Landtagswahl 2018

Stimmkreis 123 München-Land-Nord: Robert Hamm (DIE LINKE)

+
Robert Hamm ist Landtagskandidat für DIE LINKE im Stimmkreis 123 München-Land-Nord.

Am 14. Oktober wird in Bayern gewählt! Lesen Sie hier den Steckbrief von Robert Hamm, Landtagskandidat für DIE LINKE im Stimmkreis 123 München-Land-Nord

Name: Robert Hamm 

Alter: 28

Beruf: Informatikstudent

Familienstand: ledig

Wohnort/Stadtviertel: Garching

Welchem München-Thema wollen Sie im Landtag besonders Gehör verschaffen? Wie?
Münchens letzte Restnatur erhalten und erweitern durch nachhaltige Siedlungsentwicklungs- und Mobilitätskonzepte. Warum? Erholungsflächen für steigende Einwohnerzahlen, besseres Stadtklima und Biotope für Tiere und Pflanzen.

Wie wollen Sie die Themen Wohnungsknappheit und steigende Mieten im Münchner Umland in den Griff bekommen?
Kurzfristig braucht es eine echte, flächendeckende Mietpreisbremse ohne Ausnahmen, außerdem Höchstgrenzen für Mieteinnahmen sowie jährlich 40.000 zusätzliche Sozialwohnungen. Langfristig braucht es mehr Wohnungsgenossenschaften.

Wie wollen Sie München und das Umland verkehrstechnisch fit für die Zukunft machen?
Der Individualverkehr muss durch den massiven Ausbau des ÖPNV drastisch reduziert werden. Stufenweise Einführung des gebührenfreien ÖPNV. Zusätzlich muss es attraktiver werden, mit dem Fahrrad zu fahren, zum Beispiel durch Radschnellwege.

Wie begegnen Sie dem Pflege-Notstand in Betreuungseinrichtungen und Krankenhäusern?
Ein Pflegemindestlohn von 14,50 Euro/Stunde soll den Beruf wieder attraktiv machen, um die über 10.000 fehlenden Stellen in Bayern besetzen zu können. Privatisierte Einrichtungen müssen in öffentliche Hand zurückgeführt werden. Menschen sind keine Ware.

Wie stehen Sie zu den Ladenöffnungszeiten?
Eine Erweiterung der Ladenöffnungszeiten auf den Sonntag würde kleine Betriebe benachteiligen. Außerdem hat der Sonntag eine besondere Bedeutung als Tag der Ruhe und des Ausspannens, er sollte für Familie, Erholung und Kultur gedacht sein.

Auch interessant:

Kommentare