die Fast-Food-Revolution in Deutschland
So plant McDonald's die Fast-Food-Revolution in Deutschland
Aldi Süd: Discounter sagt Lebensmittelverschwendung den Kampf an
Aldi Süd: Discounter sagt Lebensmittelverschwendung den Kampf an
Getränkemarkt macht ernst: Nestlé-Produkte raus aus dem Sortiment
Getränkemarkt macht ernst: Nestlé-Produkte raus aus dem Sortiment
Kaffee kochen: So gelingt Ihnen der perfekte Kaffee
Kaffee kochen: So gelingt Ihnen der perfekte Kaffee

Kommentare