Gefahren von Feuerwerkskörpern

Blindgänger nicht erneut zünden: Knaller richtig entsorgen

Nicht jeder Böller knallt beim ersten Mal. Bei solchen Blindgängern ist besonders große Vorsicht geboten. Foto: Paul Zinken
+
Nicht jeder Böller knallt beim ersten Mal. Bei solchen Blindgängern ist besonders große Vorsicht geboten. Foto: Paul Zinken

In der Silvesternacht zünden viele Menschen Feuerwerkskörper an. Manche Böller erweisen sich jedoch als Blindgänger. Wer seine Gesundheit nicht gefährden möchte, sollte mit ihnen besonders vorsichtig umgehen.

Stuttgartt (dpa/tmn) - Finger weg von Böllern, die beim ersten Mal nicht zünden: Wenn sie nicht funktionieren, sollte man das Abfeuern nicht erneut versuchen. Im Extremfall kann der Blindgänger sonst beim Anfassen explodieren, warnt der Tüv Thüringen.

Die Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK) empfiehlt in einer solchen Situation, etwa 15 Minuten zu warten und sich erst dann dem Blindgänger zu nähern. Er kommt dann in einen Eimer mit Wasser und anschließend in den Hausmüll. Denn wer sich am Lichterspektakel beteiligt, ist verpflichtet, Böller und Raketen von den Straßen und Gehwegen wieder zu entfernen, wenn sie ausgekühlt sind.

Polizei-Beratung: Informationsblatt zum Umgang mit Feuerwerk

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare