Landtagswahl 2018

Stimmkreis 104 München-Milbertshofen: Ates Gürpinar (DIE LINKE)

+
Ates Gürpinar ist der Landtagskandidat für DIE LINKE für den Stimmkreis Milbertshofen.

Am 14. Oktober wird in Bayern gewählt! Lesen Sie hier den Steckbrief von Ates Gürpinar, Landtagskandidat für DIE LINKE im Stimmkreis München-Milbertshofen

Name: Ates Gürpinar 

Alter: 33 

Beruf: Medienwissenschaftler 

Familienstand: ledig 

Wohnort/Stadtviertel: Glockenbach

Welchem München-Thema wollen Sie im Landtag besonders Gehör verschaffen? Wie? Mein Ziel ist es, dass Menschen nach Abzug der Miete noch genügend Geld zum Leben haben. Das bedeutet mehr Lohn und mehr Rente sowie eine Deckelung der Mieten. Dafür streiten wir innerhalb wie außerhalb des Parlaments. 

Wie wollen Sie die Themen Wohnungsknappheit und steigende Mieten in München in den Griff bekommen? Neben der Deckelung der Mieten benötigen wir bayernweit 40.000 Sozialwohnungen jährlich. Gleichzeitig müssen wir die Zentralisierungswut von CSU und SPD stoppen, München als Metropole neben Berlin, London und Paris zu installieren. Es braucht eine Strukturoffensive im ländlichen Bereich. 

Wie wollen Sie München verkehrstechnisch fit für die Zukunft machen? Statt weiter auf den unsinnigen Tieftunnel zu setzen, fordern wir den Ausbau des Rings, insbesondere des Südrings. Wir bauen das Radnetz aus und wollen mittelfristig den ÖPNV zum Nulltarif, sofort für Kinder und Jugendliche und für ärmere Menschen. 

Wie begegnen Sie dem Pflegenotstand in Betreuungseinrichtungen und Krankenhäusern? Bayern benötigt eine verbindliche Personalbemessung. Wir streben dazu ein Volksbegehren noch vor den Wahlen an. Insbesondere für die Altenpflege streiten wir für einen Pflegemindestlohn von 14,50 pro Stunde. 

Wie stehen Sie zu den Ladenöffnungszeiten? Eine Verlängerung der Öffnungszeiten lehne ich ab. Beschäftigte werden hierfür meist mit schlechter Entlohnung ausgenutzt. Ich stehe zum geschützten Sonntag, an dem sich Gesellschaft und Gemeinschaft bilden können, und bin ich gegen verkaufsoffene Sonntage.

Auch interessant:

Kommentare