Nach Schulz-Rücktritt

Olaf Scholz wird kommissarischer SPD-Chef

+
Olaf Scholz soll die SPD nach dem Rücktritt von Martin Schulz kommissarisch führen. Foto: Daniel Bockwoldt

Berlin (dpa) - Nach dem Rücktritt von SPD-Chef Martin Schulz soll dessen Stellvertreter Olaf Scholz kommissarisch die Partei führen. Das beschloss der SPD-Vorstand am Abend, wie die Deutsche Presse-Agentur aus Teilnehmerkreisen erfuhr.

Am 22. April soll ein Sonderparteitag den regulären Nachfolger wählen - die Parteispitze hat dafür Fraktionschefin Andrea Nahles nominiert.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

"Wissen Sie, was Sie gerade getan haben?“ Habeck nach Dobrindts AfD-Aussage bei Illner entsetzt
"Wissen Sie, was Sie gerade getan haben?“ Habeck nach Dobrindts AfD-Aussage bei Illner entsetzt
Altersrenten in zehn Jahren um 22 Prozent gestiegen
Altersrenten in zehn Jahren um 22 Prozent gestiegen
Tagesthemen-Kommentator stellt düstere Prognose
Tagesthemen-Kommentator stellt düstere Prognose
„Bin nicht immer so cremig“: Lindner beschwert sich über Journalisten - und macht ein Geständnis
„Bin nicht immer so cremig“: Lindner beschwert sich über Journalisten - und macht ein Geständnis

Kommentare