Landtagswahl 2018

Stimmkreis 108 München Schwabing: Jürgen Hackbarth (V-Partei)

Jürgen Hackbarth ist der Landtagskandidat der V-Partei für den Stimmkreis Schwabing.
+
Jürgen Hackbarth ist der Landtagskandidat der V-Partei für den Stimmkreis Schwabing.

Am 14. Oktober wird in Bayern gewählt! Lesen Sie hier den Steckbrief von Jürgen Hackbarth, Landtagskandidat der V-Partei im Stimmkreis München-Schwabing

Name:Jürgen Hackbarth 

Alter: 57 

Beruf: Hubschrauberpilot / Fluglehrer 

Familienstand: verheiratet 

Wohnort/Stadtviertel: Jetzt Ingolstadt, Früher in meinem Wahlkreis Schwabing 

Welchem München-Thema wollen Sie im Landtag besonders Gehör verschaffen? 

Wohnungsknappheit, Mieten und Verkehr. 

Wie? 

Durch innovative, zukunftsweisende Vorschläge. 

Wie wollen Sie die Themen Wohnungsknappheit und steigende Mieten in München in den Griff bekommen? 

Wohnungsknappheit: Ausbau von Dachgeschossen. Intelligentere Nutzung von mindergenutzten Wohnungen durch Untervermietung. Finanzielle Anreize von Rentnern in großen Wohnungen, in Kleinere umzuziehen. Steigende Mieten: Erhöhung des Angebotes, besonders durch Ausweitung des öffentlich sozialen Wohnungsbaus. Novellierung der Mietpreisbremse. 

Wie wollen Sie München verkehrstechnisch fit für die Zukunft machen? 

Kostenfreier ÖPNV! Durch einen fahrscheinlosen ÖPNV lassen sich Teile der anfallenden Kosten direkt einsparen oder senken, z. B. durch den Verzicht auf Fahrkahrtenautomaten und –kontrollen sowie das Wegfallen teurer Gerichtsprozesse? gegen Schwarzfahrer*innen. Die indirekten Einsparungen durch einen kostenfreien ÖPNV sind sogar noch deutlich größer: Durch einen Rückgang des motorisierten Individualverkehrs verbessert sich die Luft, die Umwelt und das Klima wird weniger belastet, die Anzahl der Verkehrsunfälle sinkt, die Kosten für Straßenbau und –sanierung gehen stark zurück, der Platzverbrauch sinkt erheblich und die Lebensqualität und Attraktivität für Touristen gerade in Städten steigt. Unser Ziel ist es, das ÖPNV-Angebot in Großstädten so auszubauen, dass in Verbindung mit dem Fahrradverkehr und Carsharing bei der Personenbeförderung komplett auf private PKW verzichtet werden kann. 

Wie begegnen Sie dem Pflege-Notstand in Betreuungseinrichtungen und Krankenhäusern? 

Steigerung der Attraktivität durch Schaffung von höherer Qualifikation (Akademisierung) und Verantwortung. Damit natürlich eine Anpassung der Entlohnung. 

Wie stehen Sie zu den Ladenöffnungszeiten? 

Keine Änderung außer mehr Flexibilität bei Artikeln des täglichen Lebens.

Auch interessant:

Meistgelesen

Das sind die Spitzenkandidaten für den Bezirksausschuss 6
Das sind die Spitzenkandidaten für den Bezirksausschuss 6

Kommentare