Landtagswahl 2018

Stimmkreis 104 München-Milbertshofen: Tina Pickert (CSU)

Tina Pickert ist die Landtagskandidatin der CSU für den Stimmkreis Milbertshofen.
+
Tina Pickert ist die Landtagskandidatin der CSU für den Stimmkreis Milbertshofen.

Am 14. Oktober wird in Bayern gewählt! Lesen Sie hier den Steckbrief von Tina Pickert, Landtagskandidatin für die CSU im Stimmkreis München-Milbertshofen

Name: Tina Pickert

Alter: 33 Beruf: Wissenschaftliche Mitarbeiterin 

Familienstand: ledig 

Wohnort/Stadtviertel: Olympiadorf 

Welchem München-Thema wollen Sie im Landtag besonders Gehör verschaffen? Wie? Ich setzte mich für eine ausreichende Gesundheitsversorgung (zum Beispiel Haus- und Kinderärzte, Pflegepersonal) ein, die besonders im Münchner-Norden verbessert werden muss. Am Herzen liegen mir auch die Themen bezahlbarer Wohnraum, sinnvolle Verkehrslösungen, Sicherheit und wie Digitalisierung den Alltag und das Lernen verändert. 

Wie wollen Sie die Themen Wohnungsknappheit und steigende Mieten in München in den Griff bekommen? Sinnvolles Bauen neuer Wohnungen ohne die Erholungsflächen zuzubetonieren ist eine Lösung dafür. Die Verkehrsinfrastruktur im Landkreis München muss so ausgebaut werden, dass man schnell in die Stadt kommt und es genauso attraktiv ist im Landkreis zu wohnen. 

Wie wollen Sie München verkehrstechnisch fit für die Zukunft machen? Verkehrskonzepte müssen Autofahrer, Fahrradfahrer, Fußgänger und Nutzer der öffentlichen Verkehrsmittel im Blick haben. Digitale Lenkmethoden des Verkehrs und Gemeinschaftsnutzungen wie Carsharing sind genauso wichtig wie ein Ausbau der Infrastruktur. 

Wie begegnen Sie dem Pflege-Notstand in Betreuungseinrichtungen und Krankenhäusern? Eine bessere Bezahlung und eine Aufwertung von Pflegeberufen sind Mittel zur Beseitigung des Pflegenotstandes. Digitalisierung und Technologisierung können eine Arbeitserleichterung sein, zum Beispiel beim Dokumentieren oder schweren Heben. 

Wie stehen Sie zu den Ladenöffnungszeiten? Gerade für kleinere, inhabergeführte Geschäfte stellen längere Öffnungszeiten wegen der deutlich höheren Kosten einen Nachteil dar. Aber gerade diese kleinen Läden machen auch den Charme von München aus und sollten erhalten bleiben.

Auch interessant:

Meistgelesen

Wahl-Spezial: Steckbriefe der Münchner Bezirkstagskandidaten
Wahl-Spezial: Steckbriefe der Münchner Bezirkstagskandidaten
Thomas Lechner geht als parteiloser OB-Kandidat für die Linke ins Rennen
Thomas Lechner geht als parteiloser OB-Kandidat für die Linke ins Rennen
Ex-SPDlerin Ender Beyhan- Bilgin kandidiert für die Migranten-Liste „FAIR“ als OB
Ex-SPDlerin Ender Beyhan- Bilgin kandidiert für die Migranten-Liste „FAIR“ als OB

Kommentare