Landtagswahl 2018

Stimmkreis 124 München-Land-Süd: Helmut Markwort (FDP)

+
Helmut Markwort ist Landtagskandidat für die FDP im Stimmkreis 124 München-Land-Süd.

Am 14. Oktober wird in Bayern gewählt! Lesen Sie hier den Steckbrief von Helmut Markwort, Landtagskandidat für die FDP im Stimmkreis 124 München-Land-Süd

Name: Helmut Markwort

Alter: 81

Beruf: Journalist

Familienstand: geschieden, ein Sohn

Wohnort/Gemeinde: München-Bogenhausen

Welchem München-Thema wollen Sie im Landtag besonders Gehör verschaffen? Wie? 

Endlich die dritte Startbahn am Flughafen. Damit München in Deutschland und Europa wirtschaftlich spitze bleibt. Die neuen Arbeitsplätze kann niemand verlagern. Als Opposition werden wir das hartnäckig fordern, als Koalitionspartner durchsetzen.

Wie wollen Sie die Themen Wohnungsknappheit und steigende Mieten im Münchner Umland in den Griff bekommen? 

Investitionshemmnis Mietpreisbremse, Grunderwerb-Steuer modifizieren, Baugebiete ausweiten, Nachverdichtung erleichtern, Vorschriften abbauen, um Verfahren zu beschleunigen, verbindliche Fristen, Bauordnungen bundeslandweit harmonisieren.

Wie wollen Sie München und das Umland verkehrstechnisch fit für die Zukunft machen?

Den öffentlichen Nahverkehr in und um München ausbauen und attraktiver gestalten sowie Fahrtakte beschleunigen. Bis die dringend notwendigen zusätzlichen U- und S-Bahnen fahren können, müssen mehr Busse eingesetzt werden.  

Wie begegnen Sie dem Pflege-Notstand in Betreuungseinrichtungen und Krankenhäusern?

Nach dem Leitbild „Pflege in Oberbayern“: Steigerung der Aus- und Fortbildung und gesellschaftlichen Wertschätzung der Pflegeberufe, Förderung der Prävention, um Pflege zu vermeiden oder zu verbessern, flächendeckende Beratung der pflegenden Angehörigen.

Wie stehen Sie zu den Ladenöffnungszeiten?

Die strenge Regulierung der Öffnungszeiten ist nicht zeitgemäß. Wir wollen die Ladenschlusszeiten freigeben, mehr Freiraum für Händler und Kunden. Das hilft dem Einzelhandel gegenüber dem Online-Handel. Die Höchstarbeitszeit soll bleiben.

Auch interessant:

Kommentare