Iran-Konflikt: G-8-Staaten fordern Ende der Gewalt

+
G-8-Staaten fordern Ende der Gewalt im Iran.

Rom - Trotz verschiedener Meinungen über die Unruhen im Iran haben die Außenminister der G-8-Staaten nun bei ihrem Treffen in Italien ein sofortiges Ende der Gewalt verlangt.

Weiter haben die Delegationen der G-8-Staaten die Staatsführung zu einer friedlichen Lösung des Konflikts mit der Opposition aufgerufen.

Der italienische Außenminister Franco Frattini erklärte am Freitag: “Wir sind sehr besorgt über diese Ereignisse“. Die Teilnehmer hätten die Notwendigkeit zu einer sofortigen Beendigung der Gewalt unterstrichen. Die übrigen Tagesordnungspunkte wie die Bekämpfung des Terrorismus und die Bekämpfung von Piraterie und organisiertem Verbrechen dürften angesichts des Themas Iran in den Hintergrund gedrängt werden.

Der G-8 gehören Deutschland sowie die USA , Russland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Japan und Kanada an.

ap

Auch interessant:

Meistgelesen

Venezuela ermittelt nun gegen Guaidó
Venezuela ermittelt nun gegen Guaidó
Die Hilfen in der Corona-Krise: Wer bekommt was?
Die Hilfen in der Corona-Krise: Wer bekommt was?
Bundeswehr setzt in der Corona-Krise 15.000 Soldaten ein
Bundeswehr setzt in der Corona-Krise 15.000 Soldaten ein
BA: Gut für Ansturm von Kurzarbeitern gerüstet
BA: Gut für Ansturm von Kurzarbeitern gerüstet

Kommentare