1. hallo-muenchen-de
  2. Leben
  3. Games

UFL: FIFA-Konkurrent auf 2023 verschoben – wann genau ist der Release?

Erstellt:

Von: Ömer Kayali, Laura Wittstruck

Kommentare

Cristiano Ronaldo UFL
UFL: Gameplay veröffentlicht – Das kann der Free to Play FIFA-Konkurrent. © Strikerz INC

„FIFA“ steht bei Fußball-Games unangefochten an der Spitze. „UFL“ will EA Sports Konkurrenz machen. Das Spiel wurde jedoch auf 2023 verschoben.

Seit Jahren nimmt FIFA von Spieleentwickler EA Sports bei Fußballsimulationen eine Monopolstellung ein. Die Folge: Obwohl Fans und Experten FIFA 22 teils heftig kritisierten, war das Spiel laut esports.com trotzdem das erfolgreichste des Jahres 2021. Auch andere Spieleentwickler schafften es nicht, den Hype um die FIFA-Reihe zu brechen. Das Game eFootball 2022 etwa entpuppte sich als Mega-Flop. Doch jetzt könnte sich alles ändern:  Das Studio Strikerz Inc will mit dem Free2Play-Game „UFL“ wieder frischen Wind in das Genre bringen.

„UFL“: So wollen die Entwickler auch FIFA-Fans überzeugen

Strikerz Incs legt bei „UFL“ vor allem Wert auf ein gutes Gameplay, wie gamestar.de berichtet. Im Mittelpunkt des Spiels steht zudem der Online-Multiplayer-Modus „UFL Global Online Football League“. Dabei können Spieler ihren eigenen Fußballverein gründen und leiten. Dazu gehört etwa das Verwalten von Spielertransfers oder das Training einzelner Spieler. Per Matchmaking bekommen Gamer Mitspieler auf dem gleichen Level zugewiesen, mit denen sie sich messen können. Die Entwicklung des eigenen Teams können Spieler dann laut gamestar.de über Jahre mitverfolgen, das Spiel beginnt nicht jede Saison komplett neu. 

Einen ersten Eindruck des Spiels ermöglicht jetzt der neue Gameplay-Trailer von Strikerz Inc.

„UFL“: Release wurde auf 2023 verschoben

Nachdem das Spiel erstmals auf der Gamescom 2021 angekündigt wurde, warten Gamer sehnsüchtig auf ein offizielles Release-Datum. Einen genauen Erscheinungstermin gibt es jedoch noch immer nicht. Eigentlich sollte „UFL“ in diesem Jahr auf den Markt kommen, doch kürzlich erklärten die Entwickler, dass sich der Release auf 2023 verschiebt. Sie begründen dies damit, dass sie sich selbst sehr hohe Ansprüche gesetzt haben und sich die Produktion deswegen in die Länge zieht. Momentan ist jedoch nicht klar, wann genau im nächsten Jahr „UFL“ erscheinen wird – im schlimmsten Fall müssen sich Fußball-Fans bis Ende 2023 gedulden.

Wir dürfen in jedem Fall gespannt sein – prominente Markenbotschafter konnten die Entwickler von Strikerz Inc in jedem Fall schon überzeugen. Neben Superstar Cristiano Ronaldo werben unter anderem Roberto Firmino und Kevin de Bruyne für das neue Game.

Auch interessant

Kommentare