Schwarzfahren nicht mehr kriminell? Bundesregierung will prüfen 

+
Bundesjustizministerin Katarina Barley: ihr Ministerium denke über Entkriminalisierung von Schwarzfahren nach, wie ein Sprecher verlauten ließ. 

Ein Sprecher des Bundesjustizministeriums sagte der Saarbrücker Zeitung, die Bundesregierung denke über die Entkriminalisierung des Schwarzfahrens nach. 

Berlin - Die neue Bundesregierung will prüfen, ob sie sich Forderungen nach einer Entkriminalisierung des Schwarzfahrens anschließt. Die Vorstöße aus den Bundesländern zur Streichung dieses Tatbestands im Strafgesetzbuch seien bekannt, sagte ein Sprecher des Bundesjustizministeriums der "Saarbrücker Zeitung" vom Donnerstag. Es werde überlegt, ob sie aufgegriffen würden.

Unter anderem die nordrhein-westfälische Landesregierung hatte jüngst angeregt, Schwarzfahren in Bahnen und Bussen nicht mehr als Straftatbestand zu verfolgen. Es soll nach dem Vorbild zahlreicher einfacher Verkehrsdelikte nur als Ordnungswidrigkeit eingestuft werden. Begründet wird dies hauptsächlich mit einer Entlastung von Polizei und Justiz.

Lesen Sie auch: Barley sieht Demokratie und Rechtsstaat in Gefahr

AFP

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Europawahl 2019: Wird SIE die neue EU-Kommissionspräsidentin? Für Weber wird es eng
Europawahl 2019: Wird SIE die neue EU-Kommissionspräsidentin? Für Weber wird es eng
AfD liegt bei Europawahl in zwei Bundesländern sogar vor der CDU
AfD liegt bei Europawahl in zwei Bundesländern sogar vor der CDU
Nur 4 Prozent: In dieser Stadt sieht die AfD erneut alt aus
Nur 4 Prozent: In dieser Stadt sieht die AfD erneut alt aus
Nahles vor dem Aus? - Gabriel mit Frontal-Attacke, dann kontert Weil
Nahles vor dem Aus? - Gabriel mit Frontal-Attacke, dann kontert Weil

Kommentare