Bildungsniveau bei Migranten steigt

Berlin - Immer mehr Migranten in Deutschland erlangen eine höhere Bildung. Dies zeigt der noch unveröffentlichte 9. Integrationsbericht der Bundesregierung.

Er liegt der „Welt am Sonntag“ vor und soll am Mittwoch im Kabinett beschlossen werden. Die Zahl der ausländischen Schulabbrecher sinke demnach, während die Zahl der Migranten mit höheren Bildungsabschlüssen steige.

Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Maria Böhmer (CDU), lobte in der Zeitung die „maßgeblichen Fortschritte“. Der Anteil der Kindern von Zuwanderern, die eine Hauptschule besuchen, habe sich seit 2006 von der Hälfte auf rund ein Drittel reduziert. Mehr als 37 Prozent hätten einen mittleren Schulabschluss, fast jeder Zehnte mache Abitur. Migranten strebten für ihren Nachwuchs zudem höhere Bildungsabschlüsse an als deutsche Eltern.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Wahlhochburgen in Bayern: Karten zeigen starke CSU, gelbe Inseln und eine schwächelnde AfD
Wahlhochburgen in Bayern: Karten zeigen starke CSU, gelbe Inseln und eine schwächelnde AfD
Europa-Experte: Corona-Krise bedroht Zusammenhalt der EU
Europa-Experte: Corona-Krise bedroht Zusammenhalt der EU
EuGH-Urteil: Drei Länder haben in Flüchtlingskrise EU-Recht gebrochen
EuGH-Urteil: Drei Länder haben in Flüchtlingskrise EU-Recht gebrochen
EuGH: Drei Länder hätten Asylbewerber aufnehmen müssen
EuGH: Drei Länder hätten Asylbewerber aufnehmen müssen

Kommentare