Prorussische Kräfte gewinnen Wahl in Südossetien

Südoosetien Wahl
+
Der kremltreue Präsident Eduard Kokojty.

Zchinwali - In der von Georgien abtrünnigen Kaukasus-Region Südossetien haben die prorussischen Kräfte nach inoffiziellen Angaben die Parlamentswahl gewonnen.

Die eng mit dem kremltreuen Präsidenten Eduard Kokojty verbundene Partei Einheit habe 46,38 Prozent der Stimmen errungen, teilte am Montag die zentrale Wahlkommission in der Hauptstadt Zchinwali nach Angaben der Agentur Interfax mit. Die Opposition hatte im Wahlkampf massive Behinderungen beklagt.

Den vorläufigen Angaben zufolge errangen die Kommunisten mit 25,22 Prozent den zweiten Platz. Sie treten für eine Vereinigung von Südossetien mit der zu Russland gehörenden Teilrepublik Nordossetien ein.

Südossetien, das etwa eineinhalb Mal so groß ist wie das Saarland, hatte sich nach dem Krieg zwischen Russland und Georgien im August 2008 für unabhängig erklärt. Bisher haben aber nur Russland und Nicaragua diese Erklärung anerkannt.

dpa

Meistgelesen

Erdogan-Politiker: Skandinavier „auf Knien“ – Zeitungs-Eklat schlägt Wellen bis zu Schwedens Außenministerin
POLITIK
Erdogan-Politiker: Skandinavier „auf Knien“ – Zeitungs-Eklat schlägt Wellen bis zu Schwedens Außenministerin
Erdogan-Politiker: Skandinavier „auf Knien“ – Zeitungs-Eklat schlägt Wellen bis zu Schwedens Außenministerin
Ukraine-Krieg: Neun Tote bei Angriffen auf Charkiw
POLITIK
Ukraine-Krieg: Neun Tote bei Angriffen auf Charkiw
Ukraine-Krieg: Neun Tote bei Angriffen auf Charkiw
„Versagen“ Russlands im Ukraine-Krieg: Elitetruppe an Fehlschlägen beteiligt
POLITIK
„Versagen“ Russlands im Ukraine-Krieg: Elitetruppe an Fehlschlägen beteiligt
„Versagen“ Russlands im Ukraine-Krieg: Elitetruppe an Fehlschlägen beteiligt
Ukraine-Krieg: Unternehmen fordern von Deutschland die Beendigung der Nord Stream Ausnahmen 
POLITIK
Ukraine-Krieg: Unternehmen fordern von Deutschland die Beendigung der Nord Stream Ausnahmen 
Ukraine-Krieg: Unternehmen fordern von Deutschland die Beendigung der Nord Stream Ausnahmen 

Kommentare