Landtagswahl 2018

Stimmkreis 108 München-Schwabing: Isabell Zacharias (SPD)

+
Isabell Zacharias ist Landtagskandidatin für die SPD im Stimmkreis München-Schwabing.

Am 14. Oktober wird in Bayern gewählt! Lesen Sie hier den Steckbrief von Isabell Zacharias, Landtagskandidatin für die SPD im Stimmkreis München-Schwabing

Name: Isabell Zacharias 

Alter: 53 

Beruf: Landtagsabgeordnete, Diplom-Ökotrophologin 

Familienstand: ledig 

Wohnort/Stadtviertel: Schwabing  

Welchem München-Thema wollen Sie im Landtag besonders Gehör verschaffen? 

Mir liegt kein besonderes München-Thema, sondern der gesellschaftliche Zusammenhalt am Herzen. Bayern lebt von seinen Werten: Nächstenliebe, Solidarität, Weltoffenheit, Toleranz, Liebe zur Freiheit und Gerechtigkeit. Diese Werte müssen in jeder politischen Entscheidung spürbar sein.   

Wie wollen Sie die Themen Wohnungsknappheit und steigende Mieten in München in den Griff bekommen? 

Das Spekulieren mit dem Boden muss endlich aufhören. Wohnungen und der soziale Wohnungsbau gehören in die öffentliche Hand oder in die Hand von Genossenschaften.   

Wie wollen Sie München verkehrstechnisch fit für die Zukunft machen? 

Unser langfristiges Ziel ist ein gut ausgebauter und kostenloser ÖPNV für alle in Bayern. Zunächst wollen wir kostenfreie Mobilität für Menschen mit begrenzten finanziellen Mitteln. Wir schaffen ein bayerisches Bildungsticket für Auszubildende, Schüler, Studierende, Senioren und Bedürftige.   

Wie begegnen Sie dem Pflege-Notstand in Betreuungseinrichtungen und Krankenhäusern? 

Eine gute Gesundheitsversorgung und Pflege hängt von der Arbeit motivierter, qualifizierter und zu attraktiven Bedingungen beschäftigter Menschen ab. Die Arbeitsbedingungen in der Pflege sind verbesserungsbedürftig. Wir brauchen den Abbau von Stress, Arbeitszeitverkürzung, Bezahlung nach Flächentarif, geregelte Weiterbildung und Mindestpersonalausstattung.   

Wie stehen Sie zu den Ladenöffnungszeiten? 

Während an Arbeitstagen die Leistung des Menschen im Vordergrund steht, sollte am Sonntag Zeit für Ruhe sein – zum Schutz des einzelnen Menschen und der Familie.

Auch interessant:

Kommentare