Allach-Untermenzing

Steckbrief zur Wahl des Bezirksausschusses 23: Pascal Fuckerieder (SPD)

Pascal Fuckerieder (SPD)
+
Pascal Fuckerieder (SPD)
    503 Service Unavailable

    Hoppla!

    Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.

  • E-Mail
  • Weitere
    schließen

Was wollen die BA-Spitzenkandidaten für Allach-Untermenzing erreichen, was ist ihnen wichtig. Hallo hat nachgefragt...

Name: Pascal Fuckerieder
Alter: 43 Jahre
Stadtviertel: Allach
Beruf: Informatiker 

Mein wichtigstes Ziel für Allach-Untermenzing:
Ich möchte gemeinsam mit den Bürgern den Stadtbezirk so weiterentwickeln, dass er noch lebens- und liebenswerter wird. Hierfür werde ich nicht den bequemsten, sondern den besten Weg suchen, um das Wachstum des Stadtbezirk sozialverträglich und ökologisch zu gestalten. 

Wie soll sich aus Ihrer Sicht die Schullandschaft im Stadtbezirk entwickeln? Wie stehen Sie zum Standort „Erdbeerwiese“ an der Bauseweinallee? 
Das Schulangebot im Stadtbezirk muss optimal dem Bedarf angepasst sein. Ich lehne den Standort an der Bauseweinallee nicht grundsätzlich ab. Es bedarf einer gründlichen und ergebnisoffenen Prüfung. Und warum nicht neue Ideen denken, wie eine „Schule im Park“. 

Was sind die größten Chancen der aktuellen städtebaulichen Entwicklung und Bevölkerungszunahme im Stadtbezirk, und was die größten Risiken?
Das Wachstum bietet die Chance, dass bisher noch nicht ausreichend vorhandene Infrastrukturen in Allach und Untermenzing ertüchtigt und ausgebaut werden. Gleichzeitig sehe ich das Risiko, dass dies nicht immer ganz so schnell erfolgen kann, wie der Stadtbezirk wächst. 

Was muss getan werden, um speziell die zu erwartende Verkehrszunahme im Stadtbezirk bewältigen zu können?
Wir müssen den klassischen ÖPNV kurzfristig durch noch attraktivere Busangebote stärken, damit weniger Menschen auf das Auto angewiesen sind. Moderne Angebote wie Carsharing, Leihräder oder IsarTiger müssen dies ergänzen. Genauso müssen wir Radverbindungen ausbauen. 

Auch die soziale und kulturelle Infrastruktur muss mithalten können. Woran fehlt es besonders? Insbesondere das kulturelle Angebot ist in Allach und Untermenzing nicht besonders ausgeprägt. Egal ob man ins Museum, Kino, Theater oder Konzert gehen möchte – man muss dafür meistens in einen anderen Stadtbezirk fahren. 

Wird der Oertelplatz Ihr neuer Lieblingsplatz im Viertel oder gibt es einen anderen Lieblingsort?
Der neu gestaltete Oertelplatz ist noch nicht mein Lieblingsplatz. Ich bin gerne im Grünen – und bisher ist der neue Platz noch recht grau. Ich bin sehr gespannt, wie der Platz wirkt, wenn die Bäume im Frühling Blätter bekommen und freue mich schon auf unser neues Platanen-Wäldchen.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

503 Service Unavailable

Hoppla!

Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.

503 Service Unavailable

Hoppla!

Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.