Landtagswahl 2018

Stimmkreis 101 München-Hadern: Alexander Müller (Bayernpartei)

+
Alexander Müller ist Landtagskandidat für die Bayernpartei im Stimmkreis 101 München-Hadern.

Am 14. Oktober wird in Bayern gewählt! Lesen Sie hier den Steckbrief von Alexander Müller, Landtagskandidat für die Bayernpartei im Stimmkreis 101 München-Hadern

Name: Alexander Müller 

Alter: 38 

Beruf: kfm. Angestellter 

Familienstand: verheiratet, 1 Sohn 

Wohnort/Stadtviertel: München-Sendling

Welchem München-Thema wollen Sie im Landtag besonders Gehör verschaffen? Wie?
München ist eine bayerische Stadt und soll das auch bleiben. Die bayerische Lebensart ist wunderbar und schützenswert. Dazu gehört beispielsweise der Erhalt des Stadtbildes und unserer bayerischen Sprache. Dafür werde ich mich mit einer echten bayerischen Kulturpolitik einsetzen. 

Wie wollen Sie die Themen Wohnungsknappheit und steigende Mieten in München in den Griff bekommen?
Mit besserer Baupolitik. Die Neubausiedlungen am Hirschgarten sind hässlich und schaffen nicht ausreichend Wohnraum. Bayerns Unabhängigkeit würde uns von der irrsinnigen Berliner Baupolitik befreien. Nur dann wäre eine eigenständige, an den lokalen Problemen ausgerichtete Wohnpolitik möglich. 

Wie wollen Sie München verkehrstechnisch fit für die Zukunft machen?
Konsequente Förderung öffentlicher Verkehrsmittel. Dezentralisierung des öffentlichen Verkehrs - nicht mittels einer Tram durch den Englischen Garten, sondern durch Ausbau des U-Bahnnetzes. Zudem weniger Behinderungen für den motorisierten Individualverkehr. 

Wie begegnen Sie dem Pflege-Notstand in Betreuungseinrichtungen und Krankenhäusern?
Bessere Bezahlung für das Personal. Pflegeberufe müssen an Attraktivität gewinnen. Auch eine Familienpolitik, die ihren Namen verdient, wird den Pflegenotstand verringern. Die Pflege eines Menschen durch Angehörige muss finanziell besser unterstützt werden. 

Wie stehen Sie zu den Ladenöffnungszeiten?
Bayern ist ein christlich geprägtes Land. Ausufernde Öffnungszeiten, insbesondere auch Sonntagen, widersprechen unserem christlichen Wertekanon. Das Familienleben für Angestellte wird zusätzlich erschwert.

Auch interessant:

Kommentare