Landtagswahl 2018

Stimmkreis 103 München-Giesing: Prof. Dr. Michael Piazolo (Freie Wähler)

+
Prof. Dr. Michael Piazolo ist Landtagskandidat für die Freien Wähler im Stimmkreis 103 München-Giesing.

Am 14. Oktober wird in Bayern gewählt! Lesen Sie hier den Steckbrief vonProf. Dr. Michael Piazolo, Landtagskandidat für die Freien Wähler im Stimmkreis 103 München-Giesing

Name: Prof. Dr. Michael Piazolo, MdL 

Alter: 58 Beruf: Hochschulprofessor, Landtagsabgeordneter seit 2008 

Familienstand: ledig 

Wohnort/Stadtviertel: München-Thalkirchen

Welchem München-Thema wollen Sie im Landtag besonders Gehör verschaffen? Wie?
Ich möchte München lebenswert und attraktiv halten. Davon profitiert unsere Stadt. Das ungebremste und schlecht gesteuerte Wachstum der Stadt auf Kosten der Münchner und anderer Regionen stört mich.

Wie wollen Sie die Themen Wohnungsknappheit und steigende Mieten in München in den Griff bekommen?
Mir schweben mehrere Maßnahmen vor. Darunter ein sozialer Mietspiegel, der Bestandsmieten erfasst, die Förderung des Genossenschaftsmodells, ein Bestandsschutz für günstigen Wohnraum, mehr sozialer Wohnungsbau und eine attraktive, staatliche Wohnbauförderung.

Wie wollen Sie München verkehrstechnisch fit für die Zukunft machen?
Wichtig ist mir eine ideologiefreie Verkehrspolitik. Priorität haben dabei ein leistungsfähiger, günstiger ÖPNV, ein S-Bahn-Nord- und Südring für München, eine zukunftsfähige Infrastruktur unter Berücksichtigung des Radverkehrs und weitere Tunnels für den Mittleren Ring, um die Anwohner zu entlasten.

Wie begegnen Sie dem Pflege-Notstand in Betreuungseinrichtungen und Krankenhäusern?
Die Pflegeberufe werden leider nicht genügend wertgeschätzt. Durch eine angemessene Bezahlung, eine Aufwertung der Ausbildung, eine Reduzierung der Arbeitsbelastung, echte Perspektiven und Kompetenzen für Pflegeberufe und konkretes Handeln könnten wir das ändern.

Wie stehen Sie zu den Ladenöffnungszeiten?
Ich würde sie weitgehend so lassen wie sie sind, da die Versorgung sichergestellt ist. Der Sonntag sollte nicht angetastet werden. Über eine maßvolle Ausweitung der Öffnungszeiten in die Abendstunden könnte man nachdenken, aber nur, wenn die Arbeitnehmerrechte gewahrt werden.

Auch interessant:

Kommentare