Gartenarbeit leicht gemacht

Akku-Heckenscheren: 5 Favoriten von Stiftung Warentest 2022

Elefant aus Heckengrün
+
Mit Akku-Heckenscheren lassen sich grüne Wunder schaffen.

Akku-Heckenscheren: Welche ist die beste? Stiftung Warentest hat 15 Akku-Heckenscheren unter die Lupe genommen. Wir stellen Ihnen die Favoriten vor.

Hinweis an unsere Leser: Wir erstellen Produktvergleiche und Deals für Sie. Um dies zu ermöglichen, erhalten wir von Partnern eine Provision. Für Sie ändert sich dadurch nichts.

Sie sind leicht, leise und leistungsfähig: Kabellose Heckenscheren mit Akku. Doch stimmt das auch? Nicht alle Modelle halten, was sie versprechen.
Jetzt im Spätsommer ist ein guter Zeitpunkt, die Hecke noch einmal zu trimmen. Mildere Temperaturen lassen den Anschnitt nicht verbräunen und alle Vogelnester sind jetzt leer. Natürlich können Sie Ihre Hecke auch im Herbst schneiden.
Ein günstiger Zeitpunkt, um mit etwas Glück sogar zu Nachsaison-Preisen eine Akku-Heckenschere zu kaufen. Damit Sie Ihr Geld gut investieren, stellen wir Ihnen fünf empfehlenswerte Modelle aus dem aktuellen Test von Stiftung Warentest vor.

Akku-Heckenscheren: Darauf sollten Sie beim Kauf achten

Akku-Heckenscheren bestehen aus drei wichtigen Teilen: dem Scherblatt, dem Akku und dem Motor. Bringen Akku und Motor zu wenig Leistung und nutzen die Schneiden schnell ab, wird Hecke schneiden zum Kraftakt. Generell sind bei Akku-Heckenscheren namhafte Marken eine gute Wahl. Für große Grundstücke bzw. Hecken ist es sinnvoll, sich einen zweiten Akku anzuschaffen.

Achten Sie außerdem auf Folgendes:

  • Die Schwertlänge sollte der Breite Ihrer Hecke entsprechen.
  • Die Messer des Schwertes sollten beidseitig geschliffen sein.
  • Unerlässlich sind Sicherheitsschaltung und Schnellstoppfunktion.
  • Achten Sie auf die Schnittstärke. Die Angaben in Millimeter entsprechen der maximal schneidbaren Aststärke.
  • Die Heckenschere sollte das GS-Zeichen (geprüfte Sicherheit) tragen.

Akku-Heckenscheren im Test: Das ist wichtig

Die Experten der Stiftung Warentest haben Schnittqualität, Handhabung, Akku-Leistung, Haltbarkeit, Sicherheit und Schadstoffgehalt von 15 Modellen getestet. Fünf Favoriten stellen wir Ihnen hier vor.

Platz 1: Einhell ARCURRA 18/55 Power X-Change

Akku-Heckenscheren Testsieger mit guter Schnittqualität

Zum Angebot bei Amazon

Der Testsieger unter den Standard-Heckenscheren für niedrige und mittelhohe Hecken. Leichter als langstielige Modelle und mit etwas längerem Schwert überzeugt die Einhell ARCURRA 18/55 mit guter Schnittqualität und angenehmer Handhabung. Kleine Abstriche gibt es nur für die Betriebszeit.
Amazon-Preis: 95,99 Euro inkl. Akku und Ladegerät

Gesamtnote Stiftung Warentest1,9
Haltbarkeit, Sicherheit und Schadstoffesehr gut
Schnitt von dünnen bis dicken Ästen (8-12 mm)gut
Griffkomfort, Handhabung Akku und Ladegerätgut
Produktabmessungen‎103 x 20 x 14,5 cm; 2,85 kg
Amazon-Bewertungen4,6 von 5 ⭐⭐⭐⭐⭐

Platz 2: Wolf-Garten Lycos 40/500 H

Akku-Heckenschere für alle Aststärken

Zum Angebot bei Amazon

Der Spezialist fürs Grobe: Die Lycos von Wolf-Garten überzeugte im Test mit dem besten Schnittbild für alle Aststärken – vor allem auch bei dickeren Ästen. Dazu punktet sie mit langer Laufzeit, doch diese Power schlägt sich im Gewicht und damit auch im Handling nieder.
Amazon-Preis: 351,83 Euro inkl. Akku und Ladegerät

Gesamtnote Stiftung Warentest1,9
Haltbarkeit, Sicherheit und Schadstoffesehr gut – gut
Schnitt von dünnen bis dicken Ästen (8-12 mm)gut
Griffkomfort, Handhabung Akku und Ladegerätbefriedigend
Produktabmessungen‎117 x 19 x 0,62 cm; 7,5 kg
Amazon-Bewertungen3,4 von 5 ⭐⭐⭐⭐⭐

Hecke schneiden: Tipps vom Profi

Platz 3: Gardena ComfortCut 50/18V

Akku-Heckenschere für den Formschnitt

Zum Angebot bei Amazon

Gute Handhabung, ergonomischer Griff und wenig Gewicht: Die ComfortCut von Gardena ist eine Spezialistin für dünne und mittlere Äste, eignet sich allerdings eher für den Formschnitt als für einen radikalen Rückschnitt. Akku und Ladegerät schneiden dafür besonders gut ab.
Amazon-Preis: 114,17 Euro inkl. Akku und Ladegerät

Gesamtnote Stiftung Warentest2,2
Haltbarkeit, Sicherheit und Schadstoffegut
Schnitt von dünnen bis dicken Ästen (8-12 mm)gut
Griffkomfort, Handhabung Akku und Ladegerätgut
Produktabmessungen99 x 20,2 x 13,7 cm; 2,7 kg
Amazon-Bewertungen4,6 von 5 ⭐⭐⭐⭐⭐

Platz 4: Ryobi RY18HT55A-120

Akku-Heckenschere mit diamantgeschliffenem Messer

Zum Angebot bei Amazon

Ein sehr gut für Sicherheit und Schadstofffreiheit, dazu gute Noten für den Schnitt sowohl dünner als auch dicker Äste. Diese Akku-Heckenschere mit diamantgeschliffener Schneide ist eine Allzweckwaffe mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. Nur die Akkulaufzeit könnte länger sein.
Amazon-Preis: 149,90 Euro ohne Akku und Ladegerät

Gesamtnote Stiftung Warentest2,3
Haltbarkeit, Sicherheit und Schadstoffesehr gut – gut
Schnitt von dünnen bis dicken Ästen (8-12 mm)gut
Griffkomfort, Handhabung Akku und Ladegerätbefriedigend
Produktabmessungen103,6 x 18,8 x 18,5 cm; 2,5 kg
Amazon-Bewertungen4,8 von 5 ⭐⭐⭐⭐⭐

Platz 5: Stihl HLA 56 

Akku-Heckenschere für schwere (und hohe) Fälle

Zum Angebot bei Amazon

Dieses Modell ist die einzige Langstiel-Heckenschere, das die Experten der Stiftung Warentest überzeugen konnte. Die HLA 56 von Stihl schafft auch dicke Äste und punktet mit einer Laufzeit von bis zu 120 Minuten. Doch so viel Leistung bedeutet auch: Gewicht. Ein separat erhältlicher Tragegurt macht hier durchaus Sinn.
Amazon-Preis: 419 Euro inkl. Akku und Ladegerät

Gesamtnote Stiftung Warentest1,7
Haltbarkeit, Sicherheit und Schadstoffesehr gut
Schnitt von dünnen bis dicken Ästen (8-12 mm)gut
Griffkomfort, Handhabung Akku und Ladegerätgut
ProduktabmessungenTransportlänge 115 cm, Gesamtlänge 210 cm; 3,8 kg
Amazon-Bewertungen4,4 von 5 ⭐⭐⭐⭐⭐

Akku-Familien

Innerhalb ihrer Anbieterfamilie lassen sich die Akkus untereinander tauschen. Akkus von Bosch und Gardena passen beim jeweils anderen sowie weiteren Geräten der sogenannten „Power Alliance“. Metabo-Akkus passen in Geräte des „Cordless Alliance Systems“.

Akku-Heckenscheren: Test-Fazit

Von den 15 durch die Stiftung Warentest untersuchten Heckenscheren schneiden für niedrige Hecken die Standard-Heckenscheren der Marken Wolf-Garten und Einhell am besten ab. Unter den Langstiel-Heckenscheren überzeugte die zwar schwere, aber ausdauernde Modell von Stiehl am meisten.