Muslime kritisieren Islamisten-Checkliste

Hannover - Muslime in Niedersachsen sind empört über eine Extremismus-Checkliste, die vom Verfassungsschutz und Innenminister Uwe Schünemann (CDU) verteilt wird.

Die Liste beschreibt, woran man erkennen soll, wann junge Muslime in den Extremismus abgleiten. Sie wird verteilt an Jugendamtsmitarbeiter und Lehrer. Der Vorsitzende des Moscheeverbands Schura Niedersachsen, Avni Altiner, zeigte sich empört. “Dadurch entsteht ein Klima der Angst“, sagte Altiner der “Neuen Presse“ Hannover (Donnerstag). Auch Islamfeindlichkeit werde durch die Checkliste geschürt.

Die Broschüre beschreibt insgesamt 26 Punkte als Hinweise auf ein Abgleiten in den Extremismus, darunter Gewichtsverlust durch geänderte Essgewohnheiten, eine intensive Beschäftigung mit dem Leben nach dem Tod und längere Reisen in Länder mit mehrheitlich muslimischer Bevölkerung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Wer soll als OB ins Rathaus einziehen?
Wer soll als OB ins Rathaus einziehen?
Seehofer reagiert auf Maut-Vorwürfe - jetzt will die FDP den Bundesinnenminister befragen
Seehofer reagiert auf Maut-Vorwürfe - jetzt will die FDP den Bundesinnenminister befragen
Peinliche Quiz-Show-Panne um Greta Thunberg - doch ihre Reaktion ist perfekt
Peinliche Quiz-Show-Panne um Greta Thunberg - doch ihre Reaktion ist perfekt
Iran-Konflikt: Bekommt Trump die Quittung für krasse Fehlgriffe? Senat stimmt über Entmachtung ab
Iran-Konflikt: Bekommt Trump die Quittung für krasse Fehlgriffe? Senat stimmt über Entmachtung ab

Kommentare