Unwürdige Bedingungen

Athen und Paris wegen Behandlung von Flüchtlingen verurteilt

Der Europäische Gerichtshof in Straßburg hat Athen und Paris wegen menschenunwürdiger Behandlung von Flüchtlingen verurteilt.

Straßburg - Der europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat Athen und Paris wegen der unwürdigen Behandlung von minderjährigen Flüchtlingen verurteilt. Im Fall von Griechenland hatten mehrere Teenager wegen der Haftbedingungen auf Polizeistationen geklagt. In Calais ging es dagegen um einen Einzelfall. Dort wurde wegen der Verletzung der Fürsorgepflicht für einen 12-jährigen Jungen aus Afghanistan geklagt.

Rubriklistenbild: © pixabay/Videoredaktion

Auch interessant:

Meistgelesen

Terror-Alarm: Große SEK-Einsätze in Hessen und Rheinland-Pfalz
Terror-Alarm: Große SEK-Einsätze in Hessen und Rheinland-Pfalz
Nach Klima-Treffen: Heftige Kritik an Scheuer: Denkverbot-Vorwurf und „Hiobsbotschaft“
Nach Klima-Treffen: Heftige Kritik an Scheuer: Denkverbot-Vorwurf und „Hiobsbotschaft“
Renten steigen um mehr als drei Prozent
Renten steigen um mehr als drei Prozent
Maybrit Illner: Schaut Deutschland zu, wie die EU ums Überleben kämpft?
Maybrit Illner: Schaut Deutschland zu, wie die EU ums Überleben kämpft?

Kommentare