SPD-Beben

Schulz erklärt sofortigen Rückzug - Nahles nominiert

+
Martin Schulz äußert sich im Willy-Brandt-Haus in Berlin. Foto: Bernd von Jutrczenka

Berlin (dpa) - SPD-Chef Martin Schulz gibt den Parteivorsitz sofort ab und nicht erst nach Ende des Mitgliederentscheids der Sozialdemokraten. Das sagte er am Abend in Berlin.

Das SPD-Präsidium hat die Bundestags-Fraktionschefin Andrea Nahles einstimmig für den Parteivorsitz nominiert. Die Wahl werde am 22. April auf einem Parteitag in Wiesbaden stattfinden, so Schulz.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nicht alle jubeln: AfD-Fraktionschefin Weidel attackiert Deniz Yücel 
Nicht alle jubeln: AfD-Fraktionschefin Weidel attackiert Deniz Yücel 
Neuer Streit in der SPD? Nahles wirft Gabriel „Kampagne in eigener Sache“ vor
Neuer Streit in der SPD? Nahles wirft Gabriel „Kampagne in eigener Sache“ vor
Kohl-Witwe hat vor Gericht wohl schlechte Karten
Kohl-Witwe hat vor Gericht wohl schlechte Karten
„Oje, SPD“ und „Sündenbock Schulz“: Das vernichtende Presseecho im Überblick 
„Oje, SPD“ und „Sündenbock Schulz“: Das vernichtende Presseecho im Überblick 

Kommentare