Landtagswahl 2018

Stimmkreis 101 München-Hadern: Marion Ellen (mut)

+
Marion Ellen ist Landtagskandidatin für die mut im Stimmkreis 101 München-Hadern.

Am 14. Oktober wird in Bayern gewählt! Lesen Sie hier den Steckbrief von Marion Ellen, Landtagskandidatin für die mut im Stimmkreis 101 München-Hadern

Name: Marion Ellen 

Alter: 49 

Beruf: Industriekauffrau, Pressesprecherin der Partei mut 

Familienstand: ledig 

Wohnort/Stadtviertel: Sendling

Welchem München-Thema wollen Sie im Landtag besonders Gehör verschaffen? Wie? 
München hat nicht erst 2015 gezeigt, wie Solidarität und Zusammenhalt geht. An Solidarität statt Ausgrenzung und Spaltung müssen wir weiter festhalten, dazu gehört auch, dass Wohnen und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben für alle möglich ist.  

Wie wollen Sie die Themen Wohnungsknappheit und steigende Mieten in München in den Griff bekommen?
Unbefristete Sozialbindung, Öffentlicher Grund nicht höchstbietend sondern sozial bevorzugt anbieten z.B. Genossenschaften, in die Höhe bauen ohne Betonmonster, Mietspiegel nicht nur über Neuvermietungen. Konzepte zur besseren Verteilung von Wohnraum.  

Wie wollen Sie München verkehrstechnisch fit für die Zukunft machen?
Mehr ÖPNV statt Individualverkehr, flexible Angebote (z.B. Bedarfsbusse, mehr ÖPNV Angebote im Winter). Mehr Augenmerk auf Radverkehr statt Auto. Dringender Ausbau von Rad(schnell)wegen.  

Wie begegnen Sie dem Pflege-Notstand in Betreuungseinrichtungen und Krankenhäusern?
Pflege muss zur Daseinsversorgung gehören und darf nicht weiter der Gewinnmaximierung dienen. Pflegeberufe sollten z.B. durch höhere Löhne, geringere Arbeitszeiten und abschlagsfreier früherer Renteneintritt attraktiver gemacht werden.  

Wie stehen Sie zu den Ladenöffnungszeiten? 
Da z.B. Fragen nach -fairer- Entlohnung, Kinderbetreuung in den Abendstunden schon für andere Berufsgruppen im Argen liegen, schafft eine Abschaffung von Ladenschlusszeiten aktuell leider mehr Probleme als sie löst.

Auch interessant:

Kommentare