Apple Smartphones

iPhone: Versteckte Funktionen, die jeder Besitzer kennen sollte

ein iPhone.
+
Das iPhone hat einige Funktionen, die nicht jeder Nutzer kennt.

iPhones verfügen über viele praktische Funktionen, einige davon sind allerdings gut versteckt. Welche Features womöglich nicht alle Nutzer kennen, zeigen wir hier.

Hinweis an unsere Leser:

Wir erstellen Produktvergleiche und Deals für Sie. Um dies zu ermöglichen, erhalten wir von Partnern eine Provision. Für Sie ändert sich dadurch nichts.

Bei Apple steht die Benutzerfreundlichkeit der Produkte an erster Stelle. Viele Nutzer schätzen das durchdachte Zusammenspiel des Betriebssystems, der Apps und der einzelnen Geräte. Kritiker bemängeln jedoch, dass Apple Nutzern zu wenige Möglichkeiten für eigene Anpassungen bietet – zumindest nicht in dem Maße, wie das zum Beispiel bei Android-Geräten der Fall sei. Tatsächlich ist mit Apple-Devices mehr möglich, als man denkt. Aber viele Nutzer kennen einige nützliche Funktionen gar nicht. Auch beim iPhone* gibt es viele eher unbekannte aber äußerst praktische Features.

Lesen Sie auch: Apple AirPods Pro: über 30 Prozent günstiger – nur für kurze Zeit.

iPhone versteckte Funktionen: Dokumente scannen

Mit Ihrem iPhone können Sie Dokumente ganz einfach scannen. Viele Nutzer werden hierfür vermutlich nur ein Foto mit der Kamera-App schießen. Das Ergebnis lässt aber meist zu wünschen übrig. Wesentlich besser funktioniert es über die Notizen-App: Öffnen Sie diese und erstellen eine neue Notiz. Anschließend klicken Sie unten in der Leiste auf das Kamera-Symbol, woraufhin Ihnen die Option „Dokumente scannen“ angezeigt wird. Jetzt wird die Kamera des iPhones aktiviert. Richten Sie Ihr Handy auf das Dokument, das Sie scannen möchten und ein gelber Rahmen erscheint über dem Dokument. Sobald Sie das Bild aufgenommen haben, wird ein Zuschneidewerkzeug über dem Bild angezeigt, mit dem Sie es auf die gewünschten Abmessungen anpassen können.

Dokumente direkt auf dem iPhone unterschreiben

Es ist immer ärgerlich, wenn man ein Dokument per E-Mail erhält, welches unterschrieben werden muss. Erst muss es ausgedruckt, dann unterschrieben, dann wieder eingescannt werden, bevor man es zurückzuschicken kann. Doch auch das geht viel einfacher direkt auf dem iPhone: Rufen Sie die PDF-Datei auf und klicken auf das Stiftsymbol in der oberen rechten Ecke. Nun können Sie einen Stift aus wählen und das Dokument an der gewünschten Stelle unterschreiben. Danach klicken Sie oben links auf „Fertig“. Ihr Handy bietet Ihnen dann die Möglichkeit, auf die E-Mail mit dem signierten Anhang zu antworten oder eine neue E-Mail zu erstellen.

Auch interessant: Wie funktioniert Apple Pay in Deutschland?

Eigene Textersetzungen erstellen

Die Autokorrektur beim iPhone kann manchmal nervig sein. Nutzer können aber auch selbst bestimmen, welche Wörter beim Tippen vorgeschlagen werden. Hierzu müssen Sie nur über "Einstellungen" > "Allgemein" > "Tastatur" > "Textersetzung" auf das Pluszeichen in der rechten oberen Ecke tippen. Dort können Sie eigene Vorschläge hinzufügen oder auch Abkürzungen für Wörter oder sogar ganze Sätze.

Schnell auf eine Nachricht antworten

Wer gerade ein Video ansieht und währenddessen eine Nachricht erhält, der kann darauf antworten, ohne das Video pausieren zu müssen. Wenn die Benachrichtigung oben auf dem Bildschirm erscheint, streichen sie diese einfach unten. Das Video wird dann weiter abgespielt und Sie können auf die Nachricht antworten.

iPhone 13 jetzt erhältlich

Das iPhone 13 wurde kürzlich veröffentlicht.

Vor kurzem hat Apple das iPhone 13 veröffentlicht, welches wieder diverse Verbesserungen bietet. Unter anderem verfügt es über eine noch bessere Kamera mit umfangreicheren Funktionen sowie einer ausdauernderen Akkuleistung. Die günstigste Variante ist schon für rund 900 Euro zu haben, was für ein brandneues iPhone und für Apple-Verhältnisse ein geringer Preis ist. Darüber hinaus sind nun auch ältere iPhone-Modelle günstiger zu haben als zuvor:

(ök) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.