Iran gibt Tötung von Oppositionellen in Haft zu

opposition
+
Oppositionelle Demonstranten kleiden sich im Iran in Grün.

Teheran - Mindestens drei iranische Oppositionelle sind nach ihrer Verhaftung bei den Unruhen im Juni zu Tode geprügelt worden.

Die iranische Justiz räumte am Samstag erstmals offiziell ein, dass die Todesfälle auf “unnormale Behandlung und körperliche Züchtigung“ zurückzuführen seien. Zwölf Vollzugsbeamte des inzwischen geschlossenen Kahrisak-Gefängnisses seien deshalb angeklagt worden, drei von ihnen wegen vorsätzlichen Mordes, hieß es in einer in Teheran verbreiteten Erklärung.

Bislang hatten die iranischen Behörden stets Vorwürfe zurückgewiesen, dass Häftlinge aus Oppositionskreisen misshandelt worden seien. Bei den drei Getöteten war amtlich zunächst eine Hirnhautentzündung diagnostiziert worden. In der Erklärung vom Samstag hieß es laut dem staatlichen Fernsehen jedoch, der oberste Gerichtsmediziner habe eine Meningitis ausgeschlossen und bestätigt, dass die Leichen die Spuren von wiederholten Schlägen aufgewiesen hätten. Diese Wunden hätten letztlich zum Tode geführt.

Nach der umstrittenen Wiederwahl von Präsident Mahmud Ahmadinedschad am 12. Juni kam es in Teheran und anderen iranischen Städten zu wochenlangen Protesten, denen zahlreiche Menschen zum Opfer fielen. Die Opposition spricht von mindestens 72 Toten und hat schwere Misshandlungen wie Folter und Vergewaltigung von Verhafteten angeprangert. Den Behörden zufolge kamen nur 30 Menschen ums Leben.

AP

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Klausur der Ampel-Koalition: Neben Ukraine-Konflikt und Corona geht es auch um Mindestlohn und Kinder
POLITIK
Klausur der Ampel-Koalition: Neben Ukraine-Konflikt und Corona geht es auch um Mindestlohn und Kinder
Klausur der Ampel-Koalition: Neben Ukraine-Konflikt und Corona geht es auch um Mindestlohn und Kinder
Proteste in Berlin gegen Corona-Politik eskalieren
POLITIK
Proteste in Berlin gegen Corona-Politik eskalieren
Proteste in Berlin gegen Corona-Politik eskalieren

Kommentare